Alexander Skarsgård



Alles zur Person "Alexander Skarsgård"


  • Neue Mitglieder

    Di., 02.07.2019

    Oscar-Akademie lädt Nina Hoss und Lady Gaga ein

    Sebastian Koch und Nina Hoss können der Oscar-Akademie beitreten.

    Deutlich mehr Frauen und Minderheiten sind unter den neuen Mitgliedern der Oscar-Akademie. Auch viele deutsche Talente sind eingeladen. Wer beitritt, darf demnächst über die Oscar-Gewinner mitentscheiden.

  • Ungewöhnliches Paar

    Mo., 17.06.2019

    «Long Shot»: Frecher Spaß mit Theron und Rogen

    Fred Flarsky (Seth Rogen) und Charlotte Fields (Charlize Theron) haben Spaß.

    Charlotte Field und Fred Flarsky sind das genaue Gegenteil eines Traumpaares. Doch die coole Politikerin und der arbeitslose Journalist finden in der schwarzen Komödie «Long Shot» zu einander. Charlize Theron und Seth Rogen sind die Traumbesetzung.

  • Dream-Team

    Fr., 14.06.2019

    «Long Shot»: Freche Liebeskomödie mit Theron und Rogen

    Fred Flarsky (Seth Rogen) und Charlotte Fields (Charlize Theron) haben Spaß.

    Eigentlich passen sie gar nicht zusammen: der arbeitslose Journalist und die Powerfrau. Doch in der Liebe ist alles möglich.

  • Von «Moon» bis «Mute»

    Do., 30.05.2019

    Promi-Geburtstag vom 30. Mai 2019: Duncan Jones

    Duncan Jones nimmt 2017 bei den Brit Awards einen Preis für seinen verstorbenen Vater David Bowie entgegen.

    Duncan Jones hat etwas länger gebraucht, um seinen Platz im Leben zu finden. Aber das ist als Sohn von David Bowie auch sicherlich nicht ganz einfach.

  • Nachkriegszeit

    So., 07.04.2019

    «Niemandsland - The Aftermath»: Drama mit Keira Knightley

    Nachkriegszeit: «Niemandsland - The Aftermath»: Drama mit Keira Knightley

    Keira Knightley kommt als britische Militärsgattin nach Hamburg. Dort muss sie mit dem ehemaligen Kriegsfeind praktisch unter einem Dach leben. Aus anfänglicher Feindseligkeit wird schnell Leidenschaft.

  • Nachkriegsdrama

    So., 07.04.2019

    «Niemandsland - The Aftermath» mit Keira Knightley

    Nachkriegsdrama: «Niemandsland - The Aftermath» mit Keira Knightley

    Das zerbombte Hamburg im Jahr 1946 ist die Kulisse für das Melodrama «Niemandsland - The Aftermath» mit Keira Knightley und Alexander Skarsgård. Es geht um Feindbilder, Trauer und Leidenschaft nach einer Romanvorlage mit wahren Erlebnissen.

  • Neues aus Hollywood

    Mi., 29.11.2017

    Alexander Skarsgard stößt zu Theron-Rogen-Komödie

    Alexander Skarsgard 2016 in Tokio.

    Das könnte schon passen: Alexander Skarsgard soll den kanadischen Premierminister spielen.

  • Erntedankfest

    Fr., 24.11.2017

    Promis feiern Thanksgiving

    Auf Instagram äußert sich Uma Thurman auch zu Harvey Weinstein.

    Thanksgiving gilt als wichtigstes Familienfest in den USA. Das haben am Donnerstag auch viele Promis gefeiert: in der Küche, auf dem Fußboden oder im Krankenhaus...

  • Neu auf Blu-ray

    Do., 15.12.2016

    Aufwendige «Tarzan»-Neuverfilmung fürs Heimkino

    Neu auf Blu-ray : Aufwendige «Tarzan»-Neuverfilmung fürs Heimkino

    Tarzan ist wieder da: Diesmal spielt Alexander Skarsgård den legendären Dschungelhelden, der von London und der Zivilisation die Nase voll hat und sich wieder nach der Wildheit sehnt.

  • Kultur

    Fr., 18.11.2016

    „Dirty Cops“: Zynisches Duo

    Bob  (Michael Pena) und Terry (Alexander Skarsgard) haben sehr eigene Pläne.

    Seine ersten beiden Filme – „The Guard“ und „Am Sonntag bist du tot“ – spielten in Irland und avancierten mit dem brummigen Brendan Gleeson in der Hauptrolle zu kleinen Kult-Hits. Jetzt wechselt Regisseur John Michael McDonagh Genre und Darsteller und bleibt damit leider hinter den Vorgängern zurück: „Dirty Cops“ ist eine Buddy-Komödie der zynischen Art. Die beiden korrupten Cops Terry („True Blood“-Star Alexander Skarsgard) und Bob (Michael Pena, „Shooter“) haben in New Mexico eine Art Krieg gegen alle ausgerufen (Originaltitel: „War on Everyone“), Verbrecher jagen sie nur, um von der Beute zu profitieren. Doch dann geraten sie einem irren Engländer in die Quere. McDonagh gibt sich Mühe, den Weg seiner marodierenden Antihelden mit schrägen Perspektiven, krachigen Sprüchen, Zitathuberei à la Tarantino und absurden Wendungen zu pflastern. Das hat seine amüsanten Momente; doch je länger das Ganze dauert, desto kalkulierter wirkt es auch.