UKIP



Alles zur Organisation "UKIP"


  • Hintergrund

    Mo., 27.05.2019

    Von Lega bis AfD - die rechten Gruppierungen im EU-Parlament

    Rechte EU-Skeptiker treffen sich in Prag, unter ihnen Marine Le Pen (Mitte) und der Niederländer Geert Wilders (hinten).

    Brüssel (dpa) - Italiens Vizepremier Matteo Salvini wollte Europas zersplitterte Rechte nach der Wahl im EU-Parlament zusammenführen. Die Hoffnung, seine neue «Europäische Allianz der Völker und Nationen» zur maßgeblichen Gruppe zu machen, dürfte sich aber wohl nicht erfüllen.

  • Interview mit dem EU-Kommissar zur Europawahl

    Mo., 20.05.2019

    Günther Oettinger: „Es wird eine klare pro-europäische Mehrheit geben“

    Interview mit dem EU-Kommissar zur Europawahl: Günther Oettinger: „Es wird eine klare pro-europäische Mehrheit geben“

    Draußen vor dem Fenster stehen riesige Trailer. Drinnen im Stammwerk von Schmitz Cargobull in Altenberge hat sich gerade EU-Kommissar Günther Oettinger – begleitet vom Europa-Abgeordneten Markus Pieper – umgeschaut. Im Interview mit unserem Redaktionsmitglied Martin Ellerich spricht Oettinger darüber, wie das Münsterland vom EU-Binnenmarkt profitiert, über die Chancen Manfred Webers EU-Kommissionschef zu werden, über den Brexit, Viktor Orban, den Handelsstreit – und über seine eigene Zukunft.

  • Umfrage

    So., 12.05.2019

    Brexit-Partei überflügelt Volksparteien vor Europawahl

    Seine Brexit-Partei könnte bei der Europawahl einen spektakulären Erfolg einfahren: Ex-Ukip-Chef Nigel Farage.

    London (dpa) - Die britische Brexit-Partei von Ex-Ukip-Chef Nigel Farage könnte bei der Europawahl am 23. Mai einen spektakulären Erfolg einfahren.

  • Verluste für Tories und Labour

    Fr., 03.05.2019

    Britische Kommunalwahlen: Ohrfeige für die Konservativen

    Nach der Wahlschlappe werden in der Konservativen Partei die Rufe nach einem schnellen Rücktritt von Premierministerin May lauter.

    Kommunalwahlen als Stimmungsbarometer: Die regierenden Tories in Großbritannien haben heftige Einbußen einstecken müssen. Aber auch Labour bekam sein Fett weg. Viele Wähler sind genervt vom Brexit.

  • Wird die Europawahl zur Richtungswahl?

    Fr., 26.04.2019

    Populisten drängen auf die vorderen Plätze

    Eine Abstimmung im Europaparlament: Nach der Wahl könnten deutlich mehr Populisten, EU-Gegner und EU-Skeptiker unter den Abgeordneten sein, das lassen Umfragen befürchten.

    Die Europawahl im Mai steht im Zeichen der allgegenwärtigen Krise(n). Wie werden die Wähler die Turbulenzen der jüngsten Vergangenheit quittieren? Unsere Experten haben sich  mit dem europapolitischen Geschehen befasst. Es offenbart sich eine Vielzahl an Konflikten und politischen Grabenkämpfen. Doch es gibt auch Grund zur Hoffnung.

  • EU

    Fr., 12.04.2019

    Europawahlkampf in Großbritannien beginnt

    London (dpa) - Nach der zweiten Verlängerung der Brexit-Frist beginnt in Großbritannien der Wahlkampf für die Europawahl in rund sechs Wochen. Der europakritische EU-Abgeordnete Nigel Farage sagte den etablierten Parteien den Kampf an. Ziel seiner neuen Brexit-Partei sei eine «Revolution» der britischen Politik, sagte der frühere Chef der Unabhängigkeitspartei Ukip. Die Briten müssen an der Neuwahl des EU-Parlaments vom 23. bis 26. Mai teilnehmen, wenn bis zum 22. Mai kein Kompromiss im Gezerre um das Austrittsabkommen mit der EU steht.

  • EU

    So., 17.03.2019

    Brok sieht mögliches Nein Italiens zu Brexit-Verlängerung

    Berlin (dpa) - Der CDU-Europaabgeordnete Elmar Brok hält es für möglich, dass Italien gegen eine Fristverlängerung für den Austritt Großbritanniens aus der EU stimmt. Der frühere Chef der europakritischen Ukip-Partei, Nigel Farage, habe erklärt, es gebe bereits Absprachen zwischen ihm und dem italienischen Innenminister Matteo Salvini, einer Verschiebung nicht zuzustimmen. Das sagte Brok dem Deutschlandfunk. Das britische Parlament hatte am Donnerstag für eine Verschiebung des Brexit gestimmt. Allerdings ist dafür im Europäischen Rat eine einstimmige Entscheidung erforderlich.

  • EU

    Sa., 16.03.2019

    Ex-Ukip-Chef sorgt sich um EU-Austritt Großbritanniens

    Sunderland (dpa) - Der ehemalige Chef der europakritischen Ukip-Partei in Großbritannien, Nigel Farage, fürchtet um den EU-Austritt seines Landes. «Wenn man sieht, was sich im Parlament diese Woche abgespielt hat, könnte es gut sein, dass wir die EU nicht verlassen», sagte Farage vor Dutzenden Anhängern im nordostenglischen Sunderland zum Auftakt eines zweiwöchigen Protestmarschs. Farage und die Ukip-Partei hatten eine tragende Rolle beim Brexit-Referendum 2016 gespielt. Der Protestmarsch soll am 29. März in einer Demonstration vor dem Parlament in London gipfeln.

  • Studie

    Di., 26.02.2019

    Rechte Parteien in Europa mehrheitlich gegen Klimaschutz

    Demonstration für mehr Klimaschutz in Barcelona.

    Berlin (dpa) - Die Mehrheit der rechten und rechtspopulistischen Parteien in Europa steht einer gemeinsamen Klimaschutzpolitik skeptisch oder gar ablehnend gegenüber. Zu diesem Ergebnis kommt eine aktuelle Studie im Auftrag der Berliner Beratungsfirma Adelphi.

  • EU

    So., 09.12.2018

    Brexit-Demo in London mit Rechtsextremen Tommy Robinson

    London (dpa) - Angeführt von dem rechtsextremen Aktivisten Tommy Robinson haben Tausende Menschen in London für den Brexit demonstriert. Der Gründer der islamfeindlichen Organisation English Defence League protestierte gemeinsam mit Anhängern der EU-feindlichen Ukip-Partei. An einer Gegendemonstration von Unterstützern der oppositionellen Labour-Partei nahmen nach Veranstalterangaben deutlich mehr - etwa 15 000 Menschen - teil. Das Parlament in London wird am Dienstagabend über das mit der Europäischen Union ausgehandelte Brexit-Abkommen abstimmen.