NRC Handelsblad



Alles zur Organisation "NRC Handelsblad"


  • Gegenwind für Fraktionschefin

    Do., 15.11.2018

    AfD-Spendenaffäre um Alice Weidel spitzt sich zu

    Alice Weidel im Oktober bei einer Plenarsitzung des Deutschen Bundestages in Betlin.

    Noch mehr dubiose Gelder aus dem Ausland, diesmal nicht aus der Schweiz, sondern von einer Stiftung mit Sitz in Holland. Die AfD-Spendenaffäre weitet sich aus. Aber wer steckt dahinter?

  • Parteien

    Do., 15.11.2018

    Zeitung: Niederländer bestätigen Spende an AfD

    Amsterdam (dpa) - Die niederländische Stiftung «Identiteit Europa» hat nach einem Zeitungsbericht die Spende an die AfD bestätigt. Am 13. Februar seien 150 000 Euro überwiesen worden, berichtet die Zeitung «NRC Handelsblad». Die niederländischen Brüder Charles und Floris Berkhout gründeten demnach 2015 die Stiftung aus Sorge um den Erhalt der europäischen Identität. Floris Berkhout sagte dem NRC Handelsblad, er habe die Spende veranlasst. Er habe den Standpunkt der AfD zu Migration geteilt. Das Geld sei aber «fast umgehend» zurückgebucht worden, ohne Erklärung. Zuerst hatte es bei der AfD fälschlicherweise geheißen, es handele sich um eine Stiftung aus Belgien.

  • Verbindung zum Fall Skripal

    Fr., 14.09.2018

    Russen vor Spionageversuch in der Schweiz aufgeflogen

    Im britischen Salisbury sichern Soldaten Spuren in der Nähe des Ortes, an dem der vergiftete russische Ex-Doppelagent Sergej Skripal gefunden wurde.

    Wenn es um Giftstoffe geht, ist das Schweizer Labor in Spiez gefragt. Es prüft im Fall Skripal wie bei Giftgaseinsätzen in Syrien. Deshalb interessierten sich angeblich russische Spione für das Labor.

  • Kriminalität

    Fr., 14.09.2018

    Berichte: Russische Spione in den Niederlanden festgenommen

    Wien (dpa) - Zwei russische Spione sind Berichten zufolge bereits im Frühjahr auf dem Weg zu einem Schweizer Chemielabor in den Niederlanden festgenommen worden. Der Schweizer «Tages-Anzeiger» und die niederländische Zeitung «NRC Handelsblad» berichteten, die beiden stünden im Verdacht, das vom Bund betriebene Labor Spiez auskundschaften zu wollen. Besonders brisant: Diese Einrichtung untersucht den Angaben zufolge nicht nur mutmaßliche Giftgas-Angriffe in Syrien, sondern auch die Vorwürfe gegen Moskau im Fall des vergifteten russischen Ex-Doppelagenten Sergej Skripal.

  • Hirnschäden nach Herzattacke

    So., 07.01.2018

    Familie von Ajax-Profi Nouri lässt Anwalt ermitteln

    Leidet nach seinem Herzstillstand im Sommer 2017 an Hirnschäden: Abdelhak Nouri von Ajax Amsterdam.

    Sind Warnungen ignoriert worden? Ist Abdelhak Nouri nach seinem Zusammenbruch auf dem Spielfeld falsch behandelt worden? Die Familie des Ajax-Profis will Klarheit. Der Club verspricht vollständige Kooperation.

  • Kaum noch WM-Hoffnung

    Fr., 01.09.2017

    «Peinlich und erniedrigend»: Presse zermahlt Oranje-Team

    Gefrustet in Frankreich: Der Niederländer Kevin Strootman (l) diskutiert mit dem italienischen Schiedsrichter Gianluca Rocchi.

    Das Debakel in Frankreich hat die WM-Chancen der Niederländer auf ein Minimum sinken lassen. Die stolze Fußball-Nation ist entsetzt. Aussicht auf schnelle Besserung bei Oranje gibt es kaum.

  • WM-Qualifikation

    So., 11.06.2017

    Spanien und Italien gleichauf - Irre Spiele in Europa

    David Silva traf zum zwischenzeitlichen 1:0 für Spanien.

    In Europas WM-Quali ist noch keine Entscheidung gefallen. Italien und Spanien liefern sich ein Kopf-an-Kopf-Rennen. Neben Deutschland hat auch Polen gute Chancen auf das WM-Ticket. England lässt Punkte liegen, ein schwedischer Hammer trübt Hollands Hoffnungen.

  • «Herkulesaufgabe» WM-Quali

    So., 11.06.2017

    Traumtor der Schweden schockt Oranje

    Die Schweden Jimmy Durmaz (l) und Ludwig Augustinsson feiern das 2:1 gegen Frankreich.

    Die Niederlande können nach einem Pflichtsieg beim Debüt von Coach Dick Advocaat wieder auf die WM-Teilnahme hoffen. Das 5:0 gegen Luxemburg ist ein Lichtblick, dennoch muss Oranje weiter bangen.

  • Bekenntnis zu Europa

    Sa., 04.02.2017

    Gauck fordert klare Haltung gegenüber Trump

    Bekenntnis zu Europa : Gauck fordert klare Haltung gegenüber Trump

    Kurz vor dem 25. Jahrestages des EU-Vertrages von Maastricht stellt sich der Bundespräsident den Fragen von fünf europäischen Zeitungen. Es liest sich wie eine Europa-Manifest zum Ende seiner Amtszeit.

  • Pressestimmen

    Mi., 11.11.2015

    Internationale Pressestimmen zum Tod von Helmut Schmidt

    Helmut Schmidts Tod beschäftigt die Medien weit über Deutschlands Grenzen hinaus.

    Berlin (dpa) - Der Tod von Altkanzler Helmut Schmidt beschäftigt die Medien weit über Deutschlands Grenzen hinaus. Eine Auswahl internationaler Reaktionen: