Achim Freyer



Alles zur Person "Achim Freyer"


  • Viel Haltung, wenig Höhepunkte

    Do., 29.08.2019

    Gemischte Bilanz zu den Salzburger Festspielen

    Barrie Kosky verwandelte Jacques Offenbachs «Orpheus in der Unterwelt» in eine überdrehte Travestieshow.

    Klimawandel, Rechtspopulismus, MeToo: Alles wurde dieses Jahr bei den Salzburger Festspielen verhandelt. Gemessen an den Ansprüchen, fiel die Bilanz eher mager aus. Wäre nicht Anna Netrebko gewesen.

  • Eine Entdeckung

    Mo., 12.08.2019

    Achim Freyer inszeniert «Oedipe» in Salzburg

    Christopher Maltman als Ödipus in der Oper «Oedipe» von George Enescu in Salzburg.

    Bei Multikünstler Achim Freyer weiß man, woran man ist. Bei den Salzburger Festspielen inszeniert er George Enescus großartige Opernrarität «Oedipe» als hoch stilisierte Traumwelt.

  • Erste Produktion seit Jahren

    Sa., 09.12.2017

    Staatsoper: Freyers «Hänsel und Gretel» gelingt Neustart

    Achim Freyer gilt als Regie-Altmeister. Seine Inszenierung der Märchenoper «Hänsel und Gretel» sorgte bei der Aufführung in der Berliner Staatsoper für Begeisterung.

    Die reguläre Spielzeit der Berliner Staatsoper hat begonnen. Zum Auftakt gab es Achim Freyers Inszenierung von «Hänsel und Gretel». Die Zuschauer waren begeistert - mit einer Ausnahme.

  • Staatsoper

    So., 17.09.2017

    Abstrakt und maskenreich: «Parsifal» in Hamburg

    Mit Anleihen beim Expressionismus: Andreas Schager als Parsifal.

    Regisseur Achim Freyer und Generalmusikdirektor Kent Nagano bringen an der Staatsoper Hamburg Wagners «Parsifal» in einer überzeitlich-abstrakten Lesart heraus.

  • Theater

    Di., 03.11.2015

    Achim Freyer erhält Theaterpreis Nestroy für Lebenswerk

    Theater : Achim Freyer erhält Theaterpreis Nestroy für Lebenswerk

    Wien (dpa) - Der Berliner Maler, Regisseur und Bühnenbildner Achim Freyer ist mit dem österreichischen Theaterpreis Nestroy ausgezeichnet worden. Der 81-Jährige wurde am Montagabend in Wien für sein Lebenswerk mit dem undotierten Preis geehrt.

  • Peymann-Inszenierung bei den Ruhrfestspielen

    Do., 23.05.2013

    Totentanz der Jugendlichen

    Moritz Stiefel (Lukas Rüppel) und seine Mitschüler entdecken ihre Sexualität.

    Ein bisschen sieht es aus, als hätte jemand einen Schwarz-weiß-Film auf die Bühne gebracht: „Frühlings Erwachen“, von Claus Peymann an seinem Berliner Ensem­ble inszeniert, enthält nur einen einzigen Farbtupfer: Ilse, das „Modell“, bringt den armen Schüler Moritz als rot gekleidetes Symbol der Verführung um den letzten Rest des Verstandes. Ansonsten beherrschen Zwischentöne von schwarz und weiß Achim Freyers Bühne – bis sich am Ende sogar der Zuschauer in nachtschwarzer Grabestiefe wähnt.

  • Kultur

    Sa., 23.03.2013

    Apokalypse blieb bei Mannheimer «Götterdämmerung» aus

    Mannheim (dpa) - Provokation für Wagnerianer. Mit einem Clown-Siegfried hat Regisseur Achim Freyer am Freitagabend das eher konservative Publikum im Mannheimer Nationaltheater gegen sich aufgebracht.

  • Welt

    Do., 29.03.2012

    Freyer inszeniert Wagners «Walküre»

    Welt : Freyer inszeniert Wagners «Walküre»

    Mannheim (dpa) - Geheimnisvolle Bilder überfluten die Zuschauer im Mannheimer Nationaltheater: Ein kiffender, fantasievoll gekleideter Herr tänzelt immer wieder von links auf die Bühne, um gleich darauf wieder zu verschwinden.

  • Kultur Nachrichten

    Di., 04.10.2011

    Das «Opernhaus des Jahres» steht in Brüssel

  • Kultur Nachrichten

    Do., 14.07.2011

    Achim Freyer übernimmt «Ring» in Mannheim