SC Gremmendorf



Alles zur Organisation "SC Gremmendorf"


  • Frauenfußball: Bezirksliga 6

    Mo., 18.11.2019

    FC Galaxy Steinfurt zeigt sich gut erholt

    Betül Tekins (r.) 1:0 in der zweiten Minute gab der Partie die richtige Richtung.

    Eine „bella figura“ machten die Fußballerinnen des FC Galaxy im Heimspiel gegen den SC Gremmendorf II. Mit 6:1 (4:0) fegten die Steinfurterinnen das Kellerkind SC Gremmendorf II vom Platz. Sogar ein zweistelliger Erfolg wäre möglich gewesen.

  • Fußball: Landesliga Frauen

    Mo., 11.11.2019

    Fortuna verschläft schon wieder

    Pech hatte Fortunas Julia Tönjann (re.), als sie kurz vor Toreschluss auf dem glitschigen Kunstrasen ausrutschte und Scheidingen so doch noch zum Siegtreffer kam.

    Wie sich die Geschehnisse doch gleichen. Mit 2:3 verlor Fortuna Gronau das letzte Heimspiel gegen den SC Gremmendorf. Mit 2:3 (0:2) zogen die Landesliga-Fußballerinnen von der Laubstiege jetzt auch beim SuS aus Scheidingen den Kürzeren.

  • Frauenfußball: Bezirksliga 6

    Mo., 11.11.2019

    SG Horstmar/Leer schießt sich den Frust weg

    Anna Isfort (r.) wirbelte die Gremmendorfer Hintermannschaft gehörig durcheinander.

    Die SG Horstmar/Leer hat die Kurve gekriegt. Nach einer schwachen ersten Hälfte riss sich die Mannschaft von Trainer Stefan Schwarthoff nach dem Wechsel am Riemen. Der Lohn – ein 5:2-Erfolg beim SC Gremmendorf II.

  • Fußball: Frauen-Landesliga

    Mo., 04.11.2019

    Fortuna Gronau vergibt beste Chancen

    Am Boden lag Fortuna Gronau auch nach der 2:3-Heimniederlage gegen den SC Gremmendorf. Dabei hätten die Gastgeberinnen ihre Aufholjagd durchaus noch belohnen können.

    Willkommen in der Abstiegszone heißt es für Fortuna Gronau. Durch eine 2:3 (0:3)-Niederlage gegen den SC Gremmendorf rutschte die Elf von Trainer Karl-Heinz Sandkühler auf den vorletzten Tabellenplatz ab. Mit einem Sieg hätten die Gastgeberinnen Anschluss an das breite Mittelfeld gehalten.

  • Fußball: Frauen-HKM

    Do., 31.10.2019

    Ausrichter Warendorfer SU ist diesmal nur Außenseiter

     

    Die 18. Frauen-Hallenkreismeisterschaft, die vom 10. bis 12. Januar in der Warendorfer Sportschule ausgetragen wird, unterscheidet sich doch deutlich von denen der vergangenen Jahre. Erstmals ist der Ausrichter nämlich nicht Mitfavorit, sondern nur krasser Außenseiter.

  • Fußball: Kreispokal-Achtelfinale

    Do., 24.10.2019

    TuS Altenberge lässt nichts anbrennen – 4:1

    Simon Gerdes (li.), hier auf einem Archivfoto, stand beim 4:1-Sieg in Gelmer in der Altenberger Startformation.

    Keinerlei Mühe hatte der TuS Altenberge, um sich am Donnerstagabend mit 4:1 beim münsterischen A-Ligisten GW Gelmer durchzusetzen. Altenberges Gegner im Kreispokal-Viertelfinale steht auch bereits fest.

  • Fußball: Landesliga Frauen

    Mo., 21.10.2019

    Fortuna Gronau „erschwimmt“ sich einen Punkt

    Auf patschnasser Asche trennten sich der BSV Brochterbeck und Fortuna Gronau im Kellerduell 1:1.

    Dass Fortuna Gronaus Fußballerinnen einen 1:0-Vorsprung beim BSV Brochterbeck nicht über die Zeit brachten und es somit auch verpassten, sich im Abstiegskampf etwas Luft zu verschaffen, nahm Karl-Heinz Sandkühler mit Humor.

  • Fußball: Kreisliga B 3 Münster

    Mo., 07.10.2019

    Torwart wunderbar – Marcel Heitkötter bester BWO-Mann in Gremmendorf

    Bester Mann in Gremmendorf: Marcel Heitkötter.

    Die Serie hat gehalten, Spitzenreiter BW Ottmarsbocholt bleibt dank des 2:2 beim SC Gremmendorf ungeschlagen. Ein Mann hatte am Teilerfolg entscheidenden Anteil.

  • Fußball: Frauen-Landesliga

    So., 06.10.2019

    GW Nottuln behauptet Spitzenposition gegen SC Gremmendorf

    Lara Elpers (Nottuln, Mitte) setzt sich gegen Linda Mensing (links) und Torhüterin Vera Heinker (rechts, beide Gremmendorf) durch und trifft zum 2:0.

    Durch den fünften Dreier im siebten Saisonspiel haben die Landesliga-Fußballerinnen von GW Nottuln den Platz an der Sonne erfolgreich verteidigt. Die Grün-Weißen setzten sich gegen den SC Gremmendorf, Absteiger aus der Westfalenliga, mühelos durch.

  • Fußball

    Do., 26.09.2019

    Warum in Angelmodde schon seit Jahren kaum mehr gekickt wird

    Der TSV Angelmodde hat keine Ambitionen, den teilweise brachliegenden Ascheplatz an der Eichendorffstraße wieder zu nutzen.

    In jedem Stadtteil Münsters wird aktiv Fußball gespielt. Nur eine Ausnahme gibt es. Im Südosten, in Angelmodde, ruht der Ball. Warum ist das so? Und seit wann eigentlich? Und soll sich das irgendwann wieder ändern? Eine Spurensuche.