Abdullah Gül



Alles zur Person "Abdullah Gül"


  • Vorgezogene Neuwahl

    Sa., 28.04.2018

    Türkischer Ex-Präsident Gül tritt nicht gegen Erdogan an

    Abdullah Gül will bei der vorgezogenen Neuwahl des Staatschefs nicht gegen Amtsinhaber Recep Tayyip Erdogan antreten (Archivbild).

    Istanbul (dpa) - Der ehemalige türkische Präsident Abdullah Gül will nach eigener Aussage bei der vorgezogenen Neuwahl des Staatschefs im Juni nicht gegen Amtsinhaber Recep Tayyip Erdogan antreten.

  • Parlament

    Mo., 14.08.2017

    Erdogans AKP feiert Parteigründung vor 16 Jahren

    Istanbul (dpa) - Die islamisch-konservative Regierungspartei AKP in der Türkei feiert den 16. Jahrestag ihrer Gründung. Bei den Feierlichkeiten in der Hauptstadt Ankara wird eine Ansprache von Parteichef und Staatspräsident Recep Tayyip Erdogan erwartet. Mehr als 6000 Gäste sind laut Medienberichten geladen. Erdogan hatte die AKP im August 2001 mit mehreren Politikern gegründet - darunter Abdullah Gül, Erdogans Vorgänger im Präsidialamt. Die AKP gewann bei den Parlamentswahlen 2002 die absolute Mehrheit und ist seitdem an der Macht.

  • Chronologie

    Do., 02.02.2017

    Merkels Reisen in die Türkei

    Der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan und Kanzlerin Merkel bei einem Treffen in Istanbul (Türkei) 2015.

    Berlin/Ankara (dpa) - Angela Merkel (CDU) hat in ihrer bald zwölfjährigen Kanzlerschaft die Türkei oft besucht. Schon bei ihrer ersten Reise nach Ankara traf sie Recep Tayyip Erdogan, damals Ministerpräsident, heute Staatschef. Eine Übersicht:

  • Reise in die Türkei

    Mi., 01.02.2017

    Merkel will Gesprächsfaden zu Erdogan nicht abreißen lassen

    Der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan und Bundeskanzlerin Angela Merkel geben sich im Oktober 2015 bei einem Treffen in Istanbul die Hand.

    Die Kanzlerin steht beim Türkei-Besuch unter hohem Erwartungsdruck. Viele wünschen sich eine Verbesserung der Beziehung - und zugleich scharfe Kritik an Erdogan. Trifft Merkel auch Oppositionsvertreter?

  • Was geschah am ...

    So., 18.09.2016

    Kalenderblatt 2016: 19. September

    Tag für Tag finden Sie an dieser Stelle einen Rückblick auf Ereignisse, Anekdoten, Geburts- oder Sterbetage, die mit diesem Datum verbunden sind.

    Berlin (dpa) - Das aktuelle Kalenderblatt für den 19. September 2016:

  • Terrorismus

    Mi., 17.08.2016

    Hamas, IS und andere: Türkei als Drehscheibe für Islamisten?

    Freundlicher Händedruck: Hamas-Führer Chaled Maschaal (l.) und der türkische Präsident Erdogan bei einem Treffen in Istanbul.

    Berlin/Istanbul (dpa) - Die Einschätzung der Bundesregierung lässt an Deutlichkeit nichts zu wünschen übrig: Aus ihrer Sicht ist die Türkei eine «zentrale Aktionsplattform» für islamistische und terroristische Organisationen im Nahen Osten.

  • Innenpolitik

    Do., 28.08.2014

    Erdogan ist erster vom Volk gewählter Präsident der Türkei

    Recep Tayyip Erdogan ist der erste direkt vom Volk gewählte Präsident der Türkei. Foto: Rasit Aydogan

    Ankara (dpa) - Nach mehr als elf Jahren als Ministerpräsident ist der islamisch-konservative Politiker Recep Tayyip Erdogan als erstes vom Volk gewähltes Staatsoberhaupt der Türkei vereidigt worden.

  • Wahlen

    So., 10.08.2014

    Hintergrund: Das Präsidentenamt in der Türkei

    Der scheidende türkische Staatspräsident Abdullah Gül beschränkte sich vor allem auf eine zeremonielle Rolle. Das dürfte unter Recep Tayyip Erdogan, so er die Wahl gewinnt, anders werden. Foto: Henrik Montgomery

    Istanbul (dpa) - Der türkische Staatspräsident spielt bisher im politischen Alltag keine herausragende Rolle. Das liegt auch daran, dass der scheidende Präsident Abdullah Gül sich vor allem auf eine zeremonielle Rolle beschränkte und nicht alle Befugnisse wahrnahm.

  • Regierung

    Di., 01.07.2014

    AKP erklärt Erdogan zum Präsidentschaftskandidaten

    Istanbul (dpa) - Der türkische Ministerpräsident Recep Tayyip Erdogan will sich bei der Präsidentenwahl in knapp sechs Wochen zum Staatsoberhaupt wählen lassen. AKP-Vizechef Mehmet Ali Sahin sagte in Ankara, alle Parteimitglieder hätten sich dafür ausgesprochen. Der seit 2007 amtierende Präsident Abdullah Gül tritt nicht mehr an. Gül beschränkte sich weitgehend auf die zeremoniellen Rollen des Amtes. Erdogan hat bereits deutlich gemacht, dass er im Fall seiner Wahl die in der Verfassung vorgesehenen Spielräume voll nutzen möchte.

  • International

    Mo., 09.06.2014

    Iranischer und türkischer Präsident in Ankara auf Versöhnungskurs

    Istanbul (dpa) - Der türkische Staatspräsident Abdullah Gül wünscht sich einen Mittleren Osten ohne Massenvernichtungswaffen. Jedes Land müsse aber das Recht haben, Kernenergie friedlich zu nutzen, sagte Gül nach einem Gespräch mit dem iranischen Präsidenten Hassan Ruhani. Beide Männer betonten, man wolle wieder enger Zusammenarbeiten. Es seien mehrere Wirtschafts- und Kulturvereinbarungen getroffen worden. Die Nachbarn hatten sich 2012 wegen unterschiedlicher Haltungen zum syrischen Bürgerkrieg zerstritten.