Alain Gomis



Alles zur Person "Alain Gomis"


  • Internationale Filmfestspiele

    So., 19.02.2017

    Die Preise der Berlinale 2017

    Aki Kaurismäki hat nicht viele Worte gemacht.

    Berlin (dpa) - Die Internationale Jury der 67. Berlinale unter Vorsitz von Regisseur Paul Verhoeven hat am Samstag die begehrten Bären-Preise vergeben. Auch zahlreiche unabhängige Jury lobten Auszeichnungen aus.

  • Internationale Filmfestspiele

    Sa., 18.02.2017

    Großer Preis der Jury für «Félicité»

    Alain Gomis kommt zur Bären-Vergabe.

    Berlin (dpa) - Das im Kongo spielende Drama «Félicité» von Alain Gomis hat bei der Berlinale den Großen Preis der Jury gewonnen. Das gab die internationale Jury der 67. Berliner Filmfestspiele am Samstagabend bekannt.

  • 18 Filme im Rennen

    Sa., 18.02.2017

    Berlinale-Wettbewerb: Top oder Flop?

    Berlin (dpa) - Bei der 67. Berlinale sind 18 Filme aus aller Welt im Rennen um den Goldenen Bären gewesen. Am Samstagabend gibt die Jury ihr Urteil bekannt. Die Deutsche Presse-Agentur schätzt die Wettbewerbsfilme mit Pro und Contra ein.

  • Internationale Filmfestspiele

    Do., 16.02.2017

    Berlinale-Endspurt: Filme mit Humor sind Bären-Favoriten

    Ein schönes Gespann: Berlinale-Chef Dieter Kosslick und Bären-Favorit Aki Kaurismäki (r).

    Endspurt bei der 67. Berlinale. Im Wettbewerb um den Goldenen Bären gibt es erste heiße Favoriten. Kritiker und Zuschauer lieben besonders einen kultigen Finnen.

  • Bären-Jagd

    Sa., 11.02.2017

    Berlinale: Fesselnde Milieustudie aus Afrika im Wettbewerb

    Die Schauspielerin Véro Tshanda Beya und der Regisseur Alain Gomis.

    Gomis Film beschreibt die Geschichte einer Frau am Rande der Gesellschaft: Félicité (Véro Tshanda Beya Mputo) muss aus Not Freunde und Fremde um Geld bitten. Doch Nächstenliebe scheint nur ein Wort zu sein.

  • Film-Festival

    Sa., 11.02.2017

    Berlinale zeigt Josef Haders Regiedebüt

    Film-Festival : Berlinale zeigt Josef Haders Regiedebüt

    Berlinale, Tag 3: Wie macht sich Josef Hader als Filmregisseur? Und wie sieht Geoffrey Rush als Bildhauer Giacometti aus?

  • Film

    Sa., 11.02.2017

    Josef Hader stellt Regiedebüt bei der Berlinale vor

    Berlin (dpa) - Der österreichische Schauspieler und Kabarettist Josef Hader stellt heute bei der Berlinale sein Regiedebüt «Wilde Maus» vor. In der Gesellschaftssatire geht es um einen entlassenen Wiener Musikkritiker, der sich an seinem Chef rächen will. Außerdem wird im Wettbewerb der Beitrag «Félicité» von Alain Gomis aus Frankreich gezeigt. Außer Konkurrenz läuft Stanley Tuccis «Final Portrait». Darin spielt Geoffrey Rush den Schweizer Bildhauer Alberto Giacometti. Bei dem Berliner Festival werden insgesamt rund 400 Filme aus aller Welt präsentiert, 18 davon konkurrieren um die «Bären».

  • Kultur

    Mi., 15.02.2012

    Berlinale-Wettbewerb: Top oder Flop?

    Kultur : Berlinale-Wettbewerb: Top oder Flop?

    Berlin (dpa) - Im Rennen um den Goldenen Bären der 62. Internationalen Filmfestspiele Berlin sind 18 Filme aus aller Welt. Die Nachrichtenagentur dpa schätzt die Wettbewerbsfilme mit Pro und Contra ein.

  • Kultur

    So., 12.02.2012

    Berlinale-Wettbewerb: Top oder Flop?

    Kultur : Berlinale-Wettbewerb: Top oder Flop?

    Berlin (dpa) - Im Rennen um den Goldenen Bären der 62. Internationalen Filmfestspiele Berlin sind 18 Filme aus aller Welt. Die Nachrichtenagentur dpa schätzt die Wettbewerbsfilme mit Pro und Contra ein.

  • Vermischtes

    Fr., 10.02.2012

    Freundlicher Applaus für Berlinale-Eröffnungsfilm

    Vermischtes : Freundlicher Applaus für Berlinale-Eröffnungsfilm

    Berlin (dpa) - Die Bären sind los: Mit dem französischen Revolutionsdrama «Leb wohl, meine Königin!» sind am Donnerstagabend die 62. Internationalen Filmfestspiele Berlin eröffnet worden. Am Freitag standen zwei Filme aus Frankreich und dem Senegal auf dem Programm des Berlinale-Wettbewerbs.