Rheinbahn



Alles zur Organisation "Rheinbahn"


  • Kommunen

    Mi., 27.11.2019

    Düsseldorf verkauft RWE-Aktien für über 150 Millionen Euro

    Euro Münzen liegen auf Euro-Banknoten.

    Essen (dpa/lnw) - Als weitere nordrhein-westfälische Kommune steigt Düsseldorf beim Energiekonzern RWE aus. Die Stadt teilte am Mittwoch mit, dass sie rund 5,7 Millionen RWE-Aktien für 155,4 Millionen Euro verkauft hat. Damit sei ein Gewinn gegenüber dem Buchwert von 53,3 Millionen Euro erzielt worden. Mit dem Geld sollen unter anderem Verluste der Rheinbahn ausgeglichen werden. Bereits im Jahr 2007 hatte die Landeshauptstadt für 363 Millionen Euro RWE-Aktien verkauft.

  • Unfälle

    Mo., 18.11.2019

    Mann (79) stirbt bei Zusammenstoß mit Straßenbahn

    Ein leuchtendes LED-Blaulicht der Feuerwehr.

    Düsseldorf (dpa/lnw) - Bei einem Zusammenstoß mit einer Straßenbahn in Düsseldorf ist am Montagvormittag gegen 10.45 Uhr ein Mann (79) tödlich verletzt worden. Die Polizei teilte am Nachmittag mit, dass sie von einem Suizid ausgeht. Der Schienenverkehr der Linie U75 war in Teilen bis 12.40 Uhr in beide Fahrtrichtungen gesperrt. Die Rheinbahn hatte einen Schienenersatzverkehr eingerichtet.

  • Fußball

    So., 03.11.2019

    Bahn im Toten-Hosen-Design muss im Depot bleiben

    Kölner Fans zünden Pyrotechnik auf der Tribüne beim Rheinderby in Düsseldorf.

    Düsseldorf (dpa) - Eine Düsseldorfer Straßenbahn, die von den Toten Hosen gestaltet und zum Derby der Fortuna gegen den 1. FC Köln Fans ins Stadion bringen sollte, musste am Sonntag im Depot bleiben. «Es war eine Anordnung der Polizei, der wir Folge geleistet haben», sagte eine Sprecherin der Nahverkehrsgesellschaft Rheinbahn. Die Bahn sei als potenzielle Zielscheibe eingestuft worden. Zuvor hatte die «Rheinische Post» online berichtet, dass die Straßenbahn im Design der Toten Hosen aus Angst vor Angriffen nicht aus dem Depot fuhr.

  • Freizeit

    Mi., 18.09.2019

    Schüler kommen mit Bus und Bahn kostenlos zum Klimastreik

    Köln (dpa/lnw) - Viele Schüler können am Freitag durch einen Zufall kostenlos mit Bus und Bahn zu den Klimastreiks von Fridays for Future anreisen. Zum Weltkindertag am 20. September dürfen junge Fahrgäste in ganz NRW zum wiederholten Mal ohne Fahrschein Busse und Bahnen benutzen, wie unter anderem die Düsseldorfer Rheinbahn am Mittwoch mitteilte. Die Freifahrten sind in allen Zügen, Straßenbahnen und Bussen in der 2. Klasse - außer in ICEs und ICs möglich.

  • Verkehr

    So., 15.09.2019

    Autofreier Sonntag in Düsseldorf: Bus und Bahn gratis

    Ein Eingang zur U-Bahn-Station Heinrich-Heine-Allee in Düsseldorf.

    Düsseldorf (dpa/lnw) - Zu Fuß, mit dem Rad oder gratis mit Bus und Bahn - diese Angebote haben viele Menschen in Düsseldorf beim ersten autofreien Sonntag im Zeichen der Verkehrswende genutzt. In einer ersten Bilanz sprachen Stadt und Rheinbahn von positiven Erfahrungen und Rückmeldungen. Bei gutem Wetter tummelten sich Zehntausende Besucher beim Weltkindertag und auf dem Fischmarkt am Rheinufer, sowie beim Hohe-Straße-Fest in der Altstadt.

  • Freizeit

    Fr., 12.07.2019

    Busse und Lkw fahren sich in Kirmes-Sperren fest

    Ein Bus der Rheinbahn führt sich zwischen Betonpollern auf der Oberkasseler Brücke fest.

    Düsseldorf (dpa/lnw) - Die Anti-Terror-Sperren der Düsseldorfer Kirmes haben zum Start am Freitag für Probleme gesorgt: Busse und ein Lkw fuhren sich zwischen Betonpollern auf der Oberkasseler Brücke fest und mussten von der Polizei jeweils rückwärts zurück auf die andere Rheinseite begleitet werden. Die Sperren gab es bereits in den Vorjahren.

  • Unfälle

    Mi., 05.06.2019

    Entgleiste Straßenbahn: Untersuchungen zur Ursache dauern an

    Feuerwehrleute, Sanitäter und Polizisten stehen neben einer entgleisten Straßenbahn.

    Düsseldorf (dpa/lnw) - Nach der Ursache für einen Straßenbahnunfall in Düsseldorf mit 22 Verletzten wird weiter gesucht. Warum die Weiche, die das Entgleisen der Bahn am Dienstagabend ausgelöst hatte, falsch gestellt war, dazu konnten weiterhin keine Angaben gemacht werden. Spezialisten des Straßenbahn-Betreibers Rheinbahn sollen nun die elektronischen Speicher auslesen, die sich sowohl in der betroffenen Weiche als auch im Zug befinden, kündigte ein Sprecher des Unternehmens am Mittwoch an. Die Daten könnten Aufschluss über die Unfallursache geben.

  • Brände

    Mi., 22.05.2019

    Feuerwehreinsatz in U-Bahn: Stationen und Tunnel gesperrt

    Ein leuchtendes Blaulicht der Feuerwehr.

    Düsseldorf (dpa/lnw) - Wegen eines kleineren Brandes sind am Mittwoch gegen 13.45 Uhr die Düsseldorfer U-Bahnstation Steinstraße geräumt und danach auch die Station Heinrich Heine-Allee und der Köbogen-Tunnel gesperrt worden. Laut Feuerwehr hatte es in der Station Steinstraße durch einen Kurzschluss in einer Elektroumverteilung in einem Technikraum im zweiten Untergeschoss gebrannt.

  • Verbraucher

    Do., 09.05.2019

    Handytickets nach Störung wieder über VRR-App erhältlich

    Gelsenkirchen (dpa/lnw) - Im Verkehrsverbund Rhein-Ruhr können Fahrgäste ihre Handytickets ab sofort auch wieder über die VRR-App kaufen. Für den Erwerb über die überarbeitete VRR-App brauchen Fahrgäste ein Kundenkonto bei der Rheinbahn, wie der VRR am Donnerstag mitteilte. «Interessierte können sich in nur wenigen Schritten registrieren und dann die Kauffunktion nutzen», sagte ein VRR-Sprecher.

  • Verkehr

    Mo., 01.04.2019

    Rheinbahn vergisst Passus: Lebenslanges Recht auf Job

    Düsseldorf (dpa/lnw) - Wegen eines Formulierungsfehlers in Arbeitsverträgen haben Dutzende Mitarbeiter der Düsseldorfer Rheinbahn das Anrecht auf ein lebenslanges Arbeitsverhältnis. Zwischen 1980 und 2001 sei mehrfach fälschlicherweise eine alte Vertragsversion genutzt worden, sagte der Sprecher der Rheinbahn AG, Georg Schumacher am Montag. In dieser Version habe der Artikel gefehlt, der den Vertrag mit Eintritt in das Rentenalter automatisch beende. Die Zeitung «Express» hatte zuvor berichtet.