SPD



Alles zur Organisation "SPD"


  • Neue Klagen der Umwelthilfe

    Di., 23.10.2018

    Mehrheit der Deutschen enttäuscht von Merkels Diesel-Kurs

    Fahrverbotsschild für Fahrzeuge mit Diesel-Motor bis Euro5.

    Seit Monaten treibt die Sorge um Fahrverbote und schlechte Stadtluft die Bundesbürger um, am Mittwoch steht die nächste Gerichtsverhandlung an. An eine rasche Lösung glauben viele nicht mehr - und stellen der Bundesregierung ein schlechtes Zeugnis aus.

  • Umfrage

    Di., 23.10.2018

    Grüne auf Allzeithoch - Sieben Prozentpunkte hinter Union

    Im Umfragehoch: Grünen-Parteichef Robert Habeck (l) und Fraktionschef Anton Hofreiter.

    Ist der Höhenflug der Grünen unaufhaltsam? AfD und SPD sind in Umfragen schon abgehängt, und auch der Abstand zur Union schrumpft weiter.

  • Umfrage

    Di., 23.10.2018

    Große Unzufriedenheit mit Merkels Diesel-Kurs

    Der Bund hatte Anfang Oktober ein Maßnahmen-Paket beschlossen, das Fahrverbote vermeiden soll. Es sieht höhere Preisnachlässe der Hersteller vor, wenn Kunden alte Diesel in Zahlung geben und sauberere Autos kaufen.

    Viele Autobesitzer in Deutschland sorgen sich seit Monaten: Kommen sie mit ihrem älteren Diesel noch überall in die Innenstädte? Die Bundesregierung bekommt für ihr Krisenmanagement schlechte Noten.

  • Große Münster-Serie: 2009 wird Markus Lewe Oberbürgermeister

    Di., 23.10.2018

    Der Kommunikator

    Der SPD-Kandidat Wolfgang Heuer (2.v.r.) gratuliert Markus Lewe nach der Oberbürgermeisterwahl zum Sieg. Später macht Heuer als Ordnungs- und Personaldezernent Karriere unter Lewe.

    Die Dienstagsserie zur Entwicklung Münsters seit dem Stadtjubiläum hat das Jahr 2009 erreicht. In diesem Jahr wird Markus Lewe (CDU) Oberbürgermeister. Bis heute ist er Münsters Stadtoberhaupt.

  • Trockenheit bereit Anglern wenig Sorgen

    Di., 23.10.2018

    Zu viel Sand in der Dinkel

    Ein schönes Panorama bietet die Dinkel bei dem vielen Sonnenschein im Herbst. Doch unter der Wasseroberfläche sammelt sich immer mehr Sand an.

    Der Blick von der Brücke stimmt die Angler zufrieden. Im Wasser der Dinkel an der Mühle tummelt sich die Fischbrut, das warme Wetter und die Trockenheit konnte den Tieren bislang kaum etwas anhaben. Dafür bereitet den Anglern etwas anderes in dem Fluss Sorgen: die Versandung.

  • 1. Nationaler Stahlgipfel

    Mo., 22.10.2018

    Bundesländer schmieden Stahl-Allianz für die Zukunft

    Die saarländische Wirtschaftsministerin Anke Rehlinger begrüßt die Teilnehmer des ersten Nationalen Stahlgipfels in Saarbrücken.

    «Stahl stärken. Zukunft sichern» war das Motto des ersten Nationalen Stahlgipfels in Saarbrücken - und auch einer neuen «Allianz der Stahlländer». Die Charta wurde in einem ersten Schritt von Landesregierungen aus sechs Bundesländern unterzeichnet.

  • Industrie

    Mo., 22.10.2018

    Bundesländer gründen Stahl-Allianz

    Bundesländer gründen Stahl-Allianz.

    Saarbrücken (dpa) - In Saarbrücken ist am Montag eine «Allianz der Stahlländer» besiegelt worden. Beim ersten nationalen Stahlgipfel wurde die Vereinbarung von Vertretern der Landesregierungen des Saarlandes, Nordrhein-Westfalen, Brandenburg und Niedersachsen sowie der Stadtstaaten Bremen und Hamburg unterzeichnet. Ziel sei es, «die Kräfte zu bündeln, um einen starken Stahlstandort in Deutschland aber auch darüber hinausgehend in Europa für die Zukunft erhalten zu können», sagte die saarländische Wirtschaftsministerin Anke Rehlinger (SPD).

  • Gegen Billigimporte

    Mo., 22.10.2018

    Bundesländer gründen Stahl-Allianz

    Beim Stahlgipfel geht um den Erhalt von Standorten und Zehntausenden Jobs.

    Beim ersten Nationalen Stahlgipfel machen sich Vertreter von Politik, Unternehmen und Beschäftigten für die Zukunft der Branche stark. Es geht um den Erhalt von Standorten und Zehntausenden Jobs.

  • Fragen und Antworten

    Mo., 22.10.2018

    Zurück in die Zukunft bei der atomaren Rüstung

    Pershing II-Rakete im US-amerikanischen Atomraketendepot im schwäbischen Mutlangen.

    Herrscht schon wieder Kalter Krieg? Diese Frage wird seit Beginn der Ukraine-Krise gestellt. Die meisten Spitzenpolitiker verneinen sie noch. Aber jetzt könnte sogar ein neues atomares Wettrüsten bevorstehen.

  • Wegen Hass-Botschaften

    Mo., 22.10.2018

    Staatssekretärin Chebli deaktiviert Facebook-Account

    Die Staatssekretärin Sawsan Chebli ist wegen ihrer teuren Uhr in einen Shitstorm geraten.

    Berlin (dpa) - Die Berliner Staatssekretärin Sawsan Chebli (40) hat ihren Facebook-Account wegen einer Vielzahl von Hass-Nachrichten deaktiviert. «Mein Facebook-Account hat sich zu einem Tummelplatz für Nazis und Extremisten aller Couleur entwickelt», sagte die SPD-Politikerin der «Bild»-Zeitung.