Römisch-Germanische Museum



Alles zur Organisation "Römisch-Germanische Museum"


  • Museen

    Do., 14.11.2019

    Römisch-Germanisches Museum eröffnet Ausstellung

    Das Römisch-Germanische Museum hat seinen vorübergehenden Umzug abgeschlossen und hat wieder geöffnet.

    Köln (dpa/lnw) - Das Römisch-Germanische Museum in Köln hat seinen vorübergehenden Umzug abgeschlossen und öffnet wieder für Ausstellungsbesucher. Während der Sanierung des eigentlichen Museumsbaus am Dom werden antike Glaskunst, Grabmäler, Schmuck und vieles mehr nun im sogenannten Belgischen Haus in der Innenstadt gezeigt. Von Freitag an können sich Besucher die Funde in den neuen Räumlichkeiten anschauen. Da das Ausweichquartier kleiner ist als das Stammhaus und manche Objekte schlicht zu schwer zum Umziehen waren, musste reduziert werden.

  • Museen

    Sa., 23.02.2019

    Gefundene Scherbe: Kölner Museum schreibt Brief an Kind

    Museen: Gefundene Scherbe: Kölner Museum schreibt Brief an Kind

    Köln (dpa/lnw) - Ein sechsjähriger Junge hat eine Tonscherbe gefunden und an das Römisch-Germanische Museum in Köln geschickt - in der Hoffnung auf einen wichtigen antiken Fund. In einem Brief antwortete die Museumsleitung: Leider handle es sich nach wissenschaftlicher Untersuchung nicht um eine Scherbe aus der Römerzeit, aber immerhin um das Bruchstück eines rund 100 Jahre alten getöpferten Kölner Wasserrohrs. Dazu gab es weitere ausführliche Erklärungen und den Tipp, das Fundstück gut aufzubewahren und allen Freunden zu zeigen.

  • «BodenSchätze»

    Do., 19.07.2018

    Abschieds-Schau im Römisch-Germanischen Museum

    Eine Statue der Göttin Minerva im Museum.

    Wie ein Streifzug durch die Unterwelt Kölns: Ab 2019 wird das Museumsgebäude direkt neben dem Kölner Dom generalsaniert und bleibt für Jahre geschlossen. Zuvor sollen aber noch herausragende archäologische Funde der vergangenen Jahrzehnte gezeigt werden.

  • Archäologie

    Do., 19.07.2018

    Abschieds-Schau im Römisch-Germanischen Museum

    Köln (dpa) - Man muss nur in die Tiefgarage unter dem Kölner Dom gehen, und schon sieht man die römische Geschichte geradezu durch den Beton brechen: Es sind römische Mauerreste, vor denen man dort parkt. In der ältesten deutschen Millionenstadt kommt die Geschichte immer wieder hoch - das zeigt jetzt auch eine Ausstellung im Römisch-Germanischen Museum mit dem Titel «BodenSchätze».

  • Museen

    Fr., 06.07.2018

    Römisch-Germanisches Museum zieht in Ausweichquartier

    Museen: Römisch-Germanisches Museum zieht in Ausweichquartier

    Köln (dpa/lnw) - Während der anstehenden Sanierung bezieht das Römisch-Germanische Museum in Köln ein Ausweichquartier in der Innenstadt. Ab dem 1. Januar 2019 werde das «Belgische Haus» angemietet, teilt die Stadt Köln am Freitag mit. Auf rund tausend Quadratmetern soll dort eine verkleinerte Ausstellung zu den wichtigsten Themen der antiken Stadtgeschichte gezeigt werden.

  • Geschichte

    Do., 03.05.2018

    Köln will 2000 Jahre Geschichte neben dem Dom präsentieren

    Ein Modell für den Museumsneubau neben dem Kölner Dom steht im Rathaus.

    Köln (dpa) - Köln hat eine 2000-jährige Geschichte, präsentiert sie seinen Millionen Besuchern bisher aber reichlich zerstückelt. Das soll sich ändern - mit einem großen Museumskomplex direkt neben dem Dom. Am Donnerstagabend genehmigte der Stadtrat mit breiter Mehrheit die nächste Planungsphase für das ehrgeizige Projekt. Die Kosten belaufen sich nach Angaben von Oberbürgermeisterin Henriette Reker (parteilos) auf 116 Millionen Euro.

  • Geschichte

    Do., 22.03.2018

    Köln plant Museumskomplex direkt neben dem Dom

    Ein Modell für den Museumsneubau neben dem Kölner Dom.

    Köln (dpa) - Köln will das «Alleinstellungsmerkmal» seiner  2000-jährige Geschichte durch einen Museumsneubau stärker herausstellen. Am 3. Mai soll der Stadtrat über den Bau direkt neben dem Dom abstimmen. Damit eröffne sich «eine einmalige Chance», sagte Oberbürgermeisterin Henriette Reker (parteilos) am Donnerstag. Der Entwurf für den Bau sei «großartig», der Standort denkbar attraktiv: Vergangenes Jahr hätten mehr als sechs Millionen Besucher in Köln übernachtet und wahrscheinlich alle den Dom angesehen.

  • Entscheidung im Mai

    Do., 22.03.2018

    Köln plant Museumskomplex direkt neben dem Dom

    Modell des Museumsneubaus neben dem Kölner Dom.

    Die Stadt plant den Neubau für das Kölnische Stadtmuseum, das die Geschichte der Stadt seit dem Mittelalter an zentraler Stelle zeigen soll.

  • Ausstellungen

    Mi., 24.01.2018

    Mehr als eine Million Besucher in Museen der Stadt Köln

    Das Museum Ludwig in Köln besuchten im vergangenen Jahr 305 000 Menschen.

    Köln (dpa/lnw) - Mehr als eine Million Menschen haben im vergangenen Jahr die Museen der Stadt Köln besucht. Das seien rund elf Prozent mehr als im Jahr 2016, teilte die Stadt am Mittwoch mit. Erstmals seit 2012 habe man damit wieder die Millionengrenze geknackt. Den Spitzenplatz in dem Ranking schafft das Museum Ludwig mit rund 305 000 Besuchern. Dahinter landete das Römisch-Germanische Museum mit rund 181 000 Besuchern. Das Plus erklärt sich die Stadt vor allem mit einigen sehr erfolgreichen Sonderausstellungen - etwa «Gerhard Richter. Neue Bilder» im Museum Ludwig.

  • Kommunen

    Mo., 31.10.2016

    Entwurf für neues Museum neben dem Kölner Dom vorgestellt

    Köln (dpa/lnw) - Die Pläne für einen Museumsneubau neben dem Kölner Dom nehmen Gestalt an: Ein Berliner Architektenbüro hat den Realisierungswettbewerb gewonnen. Die Stadt Köln stellte am Montag den Siegerentwurf vor. Das Vorhaben läuft unter der Bezeichnung «Historische Mitte». Die Stadt plant einen Neubau für das Kölnische Stadtmuseum, das die Geschichte der Stadt seit dem Mittelalter zeigt. Unmittelbar daneben steht das Römisch-Germanische Museum, das die Kölner Antike behandelt. Auf engstem Raum soll die 2000-jährige Geschichte der Stadt gleich neben dem Dom dargestellt werden.