Abdelaziz Bouteflika



Alles zur Person "Abdelaziz Bouteflika"


  • Demos nach Freitagsgebeten

    Sa., 13.04.2019

    Algerien: Trotz Bouteflika-Rücktritt kein Ende der Proteste

    Konfrontation: Demonstranten und Sicherheitskräfte bei einer Demonstration in Algier. 

    Tränengas, Verletzte, Festnahmen: Auch nach dem Rücktritt von Langzeitherrscher Bouteflika kommt Algerien nicht zur Ruhe.

  • Demonstrationen

    Sa., 13.04.2019

    Freitagsproteste in Algerien dauern an

    Algier (dpa) - Den achten Freitag in Folge sind Tausende Menschen in Algerien auf die Straßen gegangen, um gegen die Staatsführung zu protestieren. Trotz des Rücktritts von Präsident Abdelaziz Bouteflika in der vergangenen Woche forderten die Menschen erneut demokratische Reformen. In der Hauptstadt Algier kam es zu Zusammenstößen zwischen Demonstranten und der Polizei. Die Sicherheitskräfte setzten Tränengas und Wasserwerfer ein. Laut der Generaldirektion für Nationale Sicherheit wurden 27 Polizisten verletzt, vier von ihnen schwer. 108 Menschen seien festgenommen worden.

  • Demonstrationen

    Di., 09.04.2019

    Interimspräsident in Algerien ernannt: Weiter Demos

    Algier (dpa) - In Algerien haben Tausende Menschen gegen die Ernennung des Übergangspräsidenten Abdelkader Bensalah protestiert und damit die seit Wochen andauernden Massendemonstrationen fortgesetzt. Gestern hatte das algerische Parlament Bensalah zum Interimspräsidenten ernannt. Der Schritt war notwendig geworden, nachdem Langzeitpräsident Abdelaziz Bouteflika in der vergangenen Woche seinen Rücktritt verkündet hatte. Die Opposition, darunter die beiden großen islamischen Parteien, boykottierte die Abstimmung im Parlament.

  • Demonstrationen

    Mi., 03.04.2019

    Machtkampf in Algerien nach Rücktritt von Bouteflika

    Algier (dpa) - Nach dem Rücktritt des altersschwachen Präsidenten Abdelaziz Bouteflika wird in Algerien hinter den Kulissen um die Macht gerungen. Das Verfassungsgericht erklärte den Posten des Staatschefs offiziell für unbesetzt. Laut Verfassung übernimmt zunächst der Chef des Oberhauses für maximal 90 Tage das höchste Amt. Er muss während dieser Zeit eine Neuwahl organisieren. Dabei handelt es sich mit Abdelkader Bensalah um einen alten Weggefährten Bouteflikas. So bleibt Algeriens politische Elite vorerst weiter an der Macht.

  • Demonstrationen

    Mi., 03.04.2019

    Algeriens Verfassungsgericht bestätigt Rücktritt Bouteflikas

    Algier (dpa) - Algeriens Verfassungsgericht hat den Rücktritt von Langzeitpräsident Abdelaziz Bouteflika bestätigt. Das Gericht erklärte den Posten des Staatschefs offiziell für unbesetzt. Laut Verfassung rückt nun der Präsident des Oberhauses für maximal 90 Tage an die Spitze des Staates. Er muss während dieser Zeit eine Neuwahl organisieren. Bouteflika hatte gestern nach 20 Jahren an der Macht seinen Rücktritt erklärt. Der 82-Jährige reagierte damit auf wochenlange Massenproteste gegen ihn und die Machtelite des Landes.

  • Nach 20 Jahren im Amt

    Mi., 03.04.2019

    Machtwechsel in Algerien: Bouteflika tritt zurück

    Seit Wochen protestierten Hunderttausende Menschen im ganzen Land gegen den 82-jährigen Präsidenten und dessen Machtelite.

    20 Jahre stand Abdelaziz Bouteflika an der Spitze des algerischen Staates. In den vergangenen Tagen zogen sich immer mehr alte Weggefährten zurück. Am Tag nach dem Rücktritt dominiert eine Frage: Wer kommt jetzt?

  • Demonstrationen

    Di., 02.04.2019

    Bouteflika tritt nach 20 Jahren als Algeriens Präsident ab

    Algier (dpa) - Algeriens Präsident Abdelaziz Bouteflika ist nach wochenlangen Protesten zurückgetreten. Er habe dem Präsidenten des Verfassungsgerichts das Ende seiner Amtszeit bekanntgegeben. In Algier versammelten sich spontan Dutzende Menschen, um zu feiern. Bouteflika war 1999 als Wunschkandidat des Militärs zum Präsidenten gewählt worden. In den vergangenen Tagen hatte sich die Militärspitze aber von dem gesundheitlich angeschlagenen Bouteflika zurückgezogen. Laut Verfassung übernimmt der Präsident des Oberhauses das Amt, binnen 90 Tagen muss ein neuer Präsident gewählt werden.

  • Nach wochenlangen Protesten

    Di., 02.04.2019

    Algeriens Präsident Bouteflika tritt zurück

    Algeriens Präsident Abdelaziz Bouteflika ist nach wochenlangen Protesten zurückgetreten.

    Der Rückzug des algerischen Präsidenten Bouteflika zeichnete sich ab. Jetzt kommt der Rücktritt schneller als erwartet. Wer folgt auf den 82-Jährigen?

  • Demonstrationen

    Di., 02.04.2019

    Algeriens Präsident Bouteflika tritt zurück

    Algier (dpa) - Algeriens Präsident Abdelaziz Bouteflika ist nach wochenlangen Protesten zurückgetreten. Er habe dem Präsidenten des Verfassungsgerichts offiziell das Ende seiner Amtszeit bekanntgegeben, berichtete die staatliche Nachrichtenagentur APS am Dienstag.

  • Demonstrationen

    Mo., 01.04.2019

    Algeriens Präsident Bouteflika kündigt Rücktritt an

    Algier (dpa) - Algeriens Präsident Abdelaziz Bouteflika hat auf die andauernden Massenproteste reagiert und seinen Rücktritt angekündigt. Er werde vor dem Ende seiner Amtszeit am 28. April sein Amt aufgeben, meldete die staatliche Nachrichtenagentur APS. Seit Wochen gibt es in Algerien Massenproteste gegen den gesundheitlich schwer angeschlagenen Präsidenten. Erst gestern hatte Bouteflika eine neue Regierung eingesetzt. Dem Schritt würden wichtige Entscheidungen folgen, um das weitere Funktionieren der staatlichen Institutionen sicherzustellen, heißt es in der offiziellen Erklärung.