Alessandro Polla



Alles zur Person "Alessandro Polla"


  • Steinfurt bereitet sich auf eine heiße Woche vor

    Mo., 24.06.2019

    Wenn der Eiskonditor schwitzt

    Mike Zanella (o.) schiebt im Augenblick Sonderschichten, um immer frisches Eis für seine Kunden anbieten zu können. Limoncello ist derzeit besonders beliebt. Die Schüler können in dieser Woche auf Hitzefrei hoffen (l.). Derweil steigt bei der Trockenheit die Waldbrandgefahr.

    Die bislang heißeste Woche dieses Sommers hat Auswirkungen auf das öffentliche Leben. Der Bauhof fängt früher an, die Bäder sind voll. Dass die Eiscafé-Besitzer sich aber anderes Wetter wünschen, hat einen ganz speziellen Grund.

  • Eiscafé Venezia besteht auf den Tag genau 60 Jahre

    Mi., 03.04.2019

    Spaß am Geschäft

    Alessandro, Valentina, Christina und Alessio Polla freuen sich über das 60-jährige Bestehen des Eiscafés Venezia.

    So einen Geburtstag haben bislang wenige italienische Eisdielen in Deutschland feiern können. Heute genau vor 60 Jahren, am 4. April 1959, verkaufte Familie De Cesero an der Emsdettener Straße in Borghorst das erste italienische Eis. Im Laufe der Jahrzehnte wechselte der Standort drei- und der Besitzer einmal. Was blieb, das war der Name: Eiscafé Venezia.

  • Steinfurter Geschäftsleute beurteilen das Weihnachtsgeschäft

    Fr., 28.12.2018

    Erst zäh, dann zufriedenstellend

    Die Spekulatius-Plätzchen sind noch gar nicht alle aufgegessen, da beginnt Beatrix Kortehaneberg im Mode- und Sportkaufhaus Vorgerd schon mit dem Auszeichnen der Winterschlussverkaufspreise.

    In echte Begeisterungsstürme brechen die Steinfurter Einzelhändler zwar nicht aus, wenn sie an das gerade abgeschlossene Weihnachtsgeschäft denken. So schlecht, dass sie in Trauer verfallen müssten, war es aber offenbar auch nicht.

  • Veranstalter ziehen Antrag zurück

    Di., 22.05.2018

    Rote Karte fürs Public Viewing

    Das Public Viewing in der Borghorster Innenstadt wird zur Fußball-Weltmeisterschaft nicht stattfinden. Im Streit um den Veranstaltungsort gab es keine Einigung.

    Aus, aus, aus, das Spiel ist aus: In Borghorst wird es in diesem Jahr kein Rudelgucken in der Innenstadt geben. Christian Iker und Alessandro Polla haben ihren Antrag für ein Public Viewing im Zelt zurückgezogen. 

  • Stadt erteilt Public Viewing-Veranstaltern Absage

    Mi., 11.04.2018

    Steinfurter müssen zu Hause jubeln

    Public Viewing, wie hier bei der Europameisterschaft vor zwei Jahren, wird es bei der WM in Russland in der Borghorster Innenstadt nicht geben.

    Stand Mittwoch wird es während der Fußball-Weltmeisterschaft in Steinfurt kein öffentliches Public Viewing geben. Christian Iker und Alessandro Polla, die in den Vorjahren bei WM und EM auf dem Roten Platz in Borghorst eine Großleinwand aufgebaut hatten, würden gerne wieder, bekommen von der Stadt aber keine Erlaubnis.

  • Eisdielenbesitzer möchte Wintergarten bauen

    Do., 21.09.2017

    Attraktion oder Ärgernis?

    Drei Traversen sollen dem Wintergarten Halt geben. Mittlerweile hat Gastronom Alessandro Polla das Gerüst wieder abgebaut. Er hat es in seiner Garage eingelagert.

    Eisdielenbesitzer Alessandro Polla hat mit Bürgermeisterin Claudia Bögel-Hoyer eine starke Fürsprecherin. „Wir sollten jedem Gastronomen dankbar sein, der Frequenz in die Innenstadt bringt“, sagte sie am Mittwochabend im Planungsausschuss und „tendierte damit stark“ dahin, dem Wirt seine geplante Erweiterung des Wintergartens zu erlauben.

  • Alessandro Polla investiert in Eiscafé am Markt

    Fr., 10.03.2017

    Mehr Platz und Schutz für die Gäste

    Sonnen- und Regenschutz für die Gäste: Alessandro Polla modernisiert gerade sein Eiscafé am Markt. Die neue Markise musste nach Gesprächen mit der Stadt leicht verändert werden.

    Eine neue Markise, 20 Sitzplätze draußen mehr und drinnen eine komplett neue Einrichtung samt Eistheke: Im Eiscafé Venezia wird zurzeit kräftig gewerkelt. Inhaber Alessandro Polla investiert in sein Geschäft am Marktplatz, das eine der wenigen Außengastronomien in der Borghorster Innenstadt ist.

  • Public Viewing auf dem Roten Platz ist gesichert

    Mo., 06.06.2016

    Steinfurt kann im Rudel gucken

    Wie bei der EM vor vier Jahren können die Fans ab Sonntag der deutschen Mannschaft auf dem Roten Platz zujubeln.

    Kurz vor knapp, vergleichbar mit der 90. Minute eines Fußballspiels, gab es die Erlösung: Die Steinfurter müssen auf das Rudelgucken bei der Europameisterschaft nicht verzichten. Christian Iker und Alessandro Polla bauen im Laufe dieser Woche auf dem Roten Platz die Großleinwand auf, am Sonntag steht damit dem kollektiven Daumendrücken für die deutsche Mannschaft gegen die Ukraine nichts mehr im Wege.

  • Bislang verlief alles ruhig

    Fr., 27.06.2014

    Rudel-Guck auf dem Schilde am Montag

    Das Spiel der Deutschen gegen die USA haben auf dem Platz Auf dem Schilde rund 1700 Borghorster verfolgt. „So viele Besucher hatten wir noch nie“, freute sich Christian Iker.

  • Rudel-Gucken auf dem Schilde

    Do., 12.06.2014

    Mit einem kleinen Fernseher fing es an

    Als Fußballfan schlägt das Herz von Alessandro Polla für Italien. Schließlich ist der bekannte Borghorster Eiskonditor auch dort geboren. Denkt er ans Geschäft, müsste Deutschland für ihn der Wunschkandidat für den WM-Titel 2014 sein. Damit dürfte klar sein, wen Polla am liebsten im Endspiel sehen würde: Deutschland gegen Italien. Zusammen mit Christian Iker veranstaltet er wieder ein Public Viewing auf dem Roten Platz. Wie lange die 15 Quadratmeter große LED-Leinwand dort stehen wird, hängt einzig vom Durchhaltevermögen der Löw-Truppe ab. „Fliegt Deutschland raus, machen wir hier auch nicht weiter“, betont Alessandro Polla.