NSG



Alles zur Organisation "NSG"


  • Flörbach und Eiler Mark: Grün- und Weideland

    Do., 15.08.2019

    Hier können alle entspannen

    Die Eiler Mark: Zwischen Baumreihen und Gehölzen stehen Rinder auf der Weide. Am südöstlichen Zipfel des Naturschutzgebiets überwuchern Disteln und Brombeerranken ein altes, hölzernes Zaunelement (r.). Dort wimmelt es von Insekten wie dem Großen Ochsenauge. Die Natur überwuchert sogar das Schild, das sie doch eigentlich schützen soll . . .

    In Gronau und Epe gibt es acht Naturschutzgebiete. Das kleinste ist mit 9,8 Hektar die Ammerter Mark, das Amtsvenn-Hündfelder Moor ist fast 100 Mal so groß – 947,3 Hektar. Wichtig sind sie allerdings beide, unabhängig von ihrer Größe. Aber wie funktioniert eigentlich die Unterschutzstellung? Was genau und wie wird da geschützt? Und wo und warum erreicht der Naturschutz seine Grenzen? Die WN stellen die Naturschutzgebiete vor und gehen diesen und weiteren Fragen auf den Grund.

  • Drei gegen Telgte

    So., 23.06.2019

    Protest gegen Wegeausbau

    Annette Brandenfels (Bildmitte, BUND Kreisgruppe Warendorf), zusammen mit Ludwig Kriener (l., NABU Kreis Warendorf) und Heide Nöh (r., Verein für Natur- und Umweltschutz VNU / LNU im Kreis Warendorf) am vorgehaltenen Schottermaterial am Weg.

    BUND, NABU und der Verein für Natur- und Umweltschutz VNU/LNU machen gegen die Pläne den Weg zwischen Haus Langen und der Emsbrücke auszubauen mobil.

  • Alle Termine im Überblick

    Fr., 30.03.2018

    Osterfeuer leuchten weit ins Land

    Auf zahlreichen Wiesen und Äckern in und um Ahlen werden am Wochenende die Osterfeuer lodern, die meisten am Ostersonntag.

    Fast 60 Osterfeuer sind bei der Stadt Ahlen offiziell angemeldet worden. Neben Kirchengemeinden und Vereinen pflegen auch zahlreiche Nachbarschaftsgemeinschaften (NSG) das Brauchtum. Hier ein Überblick (Uhrzeit jeweils in Klammern):

  • ANTL-Jugend im Einsatz

    So., 08.01.2017

    Große und kleine Kopfweiden geschnitten

    Die Naturschutzjugend der ANTL war jetzt am Flußbrookgraben im Einsatz und haben einige Kopfweiden beschnitten.

    Am Flußbrookgraben in Westerbeck und Seeste haben jetzt 16 Helfer der Naturschutzjugend einige Kopfweiden beschnitten. Dazu haben sie sich informiert, welchen Sinn solche Maßnahmen haben.

  • Termine am Samstag und Sonntag

    Do., 24.03.2016

    49 kleine und große Osterfeuer

    Es ist das größte Osterfeuer im Stadtgebiet: Wenn der Förderverein Paul-Gerhardt-Kirche einlädt, können es auch schon mal 2000 Gäste werden.

    Insgesamt 49 Osterfeuer wurden bei der Ordnungsbehörde angemeldet. Hier steht, wann und wo sie stattfinden.

  • NSG „Im Tannenkamp“: Heimat für Kröten, Molche und Farne

    Sa., 26.09.2015

    Schutzfläche wächst

    Nach dem Ende der Sandabgrabungen haben sich im Bereich „Im Tannenkamp“ drei Seen gebildet. Sie bilden das Kernstück des Naturschutzgebietes, in dem sich seltene Tier- und Pflanzenarten angesiedelt haben.

    Erdkröten, Teichmolche und Waldeidechsen haben ebenso ein Refugium gefunden wie Sumpf-Johanniskraut, Fadenbinse oder Königsfarn. Im Naturschutzgebiet „Im Tannenkamp“ liegt der geschützte Lebensraum für diese seltenen Arten. Über 8,3 Hektar Fläche erstreckt sich das Areal, parallel zur Lengericher Straße.

  • Auf zwei Rädern gibt es rund um Saerbeck viel zu entdecken

    So., 12.07.2015

    Ideal für kurze Fahrradtouren

    Für kurze Touren sind die Wirtschaftswege in Westladbergen oder Sinningen geeignet. Eine Einkehr in die Gaststätte am Segelflugplatz mit Blick auf den FMO bieten sich in Hüttrup an, die Windmühle Sinningen oder der Bioenergiepark können im Westen der Gemeinde Ziele sein.

  • Übersicht über die Osterfeuer

    Sa., 04.04.2015

    51 Osterfeuer im gesamten Stadtgebiet

    Eine Attraktion beim Osterfeuer an der Paul-Gerhardt-Kirche ist das Stockbrotbacken für Kinder. Insgesamt wurden 51 Osterfeuer in diesem Jahr bei der Stadt angemeldet.

    Am Karsamstag und Ostersonntag werden landauf, landab wieder die Osterfeuer entzündet. 51 Feuer sind im Ahlener Stadtgebiet angemeldet.

  • Osterfeuer in Ahlen – eine Übersicht

    Do., 17.04.2014

    Nachbarschaften pflegen Brauchtum

    In netter Gesellschaft machen Osterfeuer besonders viel Spaß. 56 Gemeinschaften, Vereine und Einrichtungen veranstalten in diesem Jahr ein Osterfeuer.

    Nachbarschafts- und Straßengemeinschaften, Vereine und Institutionen laden wieder zu Osterfeuern ein. 56 Veranstaltungen sind bei der Stadt angemeldet worden.

  • Flugkünstler soll umziehen

    Do., 31.10.2013

    Ausgleich für Kiebitz & Co.

    Im Naturschutzgebiet „Lilienvenn“ hat die Gemeinde einen Bach verfüllt. Der Wasserstand soll dadurch steigen. Damit soll Kiebitzen (kleines Bild) der Umzug vom Gewerbepark ins Naturschutzgebiet schmackhaft gemacht werden.

    Fünf brütende Kiebitzpaare – entdeckt im Gewerbepark Kattenvenne – haben der Kommune ordentliche Kopfschmerzen bereitet. Die Gemeinde hat für einen Ausgleich sorgen müssen. Der ist im Naturschutzgebiet (NSG) „Lilienvenn“ erfolgt.