Alexander Lauer



Alles zur Person "Alexander Lauer"


  • Goldene Priesterjubiläen im Dom gefeiert

    So., 01.03.2020

    Botschaft nach Gerichtsurteil

    Münsters Bischof Dr. Felix Genn (M.) feierte am 1. März einen Gottesdienst anlässlich der goldenen Priesterjubiläen von Dompropst em. Josef Alfers (l.) und Domkapitular em. Norbert Kleyboldt.

    Der frühere Dompropst Josef Alfers und der frühere Domkapitular Norbert Kleyboldt feierten am Sonntag ihr goldenes Priesterjubiläum. Zu den Gratulanten zählte auch Bischof Dr. Felix Genn.

  • Konzert in Brictius-Kirche

    So., 29.09.2019

    „Spüren, was zu Gott gehört“

    Stimmgewaltig präsentierte sich die Capella Ludgeriana in der Brictius-Kirche.

    Es war durchaus beeindruckend, als die 113 Sänger der Capella Ludgeriana, des gemischtstimmigen Knabenchores des Doms zu Münster, in die St.-Brictius-Kirche in Schöppingen einzogen. Sie zeigten ein breites musikalisches Repertoire.

  • Capella Ludgeriana

    Mi., 18.09.2019

    Knabenchor singt in Brictius-Kirche

    Der Knabenchor am Paulusdom zu Münster, die Capella Ludgeriana, gibt am 28. September ein Konzert in der St.-Brictius-Kirche.

    Auf eindrucksvolle Klänge können sich Besucher in der St.-Brictius-Kirche am 28. September (Samstag) beim Konzert der Capella Ludgeriana einstellen. Dabei handelt es sich um dem Knabenchor am Paulusdom zu Münster. Beginn ist um 20 Uhr.

  • Coraghessan Steinbach wird in der Osternacht getauft

    Sa., 20.04.2019

    „Meine Verbindung zu Gott ist die Musik“

    Coraghessan Steinbach steht am Taufbecken im Dom, wo er in der Osternacht getauft wird.

    Wenn Coraghessan Maria Steinbach in der Osternacht im St.-Paulus-Dom getauft wird, ist es ein Heimspiel für den 20-Jährigen. „Der Dom ist meine zweite Heimat“, sagt er.

  • Capella Ludgeriana und Gäste im Dom

    So., 24.03.2019

    Begegnung der feinen Stimmen

    Höhepunkt des Konzertes: Die Chöre sangen gemeinsam Mendelssohn Bartholdys „Richte mich Gott“

    Andreas Bollendorf gründete einst die „Capella Ludgeriana“ aus der Knabenschola am Paulus-Dom, indem diese durch zahlreiche Männerstimmen erweitert wurde. Seit dem Jahr 2015 liegt der so entstandene gemischte Chor in den Händen seines Nachfolgers, Domkapellmeister Alexander Lauer. Am Samstagabend gab es im Dom ein Wiedersehen: bei ein Begegnungskonzert der „Capella Ludgeriana“ mit dem inzwischen von Bollendorf an neuer Wirkungsstätte geleiteten, ebenfalls aus Knaben- und Männerstimmen bestehenden Chor „Domsingknaben Limburg“. Anlass: das zehnjährige Bestehen der Capella Ludgeriana.

  • Konzertveranstaltung der Friedensschule

    Mo., 07.05.2018

    Große Stimmung und ein paar Tränen

    Der Oberstufenchor sorgte sowohl gemeinsam als auch mit Solisten aus den eigenen Reihen für tolle Unterhaltung.

    Die Friedensschule Münster bot ihren Besuchern eine Zeitreise durch die Musik. Viele Eltern, Schüler und Lehrer ließen sich auf dieses Experiment ein. Sie strömten sogar so zahlreich in die Aula, dass die gebotenen Sitzplätze nicht ausreichten, bis weitere Stühle herangeschafft wurden.

  • Proben für Katholikentagsoratorium „Pax“

    Fr., 23.02.2018

    Friedenssehnsucht in Musik

    Details des Oratoriums „Pax“ stimmen Domkapellmeister Alexander Lauer (l.) und Komponist Roland Kunz bei den Probentagen auf der Jugendburg in Gemen ab.

    Eigens für den Katholikentag hat die Dommusik ein Oratorium in Auftrag gegeben. Der Titel des Werkes: „Pax“. Um sich einzusingen, die Noten zu lernen, haben sich die Chöre der Dommusik zu Proben auf der Jugendburg Gemen getroffen. Mit dabei war Komponist Roland Kunz aus Saarlouis.

  • Domsingschule sucht Nachwuchs

    Mi., 28.06.2017

    Mehr als „nur“ Singen

    Alexander Lauer (rechts stehend) leitet die Domsingschule und kümmert sich um die Nachwuchssuche.

    Wer in einem der Domchöre in Münster mitsingt, dem bietet sich ein besonderes atmosphärisches und musikalisches Erlebnis.

  • Bewegendes Werk, begeisternde Aufführung

    So., 11.09.2016

    Trauer löst sich in lichtem Dur auf

    Die versammelten Ensembles mit (v. l.) Dirigent Alexander Lauer, Mechthild Bach (Sopran), Marion Eckstein (Alt), André Khamasmie (Tenor) und Raimund Nolte (Bass).

    „Wer ist der Mensch, der nicht weinte, wenn er die Mutter Christi sähe in so großer Qual?“ So fragt der Text des Stabat Mater. Und wenn ein Komponist dies nachempfinden konnte, so war es Antonín Dvořák. Alle drei kleinen Kinder hatte er binnen kurzer Zeit verloren, als er sein ergreifendes Werk 1877 komponierte. „Stabat Mater dolorosa . . .“: Das tönte wie eine Woge des Schmerzes durch den Paulus-Dom und klang berührend, teils gar überwältigend.

  • Ehrung für die Chorleiterin

    So., 26.06.2016

    Musik als großes Geschenk

    Der Chor aus dem St. Paulus-Dom unter der Leitung von Alexander Lauer gestaltete den Festgottesdienst mit. Grund war der 70. Geburtstag von Hedwig Wetzel, die seit Mitte der 1980er Jahre dem Domchor angehört und zugleich den Amelsbürener Kirchenchor leitet.

    Hedwig Wetzel leitet seit annähernd 30 Jahren den Amelsbürener Kirchenchor. Anlässlich ihres 70. Geburtstages sang der Domchor in der Kirche St. Sebastian.