Research Institute



Alles zur Organisation "Research Institute"


  • Stabile Konjunktur

    Fr., 29.11.2019

    Auch Schwerbehinderte profitieren vom guten Arbeitsmarkt

    An einem Arbeitsplatz für Motorklemmen ist ein Mitarbeiter im Rollstuhl mit Montagearbeiten beschäftigt.

    Der Boom am deutschen Arbeitsmarkt hat auch Schwerbehinderten bei der Jobsuche geholfen. Doch sie brauchen länger als andere Menschen, um eine Stelle zu finden. Und die Gefahr, in die Langzeitarbeitslosigkeit abzurutschen, ist ebenfalls größer.

  • Arbeitsmarkt

    Fr., 29.11.2019

    Studie: Schwerbehinderte profitieren vom guten Arbeitsmarkt

    An einem Arbeitsplatz ist ein Mitarbeiter im Rollstuhl mit Montagearbeiten beschäftigt.

    Die Kluft zwischen Arbeitssuchenden mit und ohne Behinderung bleibt dennoch groß. Die Suche nach einer Stelle dauert bei Behinderten häufig länger und die Gefahr, in die Langzeitarbeitslosigkeit abzurutschen, ist größer.

  • Arbeitsmarkt

    Fr., 29.11.2019

    Aktion Mensch zeigt Zahlen zu arbeitslosen Schwerbehinderten

    Rollatoren.

    Bonn (dpa) - Die Arbeitslosigkeit bei Schwerbehinderten ist noch immer überdurchschnittlich hoch. Doch auch sie haben in den vergangenen Jahren von dem Boom auf dem deutschen Arbeitsmarkt profitiert. 2018 teilte die Aktion Mensch mit, dass die Zahl der arbeitslosen Behinderten mit rund 162 000 Menschen auf ein Rekordtief gesunken sei. Wie es seitdem weiterging, darüber informieren die Aktion Mensch und das Handelsblatt Research Institute heute bei der Veröffentlichung des «Inklusionsbarometers Arbeit 2019».

  • Herbst 1969

    Di., 29.10.2019

    Kommunikation über Grenzen hinweg: 50 Jahre Internet

    Die Aufnahme zeigt den Raum mit den Rechnern, mit denen die erste Internetverbindung gelang.

    «Mit SRI gesprochen - Von Host zu Host» - der Logbuch-Eintrag eines Informatik-Studenten an der UCLA vor 50 Jahren klingt wenig spektakulär. Tatsächlich markiert die Verbindung zwischen zwei Uni-Rechnern in Kalifornien die Geburtsstunde des Internets.

  • Es begann mit einem Absturz

    Di., 29.10.2019

    Kommunikation über Grenzen hinweg - 50 Jahre Internet

    Der Raum mit den Rechnern mit denen die erste Internetverbindung gelang.

    «Mit SRI gesprochen - Von Host zu Host» - der Logbuch-Eintrag eines Informatik-Studenten an der UCLA vor 50 Jahren klingt wenig spektakulär. Tatsächlich markiert die Verbindung zwischen zwei Uni-Rechnern in Kalifornien die Geburtsstunde des Internets.

  • Verkaufen oder Halten?

    Di., 26.02.2019

    Wie Anleger einen Bärenmarkt überstehen

    Wenn die Bären an der Börse die Oberhand gewinnen, sollten Anleger sich treu bleiben. Denn wer in schlechten Zeiten hektisch handelt, fährt oft schlechter als mit einer ruhigen Hand.

    Fallende Kurse an der Börse machen viele Anleger nervös. Doch wer in großer Hast verkauft, macht Verluste. In schlechten Börsenzeiten sind Ruhe und eine langfristige Anlagestrategie gefragt.

  • Zeigegerät veränderte die Welt

    Fr., 07.12.2018

    Die Computermaus wird 50 Jahre alt

    Die Originalmaus: Der Prototyp bestand aus einem Holzkästchen mit Strippe, einer roten Taste zum Klicken und einem Rad, das die Bewegungen des Geräts auf dem Bildschirm umsetzte.

    Wer hat vor 50 Jahren die Computermaus erfunden? Steve Jobs? Oder Bill Gates? Beide Antworten sind falsch. Die Antwort auf diese Frage führt nicht nur ins kalifornische Silicon Valley, sondern auch nach Konstanz am Bodensee.

  • Die «Mutter aller Demos»

    Fr., 07.12.2018

    Wie die Computermaus vor 50 Jahren die Welt veränderte

    Der Prototyp der Computermaus bestand aus einem klobigen Holzkästchen mit Strippe, einer roten Taste zum Klicken und einem Rad, das die Bewegungen des Geräts auf dem Bildschirm umsetzte.

    Wer hat vor 50 Jahren die Computermaus erfunden? Steve Jobs? Oder Bill Gates? Beide Antworten sind falsch. Die Antwort auf diese Frage führt nicht nur ins kalifornische Silicon Valley, sondern auch nach Konstanz am Bodensee.

  • Bald 10-Jahres-Rekord

    So., 12.08.2018

    Deutsche Konzerne kaufen immer mehr eigene Aktien zurück

    Die DAX-Kurve auf einer Anzeigetafel in der Börse in Frankfurt am Mai.

    Gute Konjunktur, volle Kassen, starke Börsen: Großunternehmen hierzulande erwerben für Milliardenbeträge eigene Aktien. Nun dürfte ein Rekord seit der Finanzkrise fallen. Was Aktionäre freut, sehen Ökonomen kritisch.

  • Beute wird im Notfall geteilt

    Mi., 24.05.2017

    Der Gemeine Vampir kann auf seine Freunde bauen

    Im Notfall greifen Gemeine Vampire ihren Freunden unter die Flügel.

    Ein Freund, ein guter Freund: Bei Fledermäusen der Art Desmodus rotundus bekommen besonders jene Individuen Unterstützung, die ihr Netzwerk pflegen.