Alexander Puschkin



Alles zur Person "Alexander Puschkin"


  • Russisch-Olympiade

    Do., 20.11.2014

    So erfolgreich wie nie zuvor

    Das Gymnasium Augustinianum in Greven schnitt bei der diesjährigen NRW-Russischolympiade so gut ab wie nie zuvor. Insgesamt konnten die Schüler sieben Platzierungen erringen. Wlada Schakirowa und Natalie Wibe belegten jeweils einen dritten Platz; Nicole Peters, Natalia Neluba, Jacqueline Töws und Lev Schlegel errangen in ihren Niveaugruppen den zweiten Platz; Xenia Rukosujew wurde Erste. Auch die übrigen Augustinianer belegten gute Plätze.

  • Tanz

    Mo., 07.07.2014

    «Tatjana»: Einblicke in die Seele verzweifelt Liebender

    Hélène Bouchet als Tatjana und Carsten Jung als Prinz N. auf der Ballettbühne. Foto: Christian Charisius

    Hamburg (dpa) - Ein Birkenwald im Schnee, zwei schwarzgekleidete Adjutanten laden die Pistolen: Die Erinnerung an das Duell mit seinem Freund Lensky lastet auf Eugen Onegin. Lensky, inspiriert von der Liebe zu seiner Verlobten Olga, komponiert am Klavier.

  • Die Kraft der schönen Literatur

    Mi., 23.04.2014

    Der heutige Welttag des Buches erinnert daran, was Kunst leisten kann

    Guter alter Shakespeare: Vier Bände einer neunbändigen Gesamtausgabe aus dem Jahr 1760.

    Literatur kann gefährlich sein. Bei Miguel de Cervantes, an dessen Todestag der heutige Welttag des Buches ebenso erinnert wie an den Todestag von William Shakespeare, liest der kauzige Don Quijote so lange Ritterromane, bis sich sein Geist verwirrt und er gegen Schafherden und Windmühlen anreitet. Die Wirkung, die von Literatur ausgehen kann, ist erstaunlich.

  • Literatur

    Di., 10.12.2013

    Tschechow-Übersetzer Peter Urban ist tot

    Der Übersetzer Peter Urban. Foto: Frank May

    Grebenhain/Zürich (dpa) - Wer den Übersetzer Peter Urban in der abgelegenen hessischen Region Vogelsberg besuchte, sah in seinem alten Bauernhaus Bücherwände russischer Literatur: Puschkin, Turgenjew, Gogol, Tschechow, Bunin, Charms, Dobytschin. Ihre Werke hat Urban dem deutschen Leser zugänglich gemacht.

  • Tanz

    Di., 29.10.2013

    Ballettchef John Neumeier verlängert Vertrag bis 2019

    Ballett-Intendant John Neumeier im Hamburger Rathaus. Foto: Angelika Warmuth

    Hamburg (dpa) - Lange Zeit hat Hamburgs Ballettchef John Neumeier um das Thema Nachfolge einen großen Bogen gemacht.

  • Hermann, der Spieler

    So., 27.01.2013

    Burghart Klaußner gefiel mit Puschkin

    Burghart Klaußner las im Kleinen Haus aus Puschkins „Pique Dame“.

    In seinem Herzen ist Hermann ein Spieler, doch seine Vernunft zwingt ihn zur Enthaltsamkeit. Daher sieht er den anderen russischen Offizieren nächtelang beim Kartenspiel zu, fiebert mit, aber beteiligt sich nie. Bis ihm eines Tages die fantastische Anekdote der reichen 87-jährigen Gräfin Anna Fedorowna zu Gehör kommt. In ihrer Jugend soll sie erfahren haben, wie man mit drei Karten sicher gewinnt. Hermann, der bis dato korrekte Sohn eines so „russifizierten Deutschen“, ist wie besessen von dem Wunsch, hinter diesen Kartentrick zu kommen, und spinnt eine Intrige.

  • Kultur

    Di., 11.12.2012

    John Crankos Ballett «Onegin» in Hamburg gefeiert

    Kultur : John Crankos Ballett «Onegin» in Hamburg gefeiert

    Hamburg (dpa) - Als Tatjana Onegin das erste Mal erblickt, rennt sie davon in die Arme ihrer Amme: So als wüsste sie bereits, welches Schicksal sie mit diesem Mann erleiden muss.

  • Kultur

    Di., 18.09.2012

    Meister der Nabelschau: Viktor Jerofejew wird 65

    Kultur : Meister der Nabelschau: Viktor Jerofejew wird 65

    Moskau (dpa) - Mit Büchern wie «Russische Apokalypse» und «Der gute Stalin» hat sich Viktor Jerofejew auch in Deutschland einen Ruf als scharfzüngiger Autor gemacht.

  • Kultur Nachrichten

    Do., 03.11.2011

    Opernpremiere im sanierten Moskauer Bolschoi gefeiert

  • Kultur Münster

    Do., 09.06.2011

    Trio spielt „Phantastisches“

    Münster - „Phantastische Geschichten und nie gehörte Musik“ präsentiert Trio „Limusin“ (Literatur und Musik inteam) am Pfingstsonntag. Hinter diesem Titel verbirgt sich ein Programm, das Werke der Weltliteratur mit zu unrecht vergessener Kammermusik verbindet: Schauspieler Benedikt Vermeer verhilft Alexander Puschkins „Pique Dame“ zu einem fulminanten Auftritt, lässt das...