Universitätsklinikum Münster



Alles zur Organisation "Universitätsklinikum Münster"


  • Sonderveröffentlichung

    Experten sprechen von Revolutionierung der Onkologie

    Do., 25.02.2021

    Der Kampf gegen den Krebs wird immer präziser

    Die Technik hat bei der Behandlung

    Experten sprechen von einer „Revolutionierung der gesamten Krebsmedizin“. Behandlungen von Krebs werden individueller, Therapien und Werkzeuge besser und Diagnosen präziser. Deshalb ist auch oft von "Präzesionsonkologie" die Rede - und sie klingt vielversprechend.

  • UKM-Direktor zur Corona-Lage

    Do., 25.02.2021

    Van Aken: Ostern droht die dritte Welle

    Prof. Dr. Hugo Van Aken, Ärztlicher Direktor des Uniklinikums

    Zu Ostern droht eine dritte Corona-Welle, sagt der Direktor des Uniklinikums Münster. Grund sei die steigenden Fälle der britischen Virusvariante. Bei Öffnungen ist Van Aken zurückhaltend.

  • Sonderveröffentlichung

    Schwangerschaft trozt Hodenkrebs

    Mi., 24.02.2021

    Dirk Peters und seine Frau „haben das Glück herausgefordert“

    Ohne die Möglichkeit, Spermien einzufrieren, würden viele Kinderbetten leer bleiben.

    Bevor Dirk Peters in den Kampf gegen den Hodenkrebs zog, machte er etwas ganz wichtiges: Er ließ seine Spermien in einen Tiefschlaf bei -180 bis -190 Grad in Flüssigstickstoff versetzen. Denn als die Diagnose kam, war er Mitte 20 und seine Familienplanung noch nicht abgeschlossen. Seit zehn Jahren ist er krebsfrei - und er hat eine Tochter, Sophie.

  • Sonderveröffentlichung

    Tumor-Entfernung am UKM

    Mi., 24.02.2021

    Hand in Hand mit dem Roboter: "da Vinci" behandelt Speiseröhrenkrebs

    Roboter können mit Patienten besonders schonend umgehen. Das ist ihr entscheidender Vorteil.

    Wer gegen den Krebs kämpft, wünscht sich einen kompetenten Arzt an seine Seite. In Helmut Seltings Fall war das nicht nur sein Onkologe, sondern auch Roboter "da Vinci", der am UKM zum Einsatz kommt. Arzt und Roboter bekämpfen Hand in Hand Seltings Speiseröhrenkrebs - und minimieren so den Aufenthalt auf der Intensivstation.

  • Sonderveröffentlichung

    Wie die kleine Lijana zur Welt kam

    Mi., 24.02.2021

    Geborgen von Anfang an in der Geburtshilfe am UKM

    Melissa Drevensek sagt über das „Bonding“: „Die Nähe zu meiner Tochter. Haut an Haut. Das war eine so starke und prägende Erfahrung auch nach einer sehr anstrengenden Geburt.“

    In der Geburtshilfe sind die intensiven Begegnungen von Mensch zu Mensch von großer Bedeutung. Deshalb setzt das interdisziplinäre Team der Geburtshilfe am Uniklinikum Münster auf eine ganzheitlichen Betrachtung von Schwangerschaft und Geburt. So können sich werdende Mütter sicher sein, dass sie dort gut aufgehoben sind. Das hat auch Melissa Drevensek bei der Geburt ihrer Tochter Lijana erfahren dürfen.

  • Sonderveröffentlichung

    18-Jähriger hat eine Sozialphobie

    Mi., 24.02.2021

    Nick ist ein Meister im Verstecken

    Selbst wenn Nick ein Foto von sich selbst macht, gelingt es ihm, sich zu verstecken.

    Eigentlich heißt es, Taten sagen mehr als Tausend Worte. Bei Nick sind es jedoch Bilder, die für ihn sprechen. Der 18-Jährige hat eine Sozialphobie, weshalb er Menschen - und deren Urteile über ihn - meidet. Dass er sich nun sogar einem Journalisten öffnet und seine Geschichte erzählt, grenzt an ein Wunder.

  • Corona-Pandemie

    So., 21.02.2021

    Virologe aus Münster zu Mutationen: Das Virus nicht laufen lassen

    Corona-Pandemie : Virologe aus Münster zu Mutationen: Das Virus nicht laufen lassen

    Am Universitätsklinikum Münster forscht der Virologe Prof. Stephan Ludwig zu Wegen aus der Corona-Pandemie. Es sei auch mit Blick auf die neuen Mutationen richtig, die Infektionszahlen zu senken, meint er. Trotz der neuen Corona-Varianten blickt er optimistisch in die Zukunft. Ein von ihm entwickeltes Corona-Medikament wird gerade klinisch getestet.

  • Zu Besuch bei Jessi Sommer

    Sa., 20.02.2021

    16-jährige Comiczeichnerin besiegt den Krebs

    Den Krebs hat Jessi Sommer seelisch mit Malen und Zeichnen verarbeitet. Beides ist nach wie vor ihre ganz große Leidenschaft.

    Ein Kinderbuch könnte man mit den Comiczeichnungen von Jessi Sommer illustrieren, ist Anja Schneider überzeugt. Sie seien professionell. Gerade mal 16 Jahre ist diejenige alt, die in diesen besagten Zeichnungen ein Mädchen mit braunen Haaren samt Hund zum Leben erweckt hat. Zeichnen bedeutet Jessi Sommer alles. Es ist ihr Leben. Den Krebs hat sie auch dadurch überwunden. Zwei Mal.

  • Gesundheit

    Sa., 20.02.2021

    Zahlen zur britischen Mutante: Experte warnt vor Zerrbild

    Alexander Mellmann, Leiter des Instituts für Hygiene an der Uniklinik Münster.

    Düsseldorf (dpa/lnw) - Nach der Verbreitung der wohl deutlich ansteckenderen britische Variante des Coronavirus in einigen Städten wie Düsseldorf oder Solingen warnte Experte Alexander Mellmann vor einem Zerrbild bei den Zahlen. Der Leiter des Instituts für Hygiene an der Uniklinik Münster hatte in dieser Woche eine Studie veröffentlicht, nach der landesweit die gefährlicheren Mutanten aus Großbritannien oder Südafrika Ende Januar einen Anteil an den positiven Testergebnissen von rund 9 Prozent hatten (Stand 27. Januar 2021).

  • UKM

    Fr., 19.02.2021

    Corona-Schutzimpfung für Feuerwehrleute gestoppt

    Wegen eines Verwaltungsfehlers hat das UKM die Impfung von Feuerwehrleuten gestoppt.

    Wegen eines Verwaltungsfehlers sind rund 30 betriebseigene UKM-Feuerwehrleute falsch priorisiert worden und sollen somit nicht wie geplant kommende Woche geimpft werden. Die Verschiebung stößt bei der Feuerwehr allerdings auf wenig Gegenliebe. [mit Video]