Alexander Bukow



Alles zur Person "Alexander Bukow"


  • Einschaltquoten

    Mo., 20.01.2020

    «Polizeiruf» deutlich vorn - Dschungelshow bleibt stabil

    Die Ermittler: Katrin König (Anneke Kim Sarnau) und Alexander Bukow (Charly Hübner).

    Ein gelungener Abend für die TV-Ermittler Bukow und König: Die Rostocker liegen in der Zuschauergunst am Sonntag deutlich vorn. Im Spätprogramm punktet RTL mit dem «Dschungel».

  • TV-Tipp

    So., 19.01.2020

    Polizeiruf 110: Söhne Rostocks

    Wie geht es weiter mit Katrin König (Anneke Kim Sarnau) und Alexander Bukow (Charly Hübner)?.

    Ein Mord, ein flüchtiger Promi-Unternehmer, Wühlen in dessen Vergangenheit: Im neuen «Polizeiruf» aus Rostock stehen die Ermittlungen und nicht die Streitigkeiten zwischen den Ermittlern Bukow und König im Mittelpunkt. Aber alte Fehler aus der Vergangenheit lassen den beiden keine Ruhe.

  • Einschaltquoten

    Mo., 07.10.2019

    Spitzenwert für Rostocker «Polizeiruf»

    Die Kommissare König (Anneke Kim Sarnau) und Bukow (Charly Hübner) gehen jeder Spur nach.

    So viele Zuschauer wie am Sonntag hatte der NDR-«Polizeiruf» aus Rostock noch nie.

  • TV-Tipp

    So., 06.10.2019

    Polizeiruf 110: Dunkler Zwilling

    Die Kommissare König (Anneke Kim Sarnau) und Bukow (Charly Hübner) gehen jeder Spur nach.

    Der Rostocker «Polizeiruf 110» zeichnet sich bislang oft durch geringe Gesetzestreue der Ermittler, rüpelhaftes Verhalten oder zickiges Getue aus. Es geht auch anders, wie die neue Episode zeigt.

  • Es geht wieder los

    Di., 06.08.2019

    «Polizeiruf 110» zwischen Neustart und Abschied

    Die Kommissare Olga Lenski (Maria Simon) und Adam Raczek (Lucas Gregorowicz) bekommen es Ende August mit rätselhaften Anschlägen auf einen polnischen Bauernhof zu tun.

    Beim kleinen Bruder des «Tatorts», dem «Polizeiruf 110», passiert in den kommenden Monaten einiges. In München tritt Verena Altenberger an, in Magdeburg Matthias Matschke ab. Ein Überblick mit allen Teams.

  • Medien

    Do., 06.06.2019

    Roland-Filmpreis geht an «Polizeiruf 110» aus Rostock

    Hillesheim (dpa) - Der «Polizeiruf 110» aus Rostock wird dieses Jahr beim Krimifestival «Tatort Eifel» mit dem Roland-Filmpreis ausgezeichnet. Die ARD-Reihe verbinde «Tradition und Innovation im deutschen Fernsehkrimi auf besonders gelungene Weise», teilte die Jury in Hillesheim in Rheinland-Pfalz mit. Zudem überzeuge «die ambivalente und wahrhaftige Charakterzeichnung» und «unglaubliche Spannung» zwischen den Ermittlern Alexander Bukow und Katrin König, gespielt von Charly Hübner und Anneke Kim Sarnau.

  • Einschaltquoten

    Mo., 08.04.2019

    «Polizeiruf 110» mit mehr als sieben Millionen Fans

    Sami (Jack Owen Berglund) (v.l.n.r.), Keno (Junis Marlon), Katrin König (Anneke Kim Sarnau) und Alexander Bukow (Charly Hübner).

    Der Sonntagabendkrimi im Ersten holt mit Charly Hübner und Anneke Kim Sarnau den Quotensieg, aber auch Annette Frier kann sich als Ella Schön im ZDF gut behaupten.

  • Polizeiruf 110: Kindeswohl

    So., 07.04.2019

    Mord im Kinderheim - die Rostocker Ermittler übernehmen

    Betreuer Stig (Matthias Weidenhöfer, l) trifft auf Keno (Junis Marlon, M) und Samuel (Jack Owen Berglund).

    In ihrem neuen Fall bekommen es die Rostocker Kommissare Bukow und König mit dem Mord an einem Kinderheimbetreiber zu tun. Auch Bukows Sohn gerät unter Verdacht. Er hat sich nach Polen abgesetzt.

  • TV-Tipp

    So., 11.11.2018

    Polizeiruf 110: Für Janina

    Charly Hübner (r), Anneke Kim Sarnau und Peter Trabner in einer Szene des «Polizeiruf 110: Für Janina».

    Die Polizei sollte eigentlich die Hüterin des Rechtsstaats sein. Dass das - zumindest im Fernsehen - nicht immer so ist, zeigt die Crew des Rostocker «Polizeiruf 110», die sich gern weit aus dem Fenster lehnt.

  • Tv-Tipp

    So., 10.06.2018

    Polizeiruf 110: In Flammen

    Der Rostocker Polizeichef Michael Ebert hat den «Polizeiruf 110: In Flammen» bereits gesehen. Nach seiner Meinung zeichnet der Film ein düsteres Bild und lässt kein Klischee aus.

    Acht Jahre und 16 Fälle hatten die Ermittler König und Bukow im Rostocker Polizeiruf Zeit, sich aneinander zu gewöhnen. Gelungen ist das nicht so richtig, sie fremdeln weiter. Auch im neuesten Fall, bei dem sie es mit völkischen Siedlern zu tun bekommen.