Alexander Schubert



Alles zur Person "Alexander Schubert"


  • Dreharbeiten im Ratssaal

    Do., 14.11.2019

    Jörg Schüttauf an Bergers Stelle

    Probe für die erste Szene mit Jörg Schüttauf als Bürgermeister im Ahlener Ratssaal. Regisseur Alexander Schubert (r.) ist zufrieden: „Genau so möchte ich das drehen.“

    Nach dem „Tatortreiniger“ Bjarne Mädel stand jetzt auch ein ehemaliger „Tatort“-Kommissar in Ahlen vor der Kamera für den Kinofilm „Faking Bullshit“. Der bekannte Schauspieler Jörg Schüttauf schlüpfte für drei kurze Szenen in die Rolle des Bürgermeisters der fiktiven Kleinstadt, deren einzige Polizeiwache geschlossen werden soll.

  • Kampfszenen in der Nahrath-Brache

    Di., 12.11.2019

    „Bullshit“-Dreharbeiten im Endspurt

    Fast wie ein Kriegsschauplatz mutet die von Vandalismus gebeutelte Nahrath-Brache an, als das Filmteam von „Faking Bullshit“ seine Kampfszene mit Adrian Topol (M.) dreht.

    Die Dreharbeiten für die Kino-Komödie „Faking Bullshit“ steuern der Zielgeraden entgegen. Und da gibt‘s noch einmal Action: Zwar fliegt nun nichts mehr in die Luft, dafür fliegen Fäuste.

  • Dreharbeiten

    Mo., 14.10.2019

    Ahlen dient als Kulisse für die Kino-Komödie „Faking Bullshit“

    Die Ahlenerin Hazno Dülek ist 111 Jahre alt. In einer Szene im Kinostreifen „Faking Bullshit“, der aktuell in Ahlen gedreht wird, ist sie gemeinsam mit Bjarne Mädel (links) zu sehen. „Meine bislang älteste Kollegin“, sagt der ehemalige „Stromberg“-Star.

    In Ahlen wird der Film "Faking Bullshit" gedreht. Er handelt davon, dass Polizeibeamten alles versuchen, um ihre Wache zu erhalten. Neben Erkan Acar, Adrian Topol und Alexander Hörbe spielt auch Bjarne Mädel mit. Der ehemalige „Stromberg“-Star trifft auf seine bisher älteste Kollegin.

  • Kult-Schauspieler Bjarne Mädel in Ahlen

    So., 13.10.2019

    Drehtage mit Bart und ohne

    In der Szene vor dem „Kiosk 59“ an der Nordstraße muss Adrian Topol (M.) zwar nicht mitspielen, aber er besucht seine Kollegen Erkan Acar (l.) und Bjarne Mädel an diesem Wochenende dennoch gerne am Set.

    Nicht als „Ernie“ oder „Schotty“, die er in seinen Paraderollen mimte, sondern als „Obdachloser Klaus“ steht Bjarne Mädel derzeit in Ahlen vor der Kamera. Die Dreharbeiten am Kinostreifen „Faking Bullshit“ verlagerten sich am Wochenende in die Innenstadt.

  • Erste Klappe für „Faking Bullshit“ in Ahlen

    Fr., 11.10.2019

    Dreister Taschenklau zum Drehstart

    Freitagvormittag: Julian Landweer steht an der Kamera, als der zweite Kameraassistent Timo Bevacqua die erste Klappe für „Faking Bullshit“ fallen lässt.

    „Ton läuft, Kamera läuft – Ruhe bitte!“ – Am Ahlener Güterbahnhof fiel am Freitag die erste Klappe für den Kinostreifen „Faking Bullshit“. Im Mittelpunkt steht dabei ein Polizisten-Quartett, das mit unkonventionellen Mitteln um den Erhalt seiner Wache kämpft.

  • Produktion „Faking Bullshit“

    Mi., 02.10.2019

    Filmteam sucht noch Unterstützung

    Das Team um Alexander Schubert (2.v.l.) steckt in den letzten Vorbereitungen für den Drehstart.

    Nur noch wenige Tage, dann fällt die erste Klappe für die Spielfilmproduktion „Faking Bullshit“. Zahlreiche Ahlener haben sich bereits als Komparsen gemeldet, was das Team sehr freut.

  • Filmdreh in Ahlen

    Mi., 25.09.2019

    Noch sind Komparsenrollen für "Faking Bullshit" frei

    Alexander Schubert (r.), das Gesicht aus „Heute-Show“ und „Sketch History“, hat das Drehbuch zu „Faking Bullshit“ geschrieben. Gemeinsam mit seinem Schauspieler-Kollegen Erkan Acar und dem Produktionsteam, sichtet er derzeit erste Komparsen-Bewerbungen.

    Einmal vor der Kamera stehen? Über die Kinoleinwände in ganz Deutschland flimmern? Die Macher der Krimi-Komödie „Faking Bullshit“ machen‘s möglich. Einzige Voraussetzung: Interessierte Komparsen müssen aus Ahlen stammen.

  • Kinofilmprojekt sucht lokale Komparsen

    Sa., 14.09.2019

    Ahlener auf die Leinwand!

    Auf der Suche nach passenden Drehorten haben Autor und Schauspieler Alexander Schubert (l.) und Szenenbildner Axel Nocker (r.) bereits einige Wochen in Ahlen verbracht. Hier zeigt ihnen Michael Aßmann eine mögliche Location.

    Möglichst viele Ahlener wollen die Macher der Kino-Krimikomödie „Fucking Bullshit“ einbinden, wenn in gut zwei Wochen die Dreharbeiten in der Wersestadt beginnen.

  • Bjarne Mädel verpflichtet

    Di., 27.08.2019

    „Tatortreiniger“ spielt Rolle im Topol-Film

    Bjarne Mädel feierte große Erfolge als „Tatortreiniger“ im NDR. Bekannt ist er auch aus Serien wie„Mord mit Aussicht“ oder „Stromberg“. In Kürze dreht er in Ahlen.

    Als „Tatortreiniger“ feierte Bjarne Mädel große Erfolge. In Kürze wird er in Ahlen eine Krimi-Komödie drehen. Der Plot von „Faking Bullshit“ (Projekttitel) könnte den Schauspieler an ein anderes Erfolgs-Projekt von ihm erinnern.

  • Drehorte für Kino-Komödie

    Mi., 17.07.2019

    „Comforto“ wird zum Polizeirevier

    Über den Dächern von Ahlen: Michael Aßmann, Hausmeister am ehemaligen „Comforto“-Standort, zeigt Axel Nocker (Szenenbildner) und Alexander Schubert (Schauspieler und Drehbuchautor, v.l.) mögliche Drehorte. Den Kontakt hatte Adrian Topol (kl. Bild) hergestellt.

    Die Vorbereitungen für die Kino-Komödie, die im Herbst in Ahlen gedreht wird, sind weit fortgeschritten. Bei einem weiteren Streifzug von Drehbuchautor und Szenenbildner durch die Wersestadt wurden weitere Drehorte festgelegt.