Muslimbruderschaft



Alles zur Organisation "Muslimbruderschaft"


  • TV-Tipp

    Di., 24.09.2019

    Katar: Millionen für Europas Islam

    Scheich Tamim bin Hamad Al Thani, Staatsoberhaupt des Emirats Katar.

    Welche Verbindungen gibt es zwischen der NGO «Qatar Charity», der Muslimbruderschaft und religiösen Projekten in Europa? Zwei Journalisten versuchen das in einem Dokumentarfilm herauszufinden, nachdem ein Whistleblower ihnen einen USB-Stick zugespielt hat.

  • Terrorismus

    Mo., 05.08.2019

    Ägypten stuft Geisterfahrt von Kairo als Terrorakt ein

    Kairo (dpa) - Ägypten hat die Geisterfahrt eines Unbekannten durch die Innenstadt Kairos mit mindestens 20 Toten und 47 Verletzten als Terrorakt eingestuft. In dem Auto des Falschfahrers sei Sprengstoff entdeckt worden, teilte das Innenministerium nach einer Untersuchung des Fahrzeugs mit. Nach vorläufigen Ermittlungen sei die islamistische Terrorgruppe Hasm für den Anschlag verantwortlich, hieß es. Die Behörden des Landes betrachten die Gruppe als bewaffneten Flügel der islamistischen Muslimbruderschaft, die in Ägypten verboten ist und als Terrororganisation eingestuft wird.

  • Extremismus

    Mi., 26.06.2019

    NRW-Verfassungsschutz warnt vor Muslimbrüdern

    Burkhard Freier, Leiter des Verfassungsschutzes in Nordrhein-Westfalen.

    Düsseldorf (dpa/lnw) - Der Leiter des nordrhein-westfälischen Verfassungsschutzes, Burkhard Freier, warnt vor einem wachsenden Einfluss der extremistischen Muslimbruderschaft. «Möglicherweise geht von den Muslimbrüdern langfristig eine größere Gefahr für die Demokratie aus, als von Salafisten. Sie sind pragmatischer als Salafisten, aber eindeutig verfassungsfeindlich», sagte Freier der «Neue Ruhr/Neue Rhein Zeitung» («NRZ», Donnerstag). Die Muslimbrüder gäben sich nach außen gemäßigt, «um Abwehrreflexe zu minimieren».

  • Politik

    Di., 18.06.2019

    Ägyptens Ex-Präsident Mursi nach plötzlichem Tod beigesetzt

    Kairo (dpa) - Nach seinem plötzlichen Tod während einer Gerichtsverhandlung ist Ägyptens früherer Präsident Mohammed Mursi beigesetzt worden. Er sei im Beisein seiner Familie auf einem Friedhof für Anführer der Muslimbrüder im Osten Kairos bestattet worden, teilte Mursis Sohn Ahmed mit. Die Sicherheitsbehörden hätten eine Beerdigung im Familiengrab in seinem Geburtsort in der Provinz Scharkija untersagt. Mursi war gestern während einer Gerichtsverhandlung ohnmächtig geworden und kurz danach gestorben.

  • War es ein Herzinfarkt?

    Di., 18.06.2019

    Ägyptens Ex-Präsident Mursi nach plötzlichem Tod beigesetzt

    Mohammed Mursi ist im Alter von 67 Jahren gestorben.

    Kairo (dpa) - Nach seinem plötzlichen Tod während einer Gerichtsverhandlung ist Ägyptens früherer Präsident Mohammed Mursi beigesetzt worden. Er sei im Beisein seiner Familie auf einem Friedhof für Anführer der Muslimbrüder im Osten Kairos bestattet worden, teilte Mursis Sohn Ahmed über Twitter mit.

  • Politik

    Mo., 17.06.2019

    Muslimbrüder: Ägypten wollte «langsamen Tod» Mursis

    Kairo (dpa) - Die Muslimbrüder haben dem ägyptischen Staat vorgeworfen, absichtlich für einen «langsamen Tod» des früheren Präsidenten Mohammed Mursi gesorgt zu haben. «Sie haben ihn mehr als fünf Jahre in Einzelhaft gehalten, die Versorgung mit Medikamenten beschränkt und ihm schlechtes Essen gegeben.» Das erklärte die Freiheits- und Gerechtigkeitspartei der in Ägypten verbotenen Muslimbrüder. Mursi war lange Mitglied der Muslimbrüder. Laut Staatsanwaltschaft war Mursi in einem Gerichtssaal zusammengebrochen. Später im Krankenhaus hätten Ärzte seinen Tod festgestellt.

  • Früherer Präsident

    Mo., 17.06.2019

    Ägyptens Ex-Staatschef Mursi tot

    Der frühere ägyptische Präsident Mohammed Mursi ist tot.

    Mohammed Mursi war der erste frei gewählte Präsident Ägyptens. Doch im Jahr 2013 entmachtete ihn das Militär nach Massenprotesten. Sein Sturz symbolisiert den Niedergang der islamistischen Muslimbrüder.

  • Anfrage zum Thema Islamismus

    Fr., 17.05.2019

    109 Moscheen unter Beobachtung

    Der nordrhein-westfälische Verfassungsschutz beobachtet derzeit 109 Moscheen, weil es dort konkrete Anhaltspunkte auf islamistische Aktivitäten von Salafisten, Muslimbruderschaft und weiteren extremistischen Gruppierungen gibt.

  • Bundesregierung teilt mit

    Di., 16.04.2019

    «Islamic Relief» hat Kontakte zur Muslimbruderschaft

    Zentrale der Hilfsorganisation «Islamic Relief Deutschland» in Köln.

    Berlin (dpa) - Die Hilfsorganisation «Islamic Relief Deutschland» unterhält nach Einschätzung der Bundesregierung Kontakte zur islamistischen Muslimbruderschaft.

  • Unruhe bei den Innenministern

    Mi., 20.02.2019

    Rückkehr von mehr IS-Angehörigen erwartet

    Soldaten einer irakischen Spezialeinheit haben in Mossul einen IS-Kämpfer gefasst.

    IS-Rückkehrer, junge Intensivtäter und Cybersicherheit - beim Polizeikongress in Berlin wird der Bogen weit gespannt. Minister der Union werfen der SPD vor, sie habe kriminelle Clans zu lange gewähren lassen. Das lassen die Adressaten der Kritik nicht auf sich sitzen.