Alexander Van der Bellen



Alles zur Person "Alexander Van der Bellen"


  • Österreichische Regierung

    Mi., 08.01.2020

    Falsche Untertitel machen Vereidigung in Wien zur Groteske

    Sebastian Kurz, Bundeskanzler von Österreich, unterzeichnet seine Ernennungsurkunde neben Bundespräsident Alexander Van der Bellen.

    Die Vereidigung einer neuen Regierung ist ein würdevoller und streng ritualisierter Vorgang. Im österreichischen Fernsehen geriet die Zeremonie nun versehentlich zur Lachnummer.

  • Neue Regierung in Österreich

    Di., 07.01.2020

    Mit 33 zum zweiten Mal Kanzler: Kurz wieder an der Spitze

    Bundeskanzler Sebastian Kurz (l, ÖVP) und Vizekanzler Werner Kogler (Grüne).

    Er gehe mit «einem guten Gefühl» in die Premieren-Koalition mit den Grünen, meinte Sebastian Kurz unmittelbar vor der Vereidigung. Mal sehen, ob zumindest diese Koalition die ganze Legislaturperiode hält.

  • Parteien

    Di., 07.01.2020

    Neue Regierung in Österreich nun offiziell im Amt

    Wien (dpa) - In Österreich ist die neue Bundesregierung aus konservativer ÖVP und Grünen offiziell im Amt. Bundespräsident Alexander Van der Bellen vereidigte in der Wiener Hofburg das insgesamt 17-köpfige Regierungsteam mit Bundeskanzler Sebastian Kurz an der Spitze. Das Staatsoberhaupt erklärte, er und die Österreicher hätten «große Erwartungen» an die neue Koalition. Die Regierung solle «zügig, ruhig und gewissenhaft» an die Arbeit gehen und sich besonders um das Vertrauen der Bürger kümmern.

  • Tod mit 91 Jahren

    Mo., 18.11.2019

    Österreichischer Architekt Gustav Peichl gestorben

    Gustav Peichl ist tot.

    Mehr als 12.000 Karikaturen und Bauten wie die Bundeskunsthalle in Bonn hat Gustav Peichl in seinem Leben erschaffen. Der Wiener starb am Sonntag mit 91 Jahren - und hinterlässt ein großes Werk voller Anekdoten der Zeitgeschichte.

  • Parteien

    Mo., 07.10.2019

    Österreich: Kurz mit Regierungsbildung beauftragt

    Wien (dpa) - Österreichs Bundespräsident Alexander Van der Bellen hat ÖVP-Chef Sebastian Kurz offiziell den Auftrag gegeben, eine Regierung zu bilden. Das Staatsoberhaupt verband den Auftrag mit dem Wunsch, dass für die künftige Regierung «der Umgang mit der drohenden Klimakatastrophe ganz oben auf der Agenda» stehen sollte. Kurz erklärte, die größte Herausforderung einer künftigen Regierung in Österreich sei ein Konzept gegen den drohenden Wirtschaftsabschwung. Kurz will in den kommenden Tagen erste Sondierungsgespräche mit allen in Parlament vertretenen Parteien aufnehmen.

  • Parteien

    Mo., 07.10.2019

    Wahlsieger Kurz bekommt Auftrag zur Bildung einer Regierung

    Wien (dpa) - Rund eine Woche nach der Wahl in Österreich beginnt die Phase der Regierungsbildung. Bundespräsident Alexander Van der Bellen wird heute ÖVP-Chef Sebastian Kurz einen entsprechenden Auftrag erteilen. Der 33 Jahre alte Ex-Kanzler war als Spitzenkandidat der konservativen ÖVP der klare Sieger der Parlamentswahl. Kurz will mit allen im Parlament vertretenen Parteien zunächst Sondierungsgespräche führen. Kurz kann rechnerisch mit den Grünen, aber auch mit der sozialdemokratischen SPÖ oder der rechten FPÖ ein Zweier-Bündnis schmieden.

  • Analyse vor den Wahlen in Österreich

    Sa., 28.09.2019

    Neustart nach Absturz

     Durch das Misstrauensvotum von FPÖ, SPÖ und kleineren Parteien wurde Kanzler Sebastian Kurz (ÖVP) gestürzt.

    Eine Parlamentswahl in Österreich – im Normalfall ein politisches Ereignis, das in anderen Hauptstädten wie Berlin, Paris oder London nur aus den Augenwinkeln beobachtet wird. Doch normal ist in Österreich nach dem Ibiza-Video nichts mehr. Auf der Insel schwätzte sich der damalige Vizekanzler Heinz-Christian Strache gegenüber einer vermeintlichen russischen Oligarchin um Kopf und Kragen – und stürzte die Alpenrepublik in die wohl größte politische Krise seit ihrer Gründung 1945.

  • Festspiele

    Mi., 17.07.2019

    Bregenzer Festspiele feiern mit Verdis «Rigoletto» Premiere

    Bregenz - Es geht um Liebe, Eifersucht und sogar eine Entführung: Mit der Oper «Rigoletto» sind die Bregenzer Festspiele am Abend in ihre 74. Saison gestartet. Rund vier Wochen lang wird das Werk von Giuseppe Verdi mit der bekannten Arie «La donna è mobile» nun auf der Seebühne am österreichischen Bodenseeufer zu sehen sein. Die Inszenierung kommt von Philipp Stölzl, der als Theaterregisseur und Filmemacher bekannt ist. Eröffnet wurde das Festival mit einer Rede des österreichischen Bundespräsidenten Alexander Van der Bellen, der sich für mehr Engagement im Kampf gegen die Klimakrise aussprach.

  • Regierung

    Mo., 03.06.2019

    Erste Expertenregierung Österreichs vereidigt

    Wien (dpa) - Erste Kanzlerin, erste Expertenregierung, erstmals gleich viele Männer wie Frauen im Kabinett: Österreich setzt nach der schweren politischen Krise mit einer neuen Regierung Maßstäbe. Die bisherige Verfassungsrichterin Brigitte Bierlein wurde von Bundespräsident Alexander Van der Bellen zur Kanzlerin ernannt. «Ich bin überzeugt, dass die neue Regierung unser Land politisch, diplomatisch und sympathisch vertreten wird», sagte Van der Bellen. Bierlein betonte bei ihrer ersten Rede, dass sie die Verantwortung des Amtes «mit Demut» annehme.

  • Regierung

    So., 02.06.2019

    Übergangsregierung in Österreich komplett

    Wien (dpa) - Nach dem Bruch der rechtskonservativen Regierung in Österreich hat die neue Kanzlerin Brigitte Bierlein alle Minister für ihr Kabinett gefunden. Das teilte sie der österreichischen Nachrichtenagentur APA mit. Der mit Experten besetzten Regierung werden demnach weniger Personen angehören als noch unter Ex-Kanzler Sebastian Kurz. Die offizielle Ernennung der gesamten Regierung durch Bundespräsident Alexander Van der Bellen ist morgen Vormittag geplant.