André Stinka



Alles zur Person "André Stinka"


  • Sommerradtour von André Stinka

    Do., 06.08.2020

    Die Entwicklung Sendens bekommt gute Noten

    Am „total gelungenen“ Hafenplatz schlossen sich etliche Interessierte der Sommerradtour von André Stinka (vorne, l.) an.

    Auf seiner Sommerradtour machte André Stinka in Senden Station. Der SPD-Abgeordnete verpasste Sendens Entwicklung gute Noten und warb für den Mut zum Wandel.

  • Sommerradtour mit Herberner Zielen

    Di., 04.08.2020

    Genossen erradeln einige Knackpunkte

    Die Gruppe um den SPD-Landtagsabgeordneten André Stinka machte auch im künftigen Herberner Gewerbegebiet Station, wo Gesche Ahmann informierte.

    Die Sommerradtour des SPD-Landtagsabgeordneten André Stinka erradelte auf der ersten Etappe die Ortschaft Herbern.

  • Betriebsbesichtigung mit Monika Verspohl

    Di., 09.06.2020

    Kandidatin schaut sich bei Klaas um

    Zu Besuch beim Kranbauer: Daniela Klaas, Sebastian Klaas, André Stinka, Monika Verspohl, Ludger Klaas und Volker Brümmer.

    Der Austausch über die Auswirkungen der Corona-Pandemie im Wirtschaftsunternehmen vor Ort, stand beim Besuch der Bürgermeisterkandidatin Monika Verspohl neben einer Führung durch verschiedene Betriebsteile der Firma Klaas im Mittelpunkt.

  • Lebensmittel

    Di., 26.05.2020

    SPD will Zukunftsfragen der Ernährungswirtschaft diskutieren

    Andre Stinka (SPD) redet zu den Abgeordneten im Landtag von Nordrhein-Westfalen.

    Düsseldorf (dpa/lnw) - Die nordrhein-westfälische SPD setzt sich für eine stärkere Auseinandersetzung mit den Zukunftsthemen der Ernährungsbranche im Land ein. Die schwarz-gelbe Landesregierung ignoriere die Zukunftsfragen und Entwicklungen der Ernährungswirtschaft, etwa die steigende Nachfrage nach regionalen oder vegetarischen Produkten, heißt es in einem Antrag der SPD-Fraktion, der in der kommenden Woche eingebracht werden soll. Gleichzeitig verlasse man sich sehr stark auf die Zuwächse beim Export und der Beschäftigung in der Fleischbranche - ohne in anderen Bereichen eine ähnlich dynamische Entwicklung anzustoßen.

  • Nominierung

    Fr., 17.04.2020

    Johannes Waldmann will in den Bundestag

    Nominierung: Johannes Waldmann will in den Bundestag

    Johannes Waldmann aus Ascheberg-Davensberg will Bundestagsabgeordneter werden. Der SPD-Ortsverein Ascheberg schlug den 31-Jährigen jetzt für das Nominierungsverfahren der Kreis-SPD vor. Die SPD hat das Prozedere am 26. März nach einer Vorstandssitzung eröffnet, berichtet Kreis-Vorsitzender André Stinka. 

  • André Stinka zu Besuch bei der Stiftung Zauberkunst

    Mo., 23.03.2020

    Riesige Sammlung ist „weltweit einmalig“

    André Stinka (links) tauschte sich mit Uwe Schenk (Mitte) und Michael Sondermeyer über den Stellenwert der Zauberei aus.

    Insgesamt 3000 Plakate und über 10 000 Bücher rund um die Zauberkunst hat die in Appelhülsen ansässige Stiftung Zauberkunst im Bestand. Eine weltweit einmalige Sammlung. Dennoch hat die Stiftung Sorgen.

  • Landtagsabgeordneter besucht Canisianum

    Fr., 31.01.2020

    Politikstunde mit André Stinka

    Aufmerksam hörten die Schüler dem SPD-Landtagsabgeordneten zu. André Stinka (kl. Bild) betonte er die Notwendigkeit des Dialogs zwischen Politik und Jugend.

    André Stinka besuchte jetzt anlässlich der „Tage der Freien Schulen NRW“ das Gymnasium Canisianum. Dort stand der SPD-Landtagsabgeordnete den Schülern des Abiturjahrgangs Rede und Antwort.

  • Friedensinitiative

    Di., 21.01.2020

    Atomwaffen abschaffen

    Mitglieder der FI Nottuln – Udo Hegemann, Heinz Böer, Robert Hülsbusch und Norbert Wienke – trafen sich zu einem Austausch mit dem Landtagsabgeordneten André Stinka in Café am Stiftsplatz in Nottuln.

    Mitglieder der FI trafen sich nun mit dem SPD-Landtagsabgeordneten André Stinka zum Meinungsaustausch. Dieser drückte seine Sorge wegen der Atomwaffen aus: „Diese unmenschlichen und abscheulichen Waffen gehören abgeschafft.“

  • Sozialdienst Katholischer Frauen

    Mi., 25.12.2019

    Dringender Nachholbedarf bei der Pro-Kopf-Förderung

    Erfahrungsaustausch beim SkF Dülmen, der auch Angebote in Nottuln vorhält (v.l.): André Stinka MdL, Geschäftsführerin Monika Schulz-Wehrmeyer, Vorsitzende Bärbel Bleiker und Ehrenamtskoordinatorin Dagmar Klose.

    Der Sozialdienst Katholischer Frauen (SkF) hält viele Angebote vor, ist auch in Nottuln vertreten. Landtagsabgeordneter André Stinka traf sich mit dem SkF zu einem Erfahrungsaustausch und wurde dabei auch mit Sorgen konfrontiert.

  • Landtag

    Do., 19.12.2019

    Streit über Klimapaket: Laschet widerspricht Walter-Borjans

    Armin Laschet (CDU), Ministerpräsident von Nordrhein-Westfalen.

    Nach dem Kompromiss von Bund und Ländern stellen sich alle Parteien als besonders grün und sozial dar. Für die Grünen ist das ein «Überbietungswettbewerb».