SC Bolsterlang



Alles zur Organisation "SC Bolsterlang"


  • Ski-WM in Are

    Do., 14.02.2019

    Zur Not einarmig: Luitz will trotz Schulterblessur jubeln

    Stefan Luitz will sich beim Riesenslalom auch nicht von einer Schulterverletzung bremsen lassen.

    Die Vorzeichen sind kompliziert: Am grünen Tisch ausgebremst, an der Schulter verletzt, aber heiß auf die WM. Skirennfahrer Luitz will im Riesenslalom von Are Historisches schaffen. Eine Einschränkung nimmt er gerne in Kauf.

  • Parallel-Riesenslalom

    Mo., 17.12.2018

    Luitz findet Spaß wieder: Rang fünf in Alta Badia

    Parallel-Riesenslalom: Luitz findet Spaß wieder: Rang fünf in Alta Badia

    Stefan Luitz kann wieder lachen. Mit einem fünften Platz meldete sich der Skirennfahrer nach nervenaufreibenden Tagen und den Wirren um seine Sauerstoff-Affäre zurück. Im Parallel-Riesenslalom von Alta Badia sorgte ein Ski-Star indes für eine weitere Bestmarke.

  • Sauerstoff-Affäre

    So., 16.12.2018

    Luitz emotional am Limit: «Es reicht»

    Skirennfahrer Stefan Luitz will sich von einer möglichen Strafe nicht beunruhigen lassen.

    Stefan Luitz will Skifahren und zeigen, dass er Weltcup-Rennen gewinnen kann. Seit er aber im Zentrum der Sauerstoff-Affäre steht, gelingt ihm fast nichts mehr. Wie groß der emotionale Druck für den 26-Jährigen ist, zeigte seine Reaktion auf ein Foto in Alta Badia.

  • Nach MRT-Check

    So., 17.12.2017

    Kreuzbandriss und Olympia-Aus bei Skirennfahrer Luitz

    Stefan Luitz hat sich einen Kreuzbandriss zugezogen.

    Dem Deutschen Skiverband fehlt bei den Olympischen Winterspielen nach Felix Neureuther jetzt auch noch Stefan Luitz. Der beste verbliebene deutsche Techniker musste den Riesenslalom in Alta Badia nach wenigen Sekunden beenden. Der Grund: Ein Kreuzbandriss.

  • Bei WM-Riesenslalom

    Do., 16.02.2017

    Ski-Asse Neureuther und Luitz wollen Podiumsplatz

    Felix Neureuther möchte eine Medaille im Riesenslalom holen.

    St. Moritz (dpa) - Nach einer bislang medaillenlosen WM in St. Moritz sollen Routinier Felix Neureuther und der formstarke Stefan Luitz in ihren ersten Einzelstarts den Bann brechen.

  • «Flow und Heißhunger»

    Mo., 13.02.2017

    Deutsche Ski-Asse heiß auf Team-Event

    Felix Neureuther kann im Team-Event mit der deutschen Mannschaft die erste Medaille bei der WM holen.

    Der Team-Event stand lange im Schatten der alpinen WM-Einzelentscheidungen. Inzwischen nehmen aber viele Länder den spektakulären Wettkampf richtig ernst. Deutschland will eine Medaille, Neureuther den richtigen «Flow» für die restliche WM.

  • Riesenslalom in Garmisch

    So., 29.01.2017

    Luitz überrascht mit Rang drei bei WM-Generalprobe

    Stefan Luitz wurde Dritter in Garmisch-Partenkirchen.

    Er galt im Deutschen Skiverband als «Unvollendeter» - doch mit einem dritten Rang im Heim-Riesenslalom von Garmisch gelang Stefan Luitz endlich wieder ein dickes Ausrufezeichen. Das macht Mut für die WM. Sorgen bereitet dagegen die größte deutsche Medaillenhoffnung.

  • Weltcup in Val d'Isère

    Fr., 09.12.2016

    Skirennfahrer Luitz freut sich auf Erfolgshang

    Stefan Luitz in Aktion.

    Schnelle Schwünge und gröbere Patzer wechseln sich in Stefan Luitz' Ski-Karriere seit Jahren ab. Die sportlichen Höhepunkte gelangen dem Allgäuer zumeist auf dem steilen Hang von Val d'Isère - dort ist er in dieser Woche wieder am Start.

  • Ski alpin

    Mo., 16.02.2015

    Die deutschen WM-Alpinen in der Einzelkritik

    Viktoria Rebensburg gewann WM-Silber im Riesenslalom.

    Die Gold-Hoffnungen von Felix Neureuther erfüllten sich nicht. Er durfte sich letztlich aber wenigstens über Bronze freuen. Neben seinem dritten Rang gab es fürs deutsche Team bei der WM in den USA noch zweimal Silber.

  • Wintersport

    Mo., 10.12.2012

    Luitz weckt Erinnerungen an goldene Alpin-Zeiten

    Wintersport : Luitz weckt Erinnerungen an goldene Alpin-Zeiten

    Val d'Isère (dpa) - Auch die ganz Großen der Branche zollten Stefan Luitz Respekt. Für Weltmeister Ted Ligety war die Fahrt des 20-Jährigen auf Riesenslalom-Rang zwei «sehr eindrucksvoll». Bei der Pressekonferenz stellte sich der Shooting Star selbst vor.