PVV



Alles zur Organisation "PVV"


  • Hintergrund

    Mo., 27.05.2019

    Von Lega bis AfD - die rechten Gruppierungen im EU-Parlament

    Rechte EU-Skeptiker treffen sich in Prag, unter ihnen Marine Le Pen (Mitte) und der Niederländer Geert Wilders (hinten).

    Brüssel (dpa) - Italiens Vizepremier Matteo Salvini wollte Europas zersplitterte Rechte nach der Wahl im EU-Parlament zusammenführen. Die Hoffnung, seine neue «Europäische Allianz der Völker und Nationen» zur maßgeblichen Gruppe zu machen, dürfte sich aber wohl nicht erfüllen.

  • Geert Wilders verzichtet

    Fr., 31.08.2018

    Pakistan feiert Absage von Mohammed-Karikaturenwettbewerb

    Demonstranten protestieren gegen den inzwischen abgesagten Karikaturen-Wettbewerb des niederländischen Abgeordneten Wilders in Karachi.

    Geert Wilders steht unter strengem Polizeischutz. Der niederländische Politiker ist im Visier von Islamisten. Mit einem Karikaturenprojekt beschwört er eine Krise im Verhältnis zu Pakistan herauf. Doch jetzt zieht er die Notbremse - und in dem asiatischen Land wird gefeiert.

  • Kommunalwahl

    Do., 22.03.2018

    Niederlande: Begrenzte Wahlerfolge für Rechtspopulisten

    Der niederländische Rechtspopulist Geert Wilders gibt eine Pressekonferenz.

    Rechte Parteien ziehen nun auch in die Rathäuser der Niederlande ein. Doch sie werden kaum zu einem Machtfaktor.

  • Alles hat seinen Preis

    Mi., 14.06.2017

    Was gute Finanzberatung ausmacht

    Alles hat seinen Preis : Was gute Finanzberatung ausmacht

    Finanzberater kümmern sich ums Geld. Allerdings machen sie das nicht kostenlos. Anleger sollten also auf gute Berater setzen. Die lassen sich oft relativ schnell erkennen.

  • Wahlen

    So., 07.05.2017

    Wilders an Le Pen: Nächstes Mal gewinnen wir

    Amsterdam (dpa) - Der niederländische Rechtspopulist Geert Wilders hat die französische Präsidentschaftskandidatin Marine Le Pen nach ihrer Niederlage getröstet. «Trotzdem gut gemacht», twitterte er. «Millionen von Patrioten haben für Dich gestimmt», schrieb er an Le Pen gerichtet. «Du gewinnst das nächste Mal - und ich auch!» Wilders Partei PVV war aus den Parlamentswahlen in den Niederlanden vom 15. März mit 13,1 Prozent der Stimmen als zweitstärkste Kraft hervorgegangen.

  • Niederländerin Ria Maris bewertet das Wahlergebnis

    Fr., 17.03.2017

    Wilders-Ergebnis ein Denkzettel

    Die Niederländerin Ria Maris lebt seit 20 Jahren in Lüdinghausen. Natürlich hat sie sich an der Wahl in ihrem Heimatland beteiligt und begrüßt deren Ausgang.

    Ria Maris hat ihre Stimme per Briefwahl abgegeben. Die Niederländerin lebt seit 20 Jahren in Lüdinghausen und kommentiert das Ergebnis so: „Die Niederlande zeigen sich von ihrer besten Seite." Geert Wilders habe mit seiner Partei PVV sein Wahlziel glücklicherweise verfehlt.

  • Ergebnisse der niederländischen Parlamentswahl in den Kommunen der Twente

    Fr., 17.03.2017

    Sozialdemokraten stürzen ab

     

    Die „rote Hochburg“ Enschede liegt in Trümmern: Jahrzehntelang war die sozialdemokratische Partei der Arbeit (PvdA) in der alten Textilarbeiterstadt politisch eine starke Kraft. Noch bei der Parlamentswahl 2012 erreichte sie 31,0 Prozent der Stimmen. Am Mittwoch folgte der Absturz in die Bedeutungslosigkeit: Nur noch 6,3 Prozent erreichte die PvdA in Enschede. Platz sieben. Die meisten Stimmen errang die rechtsliberale VVD, die mit 16,4 Prozent (minus 3,1 Punkte) knapp vor der Partei der Freiheit (PVV) von Geert Wilders mit 15,6 (+ 5,3) lag. Die linksliberalen Democraten ’66 kamen auf 13,4 Prozent (+4,7), der christdemokratische CDA auf 12,1 (+4,2) und die Sozialistische Partei SP auf 11,5 (-0,1). Grün-Links erreichte 9,2 Prozent, nach 2,1 vor fünf Jahren. Die anderen Parteien blieben alle unter vier Prozent.

  • Wilders ausgebremst

    Do., 16.03.2017

    Nach der Niederlande-Wahl: Europa hofft wieder

    Der rechtsliberale Wahlsieger Mark Rutte (r) und der Rechtspopulist Geert Wilders bei ersten Sondierungsgesprächen nach der Parlamentswahl im Binnenhof, dem niederländischen Parlament, in Den Haag.

    Erst der Brexit, dann Trump. Für die EU waren die letzten Monate gar nicht gut. Da verwundert es nicht, dass das Wahlergebnis aus den Niederlanden begeistert aufgenommen wird. Rechtspopulisten betonen dagegen Zuwächse für Wilders.

  • Nach Niederlande-Wahl

    Do., 16.03.2017

    Europas Rechtspopulisten betonen Zugewinne für Wilders

    Marine Le Pen von der Front National über den Wahlausgang in den Niederlanden: «Ich empfinde keine besondere Enttäuschung.»

    Berlin (dpa) - Rechtspopulistische Politiker in Europa sehen im Ergebnis der Parlamentswahl in den Niederlanden und dem Abschneiden der Partei von Geert Wilders keinen Dämpfer für ihre Ambitionen.

  • Wahlen

    Do., 16.03.2017

    Juncker bezeichnet Ergebnis der Niederlande-Wahl als Inspiration

    Brüssel (dpa) - EU-Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker hat das Ergebnis der Niederlande-Wahl als «Inspiration für viele» bezeichnet. «Das niederländische Volk hat mit überwältigender Mehrheit für die Werte gestimmt, für die Europa steht», schrieb er in einem Glückwunschschreiben an den als Wahlsieger gefeierten Ministerpräsidenten Mark Rutte. Bei der Parlamentswahlwar es Ruttes Partei VVD trotz Verlusten gelungen, die stärker gewordene PVV des rechtspopulistischen Herausforderers Geert Wilders klar zu schlagen.