Westfälische Wilhelms-Universität Münster



Alles zur Organisation "Westfälische Wilhelms-Universität Münster"


  • Erinnerungsalbum der Universität entdeckt

    So., 07.03.2021

    Rätselhafter Zufallsfund

    WWU-Universitätsarchivarin Dr. Sabine Happ und Dr. Thomas Bauer vom Mediziner-Alumniverein „medAlum“ mit dem über 70 Jahre alten Fundstück, dessen Vorspannseite kalligrafisch gestaltet wurde.

    Die Medizinische Fakultät und das Archiv der WWU freuen sich über einen Zufallsfund bei einer Wohnungsauflösung: ein historisches Fotoalbum mit den Aufnahmen aller Professoren. Es wurde vermutlich in den 1950er-Jahren in Auftrag gegeben.

  • Politik in Corona-Zeiten

    So., 07.03.2021

    Wahlkampf im stillen Kämmerlein

    Im Landtagswahlkampf in Baden-Württemberg wird mehr plakatiert als sonst. Die Parteien verstärken zugleich ihre Online-Kampagnen.

    Die Kampagnen der Parteien im Superwahljahr stehen ganz im Zeichen von Corona. Im Interview spricht Wahlkampfexpertin Dr. Stephanie Geise von der Uni Münster über die Plakate-Flut vor den Landtagswahlen im Südwesten, gestreamte Online-Reden und die Tücken der sozialen Medien.

  • Dr. Andreas Oberdorf über den Missionar Demetrius Augustinus Gallitzin

    So., 07.03.2021

    Ein Pionier aus Angelmodde

    Am 18. März 1795 wird Demetrius Augustinus von Gallitzin (1770-1840) in Baltimore zum Priester geweiht. Als erster Priester in den USA erhält er alle Weihen. Der damals 25-Jährige ist der Sohn der Amalie Fürstin von Gallitzin und stammt aus Angelmodde.

  • Angebot für bis zu 75 Kinder

    Fr., 05.03.2021

    Universität baut erste eigene Kita

    Meilenstein auf dem Weg zur WWU-Kita: (v.l.) Prorektorin Prof. Dr. Maike Tietjens und Kanzler Matthias Schwarte empfingen Stadtdirektor Thomas Paal und Sibylle Kratz-Trutti vom Amt für Kinder, Jugendliche und Familien der Stadt zur Unterzeichnung der gemeinsamen Rahmenvereinbarung.

    Die Universität Münster baut ihre erste eigene Kindertagesstätte. Sie wird Platz für bis zu 75 Kinder bieten. Die Bauarbeiten sollen noch in diesem Sommer starten.

  • Musik

    Mi., 03.03.2021

    Orchesterakademie für mehr Praxis von Musikstudierenden

    Blick auf das Fürstbischöfliche Schloss, Sitz der Westfälischen Wilhelms-Universität.

    Münster (dpa/lnw) - Studierende der Musikhochschule in Münster sollen künftig schon früher Praxiserfahrung in einem Sinfonieorchester sammeln können. Dazu will die Hochschule der Uni gemeinsam mit dem Sinfonieorchester der Stadt die Orchesterakademie gründen, wie die Westfälische Wilhelms-Universität am Mittwoch mitteilte. Mit der Akademie, die die Lehre der internationalen Professoren und Professorinnen eng mit der Praxis des Orchesters verzahne, entstehe damit weltweit eines der ersten Ausbildungsangebote dieser Art.

  • Tanja Schnur 25 Jahre bei der Stadt Telgte

    Di., 02.03.2021

    „Mit Herzblut und großem Engagement“

    Tanja Schnur ist 25 Jahre bei der Stadt Telgte. Bürgermeister Wolfgang Pieper gratuliert.

    Am 1. März 1996 startet sie. Heute ist sie Fachbereichsleiterin – und exakt 25 Jahr bei der Stadt Telgte beschäftigt: Tanja Schnur.

  • Lego in der digitalen Welt

    Mo., 01.03.2021

    Mit Noppensteinen ins soziale Netz

    Lego in der digitalen Welt: Mit Noppensteinen ins soziale Netz

    Während des coronabedingten Lockdowns hat Lego in den Kinderzimmern eine kleine Konjunktur erlebt. Doch wie lange geht das noch gut? Seit Jahren versucht das dänische Unternehmen auch in der digitalen Welt Fuß zu fassen. Mit mehr oder weniger Erfolg.

  • Umstrittene Präsenz-Prüfungen der Uni

    Mo., 01.03.2021

    Klausuren statt Messe-Betrieb in der Halle

    Wie schon – wie hier – nach dem Sommersemester 2020, schreiben Studierende in den Messehallen jetzt wieder Klausuren.

    Die meisten Klausuren nach dem Wintersemester verfassen die Studierenden online vor ihrem Laptop, vor laufender Computer-Kamera. Manche Prüfungen finden aber auch wieder in den Messehalle der Halle Münsterland statt – nicht nur zur Freude der Studierenden.

  • Was heute wichtig war

    Fr., 26.02.2021

    Das war der Freitag in Münster

    Was heute wichtig war: Das war der Freitag in Münster

    Fridays For Future kündigt die erste Großdemo des Jahres an, Prof. Dr. Paul Cullen bleibt trotz Vorwürfen außerplanmäßiger Professor der WWU, es gibt gleich zwei neue "Shopping-Queens" aus Münster und die Verkehrswende kommt mit Macht  – das sind unsere heutigen Themen des Tages für Münster.

  • Nach Vorwürfen

    Fr., 26.02.2021

    Cullen bleibt außerplanmäßiger Professor der Universität Münster

    Nach Vorwürfen: Cullen bleibt außerplanmäßiger Professor der Universität Münster

    Die Entscheidung ist gefallen: Prof. Dr. Paul Cullen bleibt außerplanmäßiger Professor der Westfälischen Wilhelms-Universität (WWU). Der AStA und die „Kritischen Mediziner*innen“ hatten dem Arzt und Leiter des MVZ-Labors Vorwürfe gemacht und den Entzug seiner außerplanmäßigen Professur gefordert. Die Medizinische Fakultät begründet, warum Cullen seinen Titel behält - außerdem reagierten beide Seiten mit Statements.