Andrea Lüke



Alles zur Person "Andrea Lüke"


  • Internetgeschwindigkeit und Glasfasernetze

    Do., 23.01.2020

    Bauerschaften hängen Innenstadt ab

    Das Glasfasernetz in Greven ist von den Ausmaßen her eher bescheiden. Teile der Wöste werden von der Telekom versorgt, die Blöcke C und D können auf das reine Glasfasernetz von Unitymedia zugreifen.

    Die Stadtwerke bauen innerhalb der nächsten vier Jahre über 220 Kilometer Glasfasernetz in den Außenbereichen von Greven. Gesponsert mit 19 Millionen Euro Zuschüssen von Bund und Land. Schmedehausen, Franz-Felix-See, alle Bauerschaften ringsherum werden von den Stadtwerken, die gleichzeitig als Provider tätig werden, mit schnellem Internet versorgt.

  • Rechenprogramm statt Pauschale

    Di., 21.01.2020

    Zweifel an Abrechnungen: Lüke bestreitet Vorwurf gegen Stadtwerke

    Die Stromzähler der Stadtwerke werden drei, vier Wochen vor Jahresende abgelesen, der Jahresverbrauch wird dann linear vom Ablesetag bis zum Jahresende hochgerechnet.

    Schummeln bei der Abrechnung von Strom, Wasser und Gas? Diesen Vorwurf weist Stadtwerke-Chefin Andrea Lüke vehement zurück.

  • Erster Spatenstich für ein Glasfasernetz in den Außenbereichen

    Mo., 18.11.2019

    Internetpower in den Bauerschaften

    Eins, zwei, drei und weg damit: Der erste Spatenstich für ein Glasfasernetz in den Außenbereichen fand in Schmedehausen statt und war eine wahrhaft nasse Angelegenheit.

    Mit dem ersten Spatenstich am gestrigen Montag haben Vertreter von Bund, Land NRW, Stadt, Stadtwerken und Wirtschaftsförderung in Schmedehausen eines der größten Infrastrukturprojekte der kommenden Jahre in und für Greven an den Start gebracht.

  • Stromausfall

    Fr., 08.02.2019

    Fehler bei Arbeiten am Netz

    Ohne Strom kann man es sich mal so richtig kuschelig machen.

    Dumm gelaufen. Wenn ein Stromversorger sich selbst lahmlegt, muss das wohl ein Unfall gewesen sei. War es auch, am Freitagmorgen. Genau um 8.25 Uhr verabschiedeten sich vor allem im Grevener Norden Lampen, Radios, Kaffeemaschinen und Computer vom Netz und blieben auch fünf Minuten dabei.

  • BEV-Insolvenz

    Di., 05.02.2019

    230 Grevener Haushalte betroffen

    Mehrwertsteuer, Ökosteuer, Netzentgelt, EEG-Umlage – der Strompreis setzt sich nur noch zu 15 bis 20 Prozent aus den Beschaffungskosten zusammen.

    „Bei mir kommt der Strom aus der Steckdose.“ Alter Witz, aber gut. Doch: So manch Grevener macht sich derzeit Gedanken, wo der Strom denn nun wirklich her kommt. Denn: Nach TelDaFax und Flexstrom hat mit der Bayerischen Energieversorgung (BEV) der nächste große Stromanbieter eine Pleite hingelegt und kann seine Kunden nicht mehr beliefern. In Greven sind 150 Strom- und 80 Gas-Kunden betroffen.

  • Einzige Erdgas-Tankstelle in Greven ist geschlossen

    Do., 16.08.2018

    Kein Gas aus der Säule

    Außer Betrieb: Erdgastankstelle der Stadtwerke auf dem Gelände der Tankstelle Ahlert an der Saerbecker Straße. Die nächsten gibt es in Telgte, Lengerich oder Münster.

    „Fahren Sie für den halben Preis.“ Mit diesem Slogan warben in der Vergangenheit landauf, landab Stadtwerke für Erdgas-Motoren. Dumm nur, wenn man sehr weit fahren muss, um das Gas zu tanken.

  • Stadtwerke auch in den kommenden 40 Jahren Grevens Wasserversorger

    So., 01.07.2018

    Weiter mit vertrautem Partner

    Auf weitere 40 Jahre Kooperation in Sachen Wasser (von links): Stadtkämmerer Matthias Bücker, Stadtwerke-Geschäftsführerin Andrea Lüke, Bürgermeister Peter Vennemeyer und der kaufmännische Prokurist der Stadtwerke, Volker Walkenfort.

    Die Trink- und Löschwasserversorgung Grevens bleibt in der Verantwortung der Stadtwerke Greven: Bürgermeister Peter Vennemeyer und Stadtwerke-Geschäftsführerin Andrea Lüke haben am Donnerstag ihre Unterschriften unter die entsprechenden Verträge über die Wasserkonzession und über die Nutzung des Leitungsnetzes für Löschwasser gesetzt.

  • Fachkräftemangel im Freibad

    Do., 22.03.2018

    Zwei Stunden weniger Freibad

    Bäderchef Martin Schröder beim 50-jährigen Jubiläum des Freibads Schöneflieth im vergangenen Jahr in historischer Kleidung.

    Ein Mangel an qualifiziertem Aufsichtspersonal führt dazu, dass die Öffnungszeiten des Freibades eingeschränkt werden müssen. Morgens wird erst um 7 Uhr geöffnet, abends ist schon um 19 Uhr Schluss.

  • Grevens Stadtwerke weiten Aufgabengebiet aus

    Do., 01.03.2018

    3500 Kunden sind Nicht-Grevener

    Strom, Wasser, Gas und Wärme haben die Stadtwerke als lokaler Versorger bereits im Angebot. Künftig soll auch die Versorgung mit Breitbandkabel zum Portfolio gehören.

    Jetzt wollen sich Grevens Stadtwerke auch mit Glasfaserkabeln befassen. Andrea Lüke legte ihren Bericht vor.

  • Greven

    Mi., 15.11.2017

    Sanierer sind im Dezember fertig

    Greven: Sanierer sind im Dezember fertig

    Gefühlt sind die Mitarbeiter der Firma Schubert schon seit einem Jahr und länger auf der Alten Münsterstraße zugange und reißen die gepflasterte Straße auf. Tatsächlich sind sie erst seit Juni dabei. Aber: Was machen die da eigentlich? Klar ist: Sie arbeiten im Auftrag der Stadtwerke. „Das sind ganz normale Instandsetzungsarbeiten“, erklärt Andrea Lüke, Geschäftsführerin der Stadtwerke. „Es werden Strom-, Gas- und Wasserleitungen erneuert oder saniert“, erklärt sie die Bauarbeiten. Und: „Die Arbeiten liegen voll im Zeitplan.“ Heißt: Wenn nicht ein ganz harter Winter ausbricht, sind die Arbeiter im Dezember fertig.