Westfälische Nachrichten



Alles zur Organisation "Westfälische Nachrichten"


  • Deutsche Erstaufführung von Bella Donna

    Fr., 19.04.2019

    Tagebuchtexte von Anne Frank vertont

    Alois Diekmann und Chorleiterin Marion Röber bereiten die Aufführung der Komposition „Anne Frank: A Living Voice“ vor.

    Anne Frank würde in diesem Jahre 90 Jahre alt, das jüdische Mädchen, das 1945 im Konzentrationslager Bergen-Belsen umgebracht wurde. Das Tagebuch, das sie in ihrem Versteck in Amsterdam schrieb, wurde weltberühmt. Es inspirierte die amerikanische Komponistin Linda Tutas Haugen zu einer Vertonung von Textpassagen aus dem Tagebuch unter dem Titel „Anne Frank: A living Voice“. Der Gronauer Frauenchor Bella Donna studiert dieses Werk derzeit ein. Im November soll es in Gronau, Enschede und Münster präsentiert werden. Dabei handelt es sich um deutsche und niederländische Erstaufführungen.

  • Regeln für Gutscheine

    Fr., 19.04.2019

    Die Tücke steckt im Detail

    Mittlerweile gibt es den guten alten Gutschein immer öfter auch als elektronische Scheckkarte.

    Einfach mal ein Essen in einem schicken Restaurant verschenken? Dank Gutschein kein Problem. Allerdings kann die Sache durchaus einen Haken haben. Zum Beispiel, wenn das Restaurant plötzlich schließt.

  • Wie HAG-Schüler ihren Abi-Ball vorbereiten

    Fr., 19.04.2019

    Wenn allein der Moment zählt

    Matthias Hilgemann und Marlene Mackus haben momentan in Sachen Abi-Ball einiges um die Ohren. Vieles haben die beiden und die anderen Abiturienten in den vergangenen fast zwei Jahren zwar schon vorbereitet und geplant, aber an den Details wird noch gefeilt. Es gibt sogar eigens ein Party-Komitee.

    nfang Juli findet der Abschlussball der Abiturienten des Hannah-Arendt-Gymnasiums statt. Ein Ereignis, das schon lange im Voraus seine Schatten wirft. Warum das so ist, wie viel Geld benötigt wird und was das festliche Event für sie bedeutet, erzählen stellvertretend für ihren Jahrgang Marlene Mackus und Matthias Hilgemann im Interview mit den Westfälischen Nachrichten

  • Basketball: Oberliga

    Fr., 19.04.2019

    Leon Schmidt von der SG Telgte-Wolbeck: „Wir haben es krachen lassen“

    Leon Schmidt (l.) überzeugt bei den Basketballern der SG Telgte-Wolbeck durch seine überragende Athletik unter dem Korb, die ihn zu einem guten Reboundspieler macht.

    Mit Center Leon Schmidt spielt nur noch ein waschechter Emsstädter in der ersten Basketball-Mannschaft der Spielgemeinschaft Telgte-Wolbeck. Wie er die zwei Aufstiege in den zurückliegenden drei Jahren erlebt hat, hat er den Westfälischen Nachrichten erzählt.

  • Europawahl

    Fr., 19.04.2019

    Unsere Zukunft hängt davon ab

    Dr. Angelica Schwall-Düren hat sich in ihrer politischen Karriere immer für das Projekt Europa eingesetzt. Und auch im Ruhestand brennt sie noch dafür.Dr. Angelica Schwall-Düren hat sich in ihrer politischen Karriere immer für das Projekt Europa eingesetzt. Und auch im Ruhestand brennt sie noch dafür.

    Wie kann Europa, wie sollte Europa in Zukunft aussehen? Welche Gefahren drohen, welche Chancen gibt es? Wir sprachen mit einer echten Europäerin: Dr. Angelica Schwall-Düren.

  • WN-Hausbesuch bei Weltenbummler und Malermeister Richard Tenbrock

    Fr., 19.04.2019

    Deutsche Wandervögel in der Blauen Grotte

    Richard Tenbrock in seinem Wohnhaus am Springbernbaum in Warendorf. Von seinen vielen Reisen, die er unternahm, zeugen die Fotos in den Alben und etliche abgelaufene Reisepässe.

    Die Westfälischen Nachrichten kommen zu Ihnen nach Hause. WN-Redakteur Joachim Edler hat sich vorgenommen, 33 Hausbesuche in diesem Jahr zu machen. Immer im Mittelpunkt: der Mensch. Der vierte Hausbesuch fand bei Malermeister und Weltenbummler Richard Tenbrock am Springbernbaum in Warendorf statt.

  • Testfahrt im ersten E-Auto der Stadtverwaltung

    Do., 18.04.2019

    Mit „Warp“ durch Stadt und Natur

    Vorsicht: Strom! Genauer gesagt: Ökostrom. Gemeinsam mit Bürgermeister Carsten Grawunder testeten die WN den ersten Elektro-Flitzer der Stadt, der alsbald auch vermietet werden soll.

    Es ist kompakt und fast geräuschlos, dafür aber ziemlich kräftig: Mit Bürgermeister Carsten Grawunder starteten die WN zu einer Testfahrt im ersten E-Auto der Stadtverwaltung.

  • Hochbetrieb bei „Max & Moritz“: Stündlich werden rund 3000 Eier gefärbt

    Do., 18.04.2019

    Bei den Helfern des Osterhasen

    Tausendfache Osterboten: Bei Max und Moritz läuft die Färbemaschine seit Wochen auf Hochtouren. Und trotzdem würden Geschäftsführer Uwe Decker (rechts) und Produktionsleiter Alexander Boxberger auf ein leckeres Osterei niemals verzichten wollen.

    Dass der Osterhase die Unmengen an bunten Eiern nicht alle alleine bemalen kann, die er an den Ostertagen in den Gärten auf der ganzen Welt versteckt, überrascht nicht einmal die Kleinsten. Was die aber wohl nicht wissen: Ausgerechnet in Ladbergen hat Meister Lampe überaus fleißige Helfer. Und denen durften die Westfälischen Nachrichten jetzt, da die Färbe-Maschine bei Max & Moritz auf Hochtouren läuft, über die Schultern blicken.

  • 1979 gingen die Ascheberger für den Erhalt des Krankenhauses auf die Straße

    Do., 18.04.2019

    Chorsänger malen Demo-Plakate

    Die Demonstration gegen das „Aus“ ihres Lambertus-Hospitals brachte die Ascheberger in Rage und auf die Straße.

    Paohlbürger, die Protestschilder malen und auf die Straße gehen, um zu demonstrieren. Gibt‘s in Ascheberg nicht! Falsch, wie der Blick ins Jahr 1979 beweist.

  • Haus Palz: Umgestaltung läuft bis Ende nächsten Jahres

    Do., 18.04.2019

    Bürgerhaus nimmt   Konturen an

    Auf der Rückseite von Haus Palz ist das Fachwerk wieder freigelegt worden. Ob es sichtbar bleibt, ist noch offen.

    In die behutsame Entkernung von Haus Palz und Dokumentation des baulichen Bestandes hat der Heimatverein, unterstützt von örtlichen Firmen, bereits rund 450 Arbeitsstunden gesteckt. Der eigentliche Baustart zur Verwandlung des Denkmals soll im August erfolgen.