Musiktheater im Revier



Alles zur Organisation "Musiktheater im Revier"


  • Musik

    Do., 24.01.2019

    Musiktheater im Revier: Generalintendant Schulz verlängert

    Gelsenkirchen (dpa/lnw) - Michael Schulz bleibt in den kommenden Jahren Generalintendant des Musiktheaters im Revier. Das teilte das Musiktheater am Donnerstagabend in Gelsenkirchen mit. Der neue Vertrag gelte bis zum Jahr 2023. «Unter seiner Leitung hat nicht nur die gesellschaftspolitische Verankerung des Hauses in der Stadtgesellschaft, sondern auch die überregionale, künstlerische Bedeutung stetig zugenommen», hieß es in der Mitteilung. Schulz war zu Beginn der Spielzeit 2008/09 nach Gelsenkirchen gekommen. Seitdem hatte er bereits zweimal verlängert. Zuvor war er sechs Jahre Operndirektor am Deutschen Nationaltheater Weimar.

  • Musik

    Do., 26.04.2018

    Musiktheater Gelsenkirchen inszeniert Bernsteins «Mass»

    Das Musiktheater im Revier in Gelsenkirchen.

    Gelsenkirchen (dpa/lnw) - Zum 100. Geburtstag des US-Komponisten Leonard Bernstein (1918-1990) bringt das Musiktheater im Revier in Gelsenkirchen dessen monumentales Werk «Mass» auf die Bühne. Bernstein nannte es selbst ein «theatre piece» für Sänger, Schauspieler und Tänzer. Es geht um die römische Messe im Licht gesellschaftlicher Umbrüche. Uraufführung war 1971. An der Inszenierung ist das gesamte künstlerische Personal der Sparten Oper und Ballett beteiligt, wie das Musiktheater am Donnerstag mitteilte. Für Inszenierung und Choreographie ist der Choreograph Richard Siegal verantwortlich. Mit der Premiere am 6. Oktober wird gleichzeitig die Spielzeit 2018/19 eröffnet.

  • Kulturporträt: Matthias Davids aus Münster

    Fr., 09.02.2018

    „Größtmögliche Qualität erreichen“

    Matthias Davids aus Münster: Vom Tänzer und Sänger zum gefeierten Musical-Regisseur und Leiter der Musicalsparte am Musiktheater in Linz.

    „Das hat mich immer interessiert!“ Matthias Davids (55) lässt keinen Zweifel daran aufkommen, dass die Position, die er erreicht hat, einem erfüllten Traum gleichkommt. Der gebürtige Münsteraner, der 1983 am Paulinum sein Abitur ablegte, ist seit 2012 Künstlerischer Leiter der Sparte Musical am Landestheater Linz. Damit bekleidet er eine Position, die es sonst an keinem deutschsprachigen Theater gibt.

  • Fußball

    Di., 14.04.2015

    Schalke 04 feiert Jubiläum mit einem eigenen Fußball-Musical

    Schalke 04 feiert sein 111. Jubiläum mit einem Musical.

    Gelsenkirchen (dpa/lnw) - Fußball-Bundesligist Schalke 04 feiert sein 111. Bestehen mit einem eigens für den Verein produzierten Musical. Am 12. September geht es bei der Jubiläumsshow «Kennst du den Mythos...?» in der Veltins-Arena 90 Minuten lang nur um den königsblauen Verein und seine Geschichte. Produziert wird das Musical gemeinsam mit dem Gelsenkirchener Musiktheater im Revier. Für die Jubiläumsshow sind bereits 20 000 Tickets verkauft worden, wie Moritz Beckers-Schwarz vom Arena Management am Dienstag mitteilte. Das ist knapp die Hälfte der verfügbaren Karten. Zusätzlich soll es zehn Vorstellungen im Musiktheater im Revier geben.

  • Architektur

    Fr., 06.03.2015

    Architekt des Musiktheaters im Revier ist tot

    Der Architekt Werner Ruhnau ist tot.

    Essen (dpa/lnw) - Der Architekt Werner Ruhnau ist tot. Er starb am Freitagmorgen im Alter von 92 Jahren in Essen. Das bestätigte sein Sohn der Deutschen Presse-Agentur. Ruhnau hatte Nachkriegsbauten wie das Musiktheater im Revier (MiR) in Gelsenkirchen entworfen. Die Idee für den Glasbau hatte Ruhnau von Mies van der Rohe übernommen. Der Komplex wurde 1959 eröffnet und gilt als gelungene Verbindung von Architektur und bildender Kunst. Das Gebäude steht seit 1997 unter Denkmalschutz.

  • Vhs-Kreis sieht Oper von Richard Strauss

    Fr., 26.09.2014

    „Frau ohne Schatten“ im Geisterreich

    Die Oper „Die Frau ohne Schatten“ hatte 2007 Premiere; hier eine Szene aus einer Aufführung in Salzburg 2011.

    Mit einer Opernfahrt am 19. Oktober (Sonntag) erinnert der Vhs-Kreis Lüdinghausen an den 150. Geburtstag des bedeutenden deutschen Komponisten des späten 19. Jahrhunderts, Richard Strauss. Ab 18 Uhr werden die Opernfans der Volkshochschule erleben, wie die – mit über 380 Darstellern – opulente Zauberoper „Die Frau ohne Schatten“ im Musiktheater im Revier Gelsenkirchen arrangiert wird.

  • Kultur

    Di., 05.08.2014

    Briefe aus dem Ersten Weltkrieg

    „Es ist viel schöner, wenn es sinnlos ist“ – so heißt die Veranstaltung, in der Lehrende und Studierende aus Briefen aus dem Ersten Weltkrieg lesen. Schriftsteller wie Ernst Jünger und Robert Musil schreiben direkt von der Front. Tagebucheinträge und anderes von Hermann Hesse, Franz Kafka und Else Lasker-Schüler erzählen über den großen Krieg. Die authentischen, ungefilterten Texte eröffnen eine tiefe Einsicht in das damalige Erleben der Katastrophe. Die Lesung wird mit zeitgenössischen Liedern begleitet von Udo und Almuth Herbst (Gitarre und Mezzosopran, Musiktheater im Revier und Staatsoper Hannover) sowie von Bernd Kortenkamp (an seinem dadaistischen Instrument, dem „Wachtelrealisator“). Das Konzept stammt von Xenia Multmeier (Regisseurin und Dozentin für Rezitation und Theater am Centrum für Rhetorik des Germanistischen Instituts).

  • Musik

    Do., 22.05.2014

    Schulz bleibt Generalintendant am Musiktheater im Revier

    Schulz bleibt noch zwei Jahre in Gelsenkirchen. Foto: Pedro Malinowski/Archiv

    Gelsenkirchen (dpa/lnw) - Der Generalintendant des Musiktheaters im Revier, Michael Schulz, hat seinen Vertrag um weitere zwei Jahre verlängert. Das teilte das Musiktheater am Donnerstag in Gelsenkirchen mit. Auch der Vertrag mit Bridget Breiner, der Direktorin des Balletts im Revier, sei verlängert worden. Schulz war zu Beginn der Spielzeit 2008/09 nach Gelsenkirchen gekommen. Zuvor war er sechs Jahre Operndirektor am Deutschen Nationaltheater Weimar. Breiner arbeitet seit der Saison 2012/13 an dem Theater.

  • Silvia Oelschläger

    Do., 03.10.2013

    Musiker haben nur montags frei

    Silvia Oelschläger freut sich, der Musikschule mit dem Konzert etwas zurückzuzahlen..

    Musik ist für die Ascheberger höchstens Hobby. Silvia Oelschläger, die am Sonntag mit Tobias Bredohl für ein Konzert in die Heimat zurückkehrt, ist an einem Musiktheater beschäftigt und berichtet von einer 5,5-Tage-Woche.

  • Unsere Tipps für den Januar

    Sa., 29.12.2012

    Die schönsten Seiten des Winters

    Unsere Tipps für den Januar : Die schönsten Seiten des Winters

    In der kalten Jahreszeit gibt es in unserer Region und drum herum jede Menge zu entdecken. Nach dem großen Erfolg der Wintertipp-„Erstauflage“ im Dezember-Heft hat die Redaktion erneut tief in der Ideen-Kiste gewühlt und attraktive Freizeit- und Veranstaltungstipps zusammengetragen.