Andreas Scheuer



Alles zur Person "Andreas Scheuer"


  • Infokampagne

    Mi., 02.12.2020

    Strahlenschutz-Expertin sieht keine Gefahren durch 5G

    Um Bürgern die Ängste vor dem neuen Mobilfunkstandard 5G zu nehmen, startete die Bundesregierung nun eine Infokampagne.

    Führt der Mobilfunkstandard 5G beim Menschen zu Schlafstörungen oder Kopfschmerzen? Solche Fragen beschäftigen viele Bürger. Die Antwort der Politik ist klar: Nein, absolut nicht. Diese Haltung will sie nun besser vermitteln.

  • Schneller Mobilfunkstandard

    Di., 01.12.2020

    Strahlenschutzamt-Chefin: Keine Gefahren von 5G

    Ein Mobilfunkmast im Berliner Stadtteil Schmöckwitz in der Nähe des Hauptstadtflughafens BER.

    Schadet der Mobilfunkstandard 5G Bienen oder Vögeln? Führt er beim Menschen zu Schlafstörungen? Solche Fragen beschäftigen viele Bürger. Die Antwort der Politik ist klar: Nein, absolut nicht. Diese Haltung will sie nun besser vermitteln.

  • Verständigung

    So., 22.11.2020

    Bund plant Finanzhilfen für Luftfahrtbranche - auch für BER

    Ein Passagierflugzeug der britischen Fluggesellschaft Easyjet steht an einem Gate am Terminal 1 vom Hauptstadtflughafen Berlin Brandenburg «Willy Brandt» (BER).

    Die Luftverkehrsbranche ächzt unter den Folgen der Corona-Krise. Bei einem «Gipfel» Anfang November konnte der Verkehrsminister noch keine konkrete Zusage für Hilfen geben. Das soll sich nun schnell ändern.

  • Kaufprämie für E-Autos

    Di., 17.11.2020

    «Autogipfel» mit Merkel soll Wandel der Branche voranbringen

    Impulse für die deutsche Autobranche hin zu klimaschonenderen Antrieben und Auswirkungen der Corona-Krise sind Thema bei dem Spitzengespräch mit Kanzlerin Merkel.

    Die gebeutelte Autobranche ist erneut - per Videoschalte - zu Gast im Kanzleramt. Es geht darum, Jobs zu retten, aber auch den Klimaschutz voranzubringen. Auf der Agenda steht unter anderem die Kaufprämie für E-Autos - und die Frage, wo sie laden sollen.

  • Konzeptpapier diskutiert

    Mi., 11.11.2020

    Maut und mehr: Wie Lkw klimafreundlich werden sollen

    Ein Lastwagen fährt bei Magdala (Thüringen) auf der Bundesautobahn A4 unter einer Maut Kontrollbrücke durch.

    Der Verkehr ist ein Sorgenkind beim Klimaschutz - Lkw und andere Nutzfahrzeuge sind dabei besonders im Fokus. Anders als bei Pkw ist es hier schwerer, von Dieselmotoren wegzukommen. Die Branche und der Verkehrsminister haben Pläne. Gegen manche gibt es Widerstand.

  • «Brücke nötig»

    Mi., 11.11.2020

    Scheuer verteidigt Forderung nach Lkw-Abwrackprämie

    Der Schwerlastverkehr in Europa trägt einen großen Teil zum CO2-Ausstoß auf der Straße bei.

    Abwrackprämien sollen dem Mobilitätswandel auf die Sprünge helfen. Sollen angesichts der Klimakrise auch Verbrenner davon profitieren? Bundesverkehrsminister Scheuer sagt ja.

  • Verkehr

    So., 08.11.2020

    Reform des Fahrdienstmarktes: Kritik an Scheuers Plänen

    Hendrik Wüst (CDU), Verkehrsminister von Nordrhein-Westfalen, trägt einen Mund-Nasen-Schutz.

    Berlin (dpa) - Aus Ländern kommt Zustimmung, aber auch Kritik an Plänen von Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer zur grundlegenden Reform des Fahrdienstmarktes. Nordrhein-Westfalens Verkehrsminister Hendrik Wüst (CDU) sagte der Deutschen Presse-Agentur: «Dass das Personenbeförderungsrecht nun endlich die Chancen der Digitalisierung für bessere Mobilität nutzt, ist ein überfälliger Durchbruch.»

  • Verkehr

    Fr., 06.11.2020

    Reform des Fahrdienstmarktes: Kritik an Scheuers Plänen

    Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer (CSU) spricht bei einer Videokonferenz.

    Berlin (dpa) - Aus Ländern kommt Zustimmung, aber auch Kritik an Plänen von Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer zur grundlegenden Reform des Fahrdienstmarktes. Nordrhein-Westfalens Verkehrsminister Hendrik Wüst (CDU) sagte der Deutschen Presse-Agentur: «Dass das Personenbeförderungsrecht nun endlich die Chancen der Digitalisierung für bessere Mobilität nutzt, ist ein überfälliger Durchbruch.»

  • Gezerre um Rettungspaket

    Fr., 06.11.2020

    Kein schnelles Geld für Flughäfen

    Die Luftverkehrsbranche leidet besonders unter der Corona-Krise.

    Verkehrsminister Scheuer will kein «Infrastruktur-Abbauminister» sein. Forderungen, in der Corona-Krise schon zuvor unrentable Regionalflughäfen dicht zu machen, weist er zurück. Wie genau die angeschlagenen Airports gerettet werden sollen, bleibt aber offen.

  • Corona-Krise

    Do., 05.11.2020

    Bund soll neue Milliardenlöcher im Luftverkehr stopfen

    Die Lufthansa fliegt nun zwar zum neuen Berliner Flughafen - aber die wirtschaftliche Lage ist weiter ernst.

    Die Corona-Krise hat nicht nur bei der Lufthansa tiefe Finanzlöcher gerissen. Nach den Airlines wollen nun auch Flughäfen und Flugsicherung Milliarden-Hilfen vom Bund.