SPD



Alles zur Organisation "SPD"


  • Autogipfel im Kanzleramt

    Mo., 24.06.2019

    Bund setzt auf Wandel der Autobranche

    Zur Zukunft der deutschen Autoindustrie treffen sich Automanager, mehrere Minister, die Spitzen von Union und SPD mit Kanzlerin Merkel im Kanzleramt.

    Sind die deutschen Autokonzerne gut gewappnet für die neue Zeit mit digitaler Technik und Antrieben jenseits von Diesel und Benzin? Was heißt das für die Mitarbeiter? Die Kanzlerin hat ein Auge darauf.

  • Koalition einig

    Mo., 24.06.2019

    Regierung verschärft Richtlinien für Rüstungsexporte

    Schild am Bundesministerium für Wirtschaft in Berlin. Die Beschlussvorlage des Wirtschaftsministeriums soll Mitte der Woche vom Kabinett verabschiedet werden.

    Die deutsche Regeln für Rüstungsexporte sind schon jetzt so restriktiv wie in kaum einem anderen Land der Welt. Jetzt werden sie an einigen Stellen sogar noch einmal verschärft. An einer Stelle könnte sich aber eine Lockerung ergeben.

  • Im richtigen Moment da sein

    Mo., 24.06.2019

    Armin Laschet und die Spekulationen um eine Kanzlerkandidatur

    NRW-Ministerpräsident Armin Laschet: Will er den Sprung nach Berlin wagen?

    Die Neugier von Israels Premierminister Benjamin Netanjahu sprengt den Zeitplan: Zwei Stunden lang, nicht nur die vom Protokoll geplanten etwa 50 Minuten, sucht er in Jerusalem das Gespräch mit dem Gast aus Düsseldorf. Er will wissen, wer dieser Armin Laschet ist, der als möglicher Nachfolger von Angela Merkel an der CDU-Spitze gehandelt wird.

  • Parteien

    Mo., 24.06.2019

    SPD: Neuaufstellung «Fest der innerparteilichen Demokratie»

    Sebastian Hartmann, SPD-Landesvorsitzender, bei einer Rede.

    Düsseldorf/Berlin (dpa/lnw) - Der Chef der nordrhein-westfälischen SPD, Sebastian Hartmann, hat das am Montag vorgestellte Verfahren zur Wahl einer neuen Parteispitze gelobt. «So machen wir die personelle Neuaufstellung der SPD zu einem echten Fest der innerparteilichen Demokratie», sagte der Chef de mitgliederstärksten SPD-Landesverbandes laut Mitteilung. «Wir freuen uns jetzt auf die vielen Regionalkonferenzen, bei denen in einem fairen und offenen Wettbewerb der besten Teams, Köpfe und Ideen für die Zukunft der SPD und unser Land diskutiert werden wird», versicherte er.

  • Wahl Anfang Dezember

    Mo., 24.06.2019

    SPD will Doppelspitze ermöglichen und Mitglieder befragen

    Wahl Anfang Dezember: SPD will Doppelspitze ermöglichen und Mitglieder befragen

    Die SPD soll neuen Schwung bekommen. Dafür gehen die Sozialdemokraten bei der Wahl der Parteispitze ungewohnte Wege. Ausgang offen.

  • Parteien

    Mo., 24.06.2019

    SPD will Doppelspitze ermöglichen

    Berlin (dpa) - An der Spitze der SPD soll künftig auch eine Doppelspitze stehen können. Der neue Parteivorsitz soll nach einer Mitgliederbefragung auf einem Parteitag Anfang Dezember gewählt werden, wie die kommissarischen Parteichefs Manuela Schwesig, Malu Dreyer und Thorsten Schäfer-Gümbel mitteilten. Schäfer-Gümbel sagte, dass sich erstmals auch Teams um den Vorsitz bewerben könnten. Aber auch Einzelkandidaturen werde es geben können. Eine Neuwahl war notwendig geworden, nachdem Andrea Nahles Anfang des Monats als Partei-und Fraktionschefin zurückgetreten war.

  • Parteien

    Mo., 24.06.2019

    SPD will Doppelspitze ermöglichen

    Berlin (dpa) - An der Spitze der SPD soll künftig auch eine Doppelspitze stehen können. Der neue Parteivorsitz soll nach einer Mitgliederbefragung auf einem Parteitag Anfang Dezember gewählt werden, wie die kommissarischen Parteichefs Manuela Schwesig, Malu Dreyer und Thorsten Schäfer-Gümbel am Montag mitteilten.

  • Parteien

    Mo., 24.06.2019

    SPD plant vorgezogene Wahl ihres Vorsitzes

    Berlin (dpa) - Die SPD erwägt, ihren neuen Parteivorsitz früher als geplant zu wählen. Im Vorstand wurde diskutiert, den für Dezember angesetzten Bundesparteitag auf den 17. bis 19. November vorzuziehen, hieß es am Rande der Sitzung. «Spiegel Online» hatte zuerst darüber berichtet. Dann solle es auch möglich sein, eine Doppelspitze zu wählen. Es könnten Zweierteams oder Einzelpersonen antreten, hieß es. Nach dem Rücktritt von Andrea Nahles will der SPD-Vorstand heute das Verfahren zur Wahl des künftigen Vorsitzes festlegen.

  • Parteien

    Mo., 24.06.2019

    SPD berät über Parteivorsitz

    Berlin (dpa) - Bei der krisengeschüttelten SPD mehren sich die Stimmen für eine künftiges Duo an der Parteispitze. Mehrere Mitglieder des Parteivorstands sprachen sich für eine Doppelspitze aus. Er glaube, dass es an der Zeit sei, einen Mann und eine Frau nebeneinander aufzustellen, die als Team agieren, erklärte Fraktionsvize Karl Lauterbach. Berlins Regierender Bürgermeister Michael Müller sagte: «Man sollte es auf jeden Fall ermöglichen.»  Nach dem Rücktritt von Andrea Nahles will der SPD-Vorstand am Nachmittag das Verfahren zur Wahl des künftigen Vorsitzes festlegen.

  • Auto

    Mo., 24.06.2019

    Altmaier: Wir müssen Weltmeister im E-Auto-Bau werden

    Berlin (dpa) - Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier will Deutschland und Europa beim Bau von Elektroautos international vorne sehen. «Es wird nur eine Lösung geben, wenn wir auch Weltmeister werden im Bau von umweltfreundlichen, nachhaltigen Fahrzeugen, mit denen wir unsere CO2-Klimaziele erreichen können», sagte der CDU-Politiker im ARD-«Morgenmagazin» vor einem Spitzentreffen zur Zukunft der Mobilität in Berlin. Regierungschefin Angela Merkel, mehrere Minister und die Spitzen von Union und SPD wollen am Abend mit Managern der Autokonzerne und Gewerkschaftern zusammenkommen.