Alexander Gauland



Alles zur Person "Alexander Gauland"


  • AfD-Machtkampf eskaliert

    Fr., 22.05.2020

    Gauland zweifelt Meuthens Zukunft an

    Der AfD-Vorsitzende Jörg Meuthen (l) und Bundestagsfraktionschef Alexander Gauland.

    Ereilt Jörg Meuthen das gleiche politische Schicksal wie Bernd Lucke und Frauke Petry? Der AfD-Chef hat mit dem Rauswurf von Kalbitz nicht nur den völkischen Teil der Partei gegen sich aufgebracht.

  • Alternative für Deutschland

    Mo., 18.05.2020

    Trotz AfD-Rauswurf: Kalbitz bleibt in Brandenburger Fraktion

    Andreas Kalbitz (L) nach der Fraktionssitzung der AfD.

    Der AfD-Bundesvorstand hat Andreas Kalbitz mit Mehrheitsentscheidung aus der Partei geworfen. In Potsdam bleibt er dennoch in der Landtagsfraktion, die er bisher geführt hat. Das könnte den Streit in der Partei weiter anheizen.

  • Alternative für Deutschland

    Sa., 16.05.2020

    AfD: Höcke probt nach Rauswurf von Kalbitz den Aufstand

    Thüringens AfD-Landes- und Fraktionschef Björn Höcke.

    Im AfD-Parteivorstand haben die Gegner des rechtsnationalen Flügels einen Sieg errungen. Doch in der Causa Kalbitz ist das letzte Wort noch nicht gesprochen. Der kaltgestellte Kalbitz fordert seine Unterstützer zum Bleiben auf. Höcke springt ihm bei.

  • Lagerkoller und Intrigen

    Di., 28.04.2020

    AfD in Zeiten von Corona

    Alexander Gauland, Fraktionsvorsitzender der AfD.

    Gauland bezeichnet die AfD gerne als «gärigen Haufen». Jetzt, wo auch Politiker viel mehr Zeit als sonst in den eigenen vier Wänden und den sozialen Medien verbringen, gärt es gerade wieder einmal besonders heftig.

  • Vorstoß von Jörg Meuthen

    Do., 02.04.2020

    Gedankenspiel zur Parteispaltung bringt die AfD in Wallung

    AfD-Chef Jörg Meuthen denkt über eine Aufspaltung seiner Partei nach.

    Für seinen Vorschlag einer einvernehmlichen Trennung der unterschiedlichen Flügel der AfD erntet Parteichef Meuthen viel Kritik. Doch er erhält auch Zuspruch, wenn auch zumeist nicht öffentlich.

  • Aussagen von Meuthen

    Mi., 01.04.2020

    Gedankenspiele in der AfD: Abspaltung des Flügels?

    Der AfD-Vorsitzende Jörg Meuthen denkt laut über eine Aufspaltung der Rechtspopulisten nach.

    Die ideologischen Unterschiede innerhalb der AfD treten immer stärker zutage. Gleichzeitig sorgt die Beobachtung von Teilen der Partei durch den Verfassungsschutz für Nervosität. Der Vorsitzende Jörg Meuthen wagt den Tabubruch.

  • Nach rechtsextremen Anschlägen

    Mo., 24.02.2020

    AfD will verbal abrüsten: Keine Heimat für Rassisten

    Er markiert den rechten Rand der Partei: Björn Höcke, AfD-Fraktionschef in Thüringen, bei einer Demonstration des islam- und ausländerfeindlichen Bündnisses Pegida.

    Die AfD fühlt sich zu Unrecht in die rechtsextreme Ecke gestellt. Dennoch sieht die Parteiführung jetzt die Notwendigkeit, einzugreifen. Um keine offene Flanke zu bieten, rufen die beiden Vorsitzenden die Mitglieder zur sprachlichen Deeskalation auf.

  • Kriminalität

    Fr., 21.02.2020

    Reker fordert Beobachtung der AfD durch Verfassungsschutz

    Henriette Reker, Oberbürgermeisterin von Köln, kommt zu einem Pressestatement.

    Köln (dpa) - Nach dem mutmaßlich rechtsextremistischen Anschlag von Hanau fordert die Kölner Oberbürgermeisterin Henriette Reker eine Beobachtung der AfD durch den Verfassungsschutz. «Nach Hanau bin ich mehr denn je der Meinung: Die AfD muss vollumfänglich vom Verfassungsschutz beobachtet werden», sagte die parteilose Politikerin am Freitag der Deutschen Presse-Agentur in Köln. Die AfD bekämpfe die Würde des Menschen und damit den Wesenskern des Grundgesetzes.

  • Täter war Sportschütze

    Do., 20.02.2020

    Rassistischer Anschlag in Hanau: Deutscher tötet 10 Menschen

    Mitarbeiter der Spurensicherung an einem der Tatorte in Hanau.

    Mehr als vier Monate nach dem Anschlag von Halle erschüttert Deutschland ein weiteres blutiges Attentat. Ein Deutscher tötet in Hanau neun Menschen. Anschließend erschießt er wohl seine Mutter und sich selbst. Merkel spricht von «Gift in unserer Gesellschaft».

  • Brauchtum

    Di., 18.02.2020

    Motivwagen im Kölner Karneval: Merz reibt lachend die Hände

    Ein Karnevalswagen, auf dem die Wahl des Ministerpräsidenten von Thüringen thematisiert wird.

    Köln (dpa/lnw) - Im Kölner Rosenmontagszug spielt in diesem Jahr der Kanzlerkandidaten-Kampf für die Bundestagswahl im kommenden Jahr eine große Rolle. Einer der Motivwagen, die am Dienstag in Köln vorgestellt wurden, zeigt NRW-Ministerpräsident Armin Laschet (CDU), Vizekanzler Olaf Scholz (SPD) und Grünen-Chef Robert Habeck zusammen beim Kölsch Trinken. Im Hintergrund reibt sich Friedrich Merz (CDU) lachend die Hände. Merz gilt wie Laschet und Gesundheitsminister Jens Spahn als möglicher Kandidat für den CDU-Vorsitz. Die Ankündigung von Norbert Röttgen, ebenfalls kandidieren zu wollen, kommt für die Karnevalisten hingegen zu spät.