Adrian Williams



Alles zur Person "Adrian Williams"


  • Glosse

    Fr., 22.05.2020

    Astronomische Sonderlichkeiten: Den Münsteranern dämmert es nächtelang

    Auch wenn es bis zum 22. Juli astronomisch keine Nacht in Münster gibt – für das menschliche Auge wird der Unterschied kaum augenfällig, höchstens in der hellsten Nacht am 21. Juni.

    Als Dämmerung bezeichnet man den Übergang zwischen Tag und Nacht. Astronomen unterteilen sie in drei Phasen: bürgerliche, nautische und astronomische. Letztere ist in Münster immer im Sommer der Fall.

  • Flurstück: „The Curve“ im Preußenstadion

    Sa., 22.06.2019

    Ziemlich dünn

    Flurstück: „The Curve“ im Preußenstadion: Ziemlich dünn

    „Zugabe“, brüllt jemand kurz vor zehn. Dann vergnügt sich das 500 bis 600 Köpfe zählende Publikum in der Fiffi-Gerritzen-Kurve des altehrwürdigen Preußenstadions von 1926 noch eine Weile selbst und übt „La Ola“. Denn viel war es nicht, was es zu sehen oder vielmehr zu hören gab.

  • Straßentheaterfestival „Flurstücke 019“

    Do., 16.05.2019

    Die Stadt wird süß und stürmisch

    Die Kuratoren (v.l.) Clair Howells und Uwe Köhler (Theater Titanick), Winfried Bettmer (Filmwerkstatt), Ludger Schnieder (Pumpenhaus) sowie Merle Radtke (Kunsthalle) bescheren Münster einige Turbulenzen.

    Es wird zuckersüß auf der Stubengasse, es wird romantisch im Preußenstadion, und münsterische Zungenbrecher-Sprecher sprechen unzählige Zungenbrecher in den Sprachen dieser Stadt. Die „Flurstücke“ sind zurück.