Anja Karliczek



Alles zur Person "Anja Karliczek"


  • Schulen

    Mi., 23.10.2019

    Bund und Länder wollen «Brennpunktschulen» stärken

    Berlin (dpa) - Mit einem auf zehn Jahre angelegten Förder- und Forschungsprogramm wollen Bund und Länder Hunderten sogenannter Brennpunktschulen in Deutschland unter die Arme greifen. So sollen die Bildungschancen der Schüler dort verbessert werden. Es könne nicht sein, dass man anhand der Postleitzahl einer Schule die Qualität der Bildung ablesen könne, die ein Kind dort erhalte. Das sagte Bundesbildungsministerin Anja Karliczek bei der Vorstellung des Programms in Berlin. Opposition und Verbände kritisierten die Initiative als «halbherzig».

  • Streit um Batteriezellenforschung

    Di., 22.10.2019

    Schlechte Verlierer aus Schwaben

    Streit um Batteriezellenforschung: Schlechte Verlierer aus Schwaben

    Lange Zeit hat Baden-Württembergs Werbeslogan schmunzeln gemacht: „Wir können ­alles außer Hochdeutsch.“ Jetzt muss man dranhängen: „und verlieren“. Denn die feine schwäbische Selbstironie ist einer humor­losen, beleidigten Attitüde gewichen, seit Bundes­forschungsministerin Anja Karliczek (CDU) Ende Juni nicht Ulm, sondern Münster als Standort der Forschungsfertigung für Batteriezellen bekannt gab. 

  • Anja Karliczek diskutiert mit MKG-Oberstufenschülern

    Di., 15.10.2019

    Ohne Scheu im Gespräch mit der Ministerin

    Die CDU-Bundestagsabgeordnete und Bundesbildungsministerin Anja Karliczek sprach mit Oberstufenschülern der MKG über das Thema „30 Jahre Wiedervereinigung – die Demokratie am Scheideweg?“

    Alles andere als scheu, auch und gerade bei kritischen Fragen, zeigten sich Oberstufenschüler der Maximilian-Kolbe-Gesamtschule (MKG) jetzt in der Diskussion mit Anja Karliczek.

  • Energie

    So., 13.10.2019

    Batteriefabrik: Karliczek irritiert über Parteikollegin

    Anja Karliczek.

    Berlin (dpa) - Bundesforschungsministerin Anja Karliczek (CDU) hat mit Befremden auf neuerliche Kritik ihrer Parteikollegin und Stuttgarter Kultusministerin Susanne Eisenmann an der Vergabe eines Batterieforschungstandorts an Münster reagiert. Karliczek sei irritiert, dass ohne nähere Kenntnis des wahren Sachverhalts Wertungen in der Öffentlichkeit abgegeben würden, ohne dass ein Gespräch oder Erläuterungen des Ministeriums gesucht worden seien, hieß es am Sonntag aus ihrem Ressort.

  • Parteien

    So., 13.10.2019

    Karliczek unterstützt JU-Forderung nach Zentralabitur

    Saarbrücken (dpa) - Die Junge Union hat von Bundesbildungsministerin Anja Karliczek Unterstützung für ihre Forderung nach einem Zentralabitur in den Kernfächern erhalten. Karliczek sagte der dpa: «Wir brauchen mehr Vergleichbarkeit bei den Abiturstandards.» Das sei auch eine Frage der Bildungsgerechtigkeit. Der Unionsnachwuchs hatte gestern ein Zentralabitur in Deutsch, Mathematik und Englisch gefordert. In einem Beschluss wird für deutschlandweit einheitliche Abiturprüfungen in diesen Kernfächern plädiert.

  • Energie

    Mo., 07.10.2019

    Batteriefabrik: Ministerium weist Vorwürfe erneut zurück

    Berlin (dpa) - Das Bundesforschungsministerium hat erneut Vorwürfe im Zusammenhang mit der Vergabe eines Batterieforschungstandorts nach Münster zurückgewiesen. «Es hat ein faires Verfahren gegeben. Alle beteiligten Länder und Standorte sind gleich behandelt worden», sagte der für das Thema zuständige Staatssekretär im Ministerium, Wolf-Dieter Lukas, am Montag in Berlin. Es habe keine Benachteiligung von Baden-Württemberg gegeben.

  • Tecklenburger Fotoherbst

    Mo., 30.09.2019

    Eine Bühne für die Freilichtspiele

    Arnd Tillmann (3. von rechts) erläutert Anja Karliczek, Marie-Luise Hindemith, Bürgermeister Stefan Streit und Heiner Schäffer (4. bis 7. von rechts) eine seiner großformatigen Landschaftsaufnahmen.

    Wer die Bilder im Puppenmuseum sieht, gerät unwillkürlich ins Schwärmen. 95 Jahre Freilichtbühne finden sich dort komprimiert auf insgesamt 50 Fotografien.

  • Ländermonitor

    Mi., 18.09.2019

    Studie: Betriebe und Jugendliche finden oft nicht zueinander

    Das war auch schon mal anders in Deutschland: «Azubis gesucht» steht auf einem Banner am Stand einer Firma beim Forum Berufsstart Mitteldeutschland in Erfurt.

    Die Lage auf dem Ausbildungsmarkt hat sich in den vergangenen Jahren deutlich verbessert. Allerdings gibt es noch große regionale Unterschiede und zu viele Stellen bleiben unbesetzt.

  • Kritik vom Hochschulverband

    Mo., 16.09.2019

    Immer mehr Einser-Abis in Deutschland

    Ein Anbitureugnis mit der Durchschnittsnote 1,4.

    Die Zahl der Schüler, die das Abitur mit einer Eins vor dem Komma abschließen, steigt. Über die Ursachen wird gestritten: Wird das Abi immer lascher? Oder werden die Schüler immer schlauer?

  • Messe „vocatium Münsterland“ in der Halle Münsterland

    Mo., 16.09.2019

    Dem Traumjob auf der Spur

    80 Aussteller präsentieren sich und ihre Ausbildungsangebote.

    Klassische Lehre, Studium oder eine duale Ausbildung mit Elementen aus beiden Bereichen: Das Angebot auf dem Ausbildungsmarkt ist groß. Für Schüler gilt es daher, sich genau zu informieren. Unternehmen wiederum müssen heute frühzeitig um die besten Azubis werben. Beide bringt die Messe „vocatium Münsterland“ in der Halle Münsterland zusammen.