NTT DoCoMo



Alles zur Organisation "NTT DoCoMo"


  • 250.000 Besucher erwartet

    Do., 12.09.2019

    Online-Spiele in Ultra-Tempo: Tokyo Game Show öffnet Tore

    Rund 250.000 Besucher werden zu der viertägigen Tokyo Game Show erwartet.

    Chiba (dpa) - Ein zu den Olympischen Spielen in Tokio 2020 geplantes ultraschnelles Mobilfunknetz der 5. Generation soll auch die Entwicklung von Video- und Computerspielen beschleunigen.

  • Bildschriftzeichen im Museum

    Di., 01.11.2016

    New Yorker MoMA nimmt Original-Emojis in Sammlung auf

    Die kleinen Bildzeichen beleben viele Kurznachrichten. Jetzt ehrt sie das Museum of Modern Art.

    Emoji gehören heutzutage zum Alltag der digitalen Kommunikation. Jetzt bekommen sie auch noch einen Platz in der berühmten Sammlung des Museum of Modern Art. Allerdings gilt dies zunächst nur für die Originale.

  • Internet

    Fr., 28.10.2016

    New Yorker MoMA nimmt Original-Emojis in Sammlung auf

    New York (dpa) - Das New Yorker Museum of Modern Art hat die Original-Emojis in seine renommierte Sammlung aufgenommen. Die 176 Symbole - darunter beispielsweise ein Smiley, ein Herz und ein Blitz - seien von der japanischen Firma NTT DoCoMo lizenziert worden, teilte das MoMA mit. Die zwölf mal zwölf Pixel großen Emojis waren 1999 zuerst in Schwarz, dann in sechs verschiedenen Farben für Handys herausgegeben worden. Erst einige Jahre später vor allem mit dem iPhone wurden sie zum internationalen Standard. Heute gibt es Tausende.

  • Telekommunikation

    Mi., 02.10.2013

    Japanisches Konzept für ultraschnelles 5G-Netz ausgezeichnet

    Ceatec 2013 in Tokio: Auf der Elektronikmesse ist der Entwurf des japanischen Telekom-Riesen NTT DoCoMo für ein neues Mobilfunknetz als bestes technisches Konzept ausgezeichnet worden. Foto: Christoph Dernbach

    Tokio (dpa) - Der Entwurf des japanischen Konzerns NTT DoCoMo für ein ultra-schnelles Mobilfunknetz der 5. Generation ist am Mittwoch auf der Elektronikmesse Ceatec als bestes technisches Konzept der Show ausgezeichnet worden.

  • Elektronik

    Di., 01.10.2013

    Futuristische Datenbrille auf Elektronik-Messe Ceatec

    Auf der Elektronikmesse Ceatec 2013 in Chiba hat der japanische Mobilfunkkonzern NTT DoCoMo den Prototyp einer Übersetzungsbrille vorgestellt. Foto: Christoph Dernbach

    Tokio (dpa) - Eine Datenbrille mit Übersetzer-Fähigkeiten und neue Bildschirm-Technologien: Mit einer Reihe von Technik-Innovationen ist die japanische Elektronik-Messe Ceatec in Chiba bei Tokio eröffnet worden.

  • Technik

    Di., 01.10.2013

    Elektronik-Messe Ceatec: Datenbrille übersetzt sofort

    Futuristische Datenbrille: Mit dem Modell können Nutzer in Echtzeit Wörter verschiedener asiatischer Sprachen mit einem Live-Kamera-Bild auf Englisch übersetzen. Foto: Christoph Dernbach

    Tokio (dpa) - Im Wettbewerb mit Konkurrenten aus Südkorea und China hatten japanische Hightech-Konzerne zuletzt häufig das Nachsehen. Auf der Elektronik-Messe Ceatec wollen die Japaner aber unter Beweis stellen, dass sie technologisch weiter in der ersten Reihe stehen.

  • Technik

    Di., 02.10.2012

    Smartphones von NTT DoCoMo übersetzen in Echtzeit

    Technik : Smartphones von NTT DoCoMo übersetzen in Echtzeit

    Tokio (dpa) - Für Touristen überaus nützlich: Eine Android-App übersetzt mithilfe der Kamera-Funktion am Smartphone asiatische Sprachen ins Englische. Das Lesen der Speisekarte in Japan oder China wird so nie wieder zum Problem.