Alexander Litwinenko



Alles zur Person "Alexander Litwinenko"


  • Kommentar zu Mordfall in Berlin

    Do., 05.12.2019

    Putins langer Arm

    Kommentar zu Mordfall in Berlin: Putins langer Arm

    Es klingt wie ein Hollywood-Agententhriller aus der Zeit des Kalten Krieges, doch es ist Realität. In einem Park mitten in Berlin wird ein Exil-Tsche­tschene und georgischer Staatsbürger mit zwei Kopfschüssen regelrecht hingerichtet – von einem Killer, der im Auftrag Moskaus unterwegs zu sein scheint

  • Unaufgeklärte Fälle

    Di., 16.07.2019

    Politische Morde im «Spinnennetz der Geheimdienste»

    Uwe Barschel (CDU) wurde 1987 in einem Hotel in der Schweiz tot aufgefunden.

    Spannend wie ein fiktiver Thriller, hat aber seinen Kern haben die Fälle in der Realität. Dennoch sind es eher Vermutungen und Spekulationen statt Fakten und Belege, die hier zusammengetragen wurden.

  • Europa League

    Mi., 04.04.2018

    Politische Brisanz: FC Arsenal empfängt ZSKA Moskau

    Die Arsenal-Spieler beim Training.

    Der Londoner Fußballclub FC Arsenal empfängt in der Europa League den russischen Verein ZSKA Moskau. Angesichts der Spannungen zwischen den Ländern nach dem Giftanschlag auf einen Ex-Agenten warnen beide Clubs ihre Fans. Arsenal-Coach Arsène Wenger sieht es jedoch gelassen.

  • Ermittlungen kommen voran

    So., 11.03.2018

    Attentat auf russischen Ex-Spion: Polizei findet Nervengift

    Ermittlungen kommen voran: Attentat auf russischen Ex-Spion: Polizei findet Nervengift

    Die britischen Ermittler arbeiten mit Hochdruck an dem Fall des vergifteten russischen Ex-Spions Sergej Skripal. Trotzdem sind auch nach einer Woche noch viele Fragen offen. Sollte sich der Verdacht gegen Moskau erhärten, stünde London unter Druck, hart zu reagieren.

  • Innerpolitischer Druck

    Do., 08.03.2018

    Vergifteter Ex-Doppelagent: London ringt um eine Reaktion

    Einsatzkräfte in Schutzanzügen stellen ein Zelt über der Bank auf, auf der der frühere Doppelagent Sergei Skripal und seine Tochter mit Vergiftungserscheinungen aufgefunden wurden.

    Der Mordanschlag auf den britisch-russischen Ex-Spion Sergej Skripal bringt London in eine schwierige Lage. Noch ist der Hintergrund der Tat unklar, doch die Regierung ihrer Majestät muss reagieren. Aber wie?

  • Ex-Doppelagent vergiftet

    Di., 06.03.2018

    Mutmaßlicher Anschlag: London und Moskau im Krieg der Worte

    Ex-Doppelagent vergiftet: Mutmaßlicher Anschlag: London und Moskau im Krieg der Worte

    Es klingt wie der Stoff für einen James-Bond-Thriller. Ein früherer russischer Doppelagent wird in England mit Vergiftungserscheinungen aufgefunden. Die Regierung in London hat kaum Zweifel, wer dahinter steckt.

  • Mutmaßlicher Giftanschlag

    Di., 06.03.2018

    London und Moskau im Krieg der Worte

    Mit der radioaktiven Substanz Polonium 210 wurde der russische Ex-Geheimagent Litwinenko am 1. November 2006 in London vergiftet und starb drei Wochen später an den Folgen.

    Es klingt wie der Stoff für einen James-Bond-Thriller. Ein früherer russischer Doppelagent wird in England mit Vergiftungserscheinungen aufgefunden. Die Regierung in London hat kaum Zweifel, wer dahinter steckt.

  • Kriminalität

    Di., 06.03.2018

    Medien: Russischer Ex-Spion wegen Vergiftung im Krankenhaus

    Salisbury (dpa) - Die mysteriöse Vergiftung eines einstigen Doppelagenten sorgt in britischen Geheimdienstkreisen für Aufsehen. In der südenglischen Stadt Salisbury wurden am Wochenende zwei Menschen mit Verdacht auf Vergiftung durch eine «unbekannte Substanz» in ein Krankenhaus gebracht und ringen seitdem mit dem Tod. Bei dem Mann soll es sich laut BBC um einen Ex-Spion aus Russland handeln, der im Auftrag der Briten gearbeitet hat und im Rahmen eines Gefangenenaustauschs 2010 nach Großbritannien kam. Der Fall erinnert an die Ermordung des Kremlgegners Alexander Litwinenko, der 2006 mit radioaktiv verseuchtem Tee vergiftet worden war.

  • Hintergrund

    Fr., 24.02.2017

    Tödliche Regenschirme, radioaktiver Tee: Attentate mit Gift

    Auch der ehemalige ukrainische Präsident Viktor Juschtschenko (l.) und Kremlgegner Alexander Litwinenko wurden Opfer von Giftattentaten.

    Kuala Lumpur/Seoul (dpa) - Anschläge mit Gift sind gerade bei Geheimdiensten ein beliebtes Mittel, um Gegner auszuschalten. Einige spektakuläre Fälle:

  • Was geschah am...

    Fr., 18.11.2016

    Kalenderblatt 2016: 19. November

    Tag für Tag finden Sie an dieser Stelle einen Rückblick auf Ereignisse, Anekdoten, Geburts- oder Sterbetage, die mit diesem Datum verbunden sind.

    Berlin (dpa) - Das aktuelle Kalenderblatt für den 19. November 2016: