Universität Bayreuth



Alles zur Organisation "Universität Bayreuth"


  • Blick über den Tellerrand

    Do., 12.04.2018

    Online-Communitys abseits von Facebook

    Viele Nutzer mit dem gleichen Hobby machen eine Online-Community aus. Und die gibt es auch noch im Jahr 2018 jenseits der großen Netzwerke.

    Früher waren Online-Foren der erste Platz zum digitalen Austausch mit Gleichgesinnten. Heute machen ihnen Facebook und Co. die Nutzer streitig. Doch ausgedient haben die Foren noch lange nicht.

  • Am Puls der Zeit

    Do., 30.11.2017

    Blütenpesto, Burger online: Mensen werben um Studenten

    Studenten leben heute Wert auf einen gesunden Lebensstil. Die Mensa der Universität in Bayreuth bietet dafür Dessertgerichte aus Zutaten des eigenen botanischen Gartens an.

    Viele frühere Studentengenerationen dürften neidisch werden angesichts der Angebote, mit denen Mensen heute um Kundschaft werben. In Trier etwa können sich Studenten ihren Lieblingsburger selbst zusammenstellen.

  • Arbeit

    Mi., 29.06.2016

    Neue Master-Studiengänge: Psychologie bis Biofabrication

    Der Bewerbungsschluss für Masterstudiengänge, die im Wintersemester starten, ist der 15. Juli.

    Zum Wintersemester starten in Köln, Bayreuth und Hamburg neue Masterstudiengänge. Darunter sind Angebote für angehende Wirtschaftspsychologen, Journalisten und auf Biomaterialien spezialisierte Materialwissenschaftler.

  • Musik

    Mo., 09.05.2016

    Opernfans warfen früher mit Gedichten und Orangen

    Berlin (dpa) - Opernsänger sind im 19. Jahrhundert oft mit Gedichten, Lorbeerkränzen oder Orangen für gute Leistungen bedacht worden.

  • Musik

    Mo., 09.05.2016

    «Buuuh!» - Wenn Opernbesuchern der Kragen platzt

    Der leidenschaftliche Operngänger Bernd Schwab in der Deutschen Oper in Berlin.

    Operngäste können wütend werden - einige buhen einem Regisseur nach der Vorstellung dann ihren Ärger ins Gesicht. Passt das eigentlich zu den Umgangsformen in der Hochkultur? Was Spitzendirigenten, ein Opernfan und der Knigge dazu sagen.

  • Arbeit

    Fr., 15.05.2015

    Pferde und Computerspiele: Neue Studiengänge sind verlockend

    An der Universität Bayreuth haben Studierende jetzt auch die Möglichkeit mit einem Master Computerspielwissenschaften abschließen.

    Wer noch nach dem richtigen Studiengang sucht, sollte einen Blick auf die neuen Angebote der Hochschulen werfen. Zu diesen gehören etwa ein Bachelor Pferdemanagement und ein Master Computerspielwissenschaften.

  • Literatur

    Mi., 23.04.2014

    Ngugi wa Thiong'o wird Ehrendoktor der Uni Bayreuth

    Ngugi wa Thiong'o erhält die Ehrendoktorwürde der Universität Bayreuth. Foto: EPA/

    Bayreuth (dpa) - Der kenianische Schriftsteller Ngugi wa Thiong'o (76) wird Ehrendoktor an der Universität Bayreuth.

  • Leute

    Di., 04.02.2014

    Hintergrund: Skandale, Affären und späte Geständnisse

    Ex-Verteidigungsminister Karl-Theodor zu Guttenberg. Foto: Peter Kneffel

    Berlin (dpa) - Sie galten als Vorbild für die Jugend, als politische Hoffnungsträger oder - wie Alice Schwarzer - als moralische Instanz. Doch Affären oder späte Geständnisse brachten so manche Leitfigur in Deutschland in Bedrängnis:

  • Wissenschaft

    Mo., 07.10.2013

    Studie: Plastikmüll im Gardasee - Gefahr für Natur und Gesundheit

    Im Uferbereich des beliebten Gardasees entdeckten Forscher ungewöhnliche viele Plastikteilchen. Die Experten warnen vor Gesundheitsrisiken. Andere Seen könnten noch stärker betroffen sein. Foto: Current Biology, Imhof et al.

    Bayreuth/München (dpa) - Plastikmüll gefährdet nicht nur die Ökosysteme in Ozeanen, sondern auch in Seen. Deutsche Forscher entdeckten am italienischen Gardasee mehr Plastikteilchen als erwartet.

  • Münster, Vortrag, Sonntag (19. Mai), 11.30 Uhr, Theater Münster

    Fr., 17.05.2013

    Der Antisemitismus der Wagners

    Der Komponist Richard Wagner und seine Frau Cosima seien noch antisemitischer gewesen als bisher angenommen – zu diesem Schluss kommt Stephan Mösch, langjähriger Chefredakteur der Fachzeitschrift „Opernwelt“ und Professor für Musiktheaterwissenschaft an der Universität Bayreuth. In seinem Vortrag „Leben, Glaube und Musik im frühen Bayreuth“ stellt Mösch am Pfingstsonntag seine neuesten Forschungsergebnisse vor, die ein brisantes Stück deutscher Festspiel- und Aufführungsgeschichte reflektieren. Bisher unbekannten Quellen zufolge dokumentieren sich die antisemitischen Ressentiments Wagners vor allem im Umgang mit dem jüdischen Komponisten Hermann Levi, dem Dirigenten der Uraufführung des „Parsifal“. Musikalisch zwar hoch geschätzt wurde Levi von Wagner letztlich das vollkommene Verständnis für das christliche „Bühnenweihfestspiel“ abgesprochen. Cosima habe die Ansichten ihres Mannes noch radikalisiert und Levi sogar zur Taufe überreden wollen.