Repsol



Alles zur Organisation "Repsol"


  • Neuer Arbeitgeber gesucht

    Di., 05.06.2018

    Honda verlängert Vertrag mit MotoGP-Piloten Pedrosa nicht

    Nach 18 Jahren bei der Honda Racing Corporation muss sich Dani Pedrosa einen neuen Rennstall suchen.

    Leipzig (dpa) - Der dreimalige Motorrad-Weltmeister Dani Pedrosa muss sich einen neuen Arbeitgeber suchen. Nach 18 Jahren verlängerte die Honda Racing Corporation den nach dieser Saison endenden Vertrag mit dem spanischen MotoGP-Piloten nicht.

  • Klasse Moto 2

    So., 06.05.2018

    Ex-Weltmeister Bradl kehrt in die Motorrad-WM zurück

    Stefan Bradl kehrt beim Rennen in Tschechien in die Motorrad-WM zurück.

    Jerez (dpa) - Motorrad-Pilot Stefan Bradl kehrt in die WM-Serie zurück. Der Moto2-Weltmeister der Saison 2011 habe für den Großen Preis von Tschechien eine Wildcard erhalten, teilte die Grand Prix-Kommission der Internationalen Motor-Sport-Föderation in Jerez/Spanien mit.

  • Motorsport

    Sa., 13.08.2016

    MotoGP-Spitzenreiter Marquez gibt Entwarnung nach Sturz

    Marc Marquez wurde nach einem Trainingssturz ins Krankenhaus gebracht.

    Spielberg (dpa) - WM-Spitzenreiter Marc Marquez ist im Training der MotoGP im österreichischen Spielberg heftig gestürzt. Der zweimalige Titelträger aus Spanien schien sich an der linken Schulter verletzt zu haben.

  • Energie

    Mi., 13.08.2014

    Umstrittene Erdölsuche bei Kanaren darf offiziell beginnen

    Der Strand von Puerto del Carmen auf Lanzarote. Der spanische Mineralölkonzern Repsol darf seine umstrittene Erdölsuche vor den Kanarischen Inseln beginnen. Foto: Peter Zimmermann

    Madrid (dpa) - Die umstrittene Erdölsuche vor den Kanarischen Inseln darf beginnen.

  • Energie

    Di., 22.07.2014

    Repsol will Erdölsuche bei Kanaren starten

    Ein Versuchsölplattform vor Las Palmas auf Gran Canaria. Foto: Angel Medina G./Archiv

    Las Palmas (dpa) - Der spanische Mineralölkonzern Repsol will noch in diesem Jahr die umstrittene Erdölsuche vor den Kanarischen Inseln beginnen.

  • Motorsport

    Di., 06.05.2014

    Spanischer MotoGP-Pilot Pedrosa am Unterarm operiert

    Dani Pedrosa musste sich am Unterarm operieren lassen. Foto: Jan Woitas

    Jerez (dpa) - Der spanische Motorrad-Pilot Daniel Pedrosa hat sich am rechten Unterarm operieren lassen. Der 28 Jahre alte Honda-Fahrer, der beim Heim-Grand-Prix in Jerez in der MotoGP auf Rang drei gefahren war, habe den Eingriff gut überstanden, teilte sein Rennstall Repsol Honda mit.

  • Energie

    Di., 26.11.2013

    Argentinien will Ölkonzern Repsol für Enteignung entschädigen

    Das Ende des Streits zwischen Spanien und Argentinien um die Enteignung der Repsol-Tochter YPF ist in Sicht. Foto: Enrique Garcia Medina

    Buenos Aires/Madrid (dpa) - Argentinien und Spanien haben ihren Streit um die Enteignung der größten Erdölfirma des südamerikanischen Landes YPF nach mehr als eineinhalb Jahren beigelegt.

  • Motorsport

    So., 10.11.2013

    Weltmeister Marquez schreibt MotoGP-Geschichte

    Der Spanier Marc Marquez ist MotoGP-Weltmeister. Foto: Manuel Bruque

    20 Jahre jung und schon MotoGP-Weltmeister. Marc Marquez schreibt beim Motorrad-WM-Saisonfinale Geschichte und sichert sich den Titel. Aus deutscher Sicht gab es einen versöhnlichen Abschluss. Jonas Folger belegt in der Moto3 Platz zwei.

  • Wirtschaft

    Fr., 25.05.2012

    Streit um Ölfirma: EU verklagt Argentinien vor WTO

    Wirtschaft : Streit um Ölfirma: EU verklagt Argentinien vor WTO

    Seit Wochen schwelt der Konflikt zwischen der EU und Argentinien um die Verstaatlichung der Ölfirma YPF. Nun muss die Welthandelsorganisation entscheiden.

  • Wirtschaft

    Sa., 05.05.2012

    Argentinien: Repsol-Tochter ist teilverstaatlicht

    Wirtschaft : Argentinien: Repsol-Tochter ist teilverstaatlicht

    Buenos Aires (dpa) - Die Teilverstaatlichung der argentinischen Repsol-Tochter YPF ist besiegelt. Präsidentin Cristina Fernández de Kircher unterzeichnete am Freitag bei einer feierlichen Zeremonie das entsprechende Gesetz. Zuvor hatten beide Kammern des Parlaments der Enteignung mit großer Mehrheit zugestimmt.