Bernd Döding



Alles zur Person "Bernd Döding"


  • Dünne Personaldecke

    Do., 03.12.2020

    Wertstoffhof am Samstag geschlossen

    Die Schranke bleibt am Samstag geschlossen.

    Zu wenig Personal. Deshalb bleibt der Wertstoffhof der Ahlener Umweltbetriebe am Samstag, 5. Dezember, kurzfristig geschlossen.

  • Ortsausschuss Dolberg

    Mi., 18.11.2020

    Kein Asphalt mehr oder doch?

    Stolperfalle: Baumwurzeln haben die Asphaltdecke des Fuß- und Radwegs an der alten Lambertistraße angehoben.

    Schadhafter Belag zeichnet den Radweg an der alten Lambertistraße aus. Es bestehet Handlungsbedarf.

  • Neuer Wertstoffhof

    Mo., 16.11.2020

    Mit Lotsen zur richtigen Station

    Christian Nieländer und Jens Fricke (v. l.) waren am ersten Tag für die Annahme von Elektroschrott zuständig.

    Bürgermeister Dr. Alexander Berger und der Leiter der Umweltbetriebe Bernd Döding nahmen die Eröffnung des neuen lokalen Entsorgungszentrums am Montagmorgen persönlich vor.

  • Ab Montag geht‘s zum Ostberg

    Mo., 09.11.2020

    So tickt der neue Wertstoffhof

    Mit Kassenkarte und Handheal. Wolfgang Siehoff ist am neuen Standort Ostberg Einsatzleiter Wertstoffhof.

    Ahlens neuer Wertstoffhof geht am Montag, 16. November, am Ostberg an den Start. Mit Kassenkarte, Coin und Waage. Für den Umzug schließt der Standort Alte Beckumer Straße schon am Mittwoch, 11. November. Ahlen ist dann drei Werktage ohne Wertstoffhof.

  • Neuer Einstellplatz auf dem neuen Baubetriebshof

    Sa., 07.11.2020

    Spiegel-Sixpack sendet aus toten Winkeln

    Der Spiegeleinstellplatz zeigt mit bunten Feldern die toten Winkel, die über die Spiegel zu sehen sein müssen.

    Eine ganze Schulklasse könnte im toten Winkel eines Müllwagens verschwinden. Um das zu verhindern, müssen Ahlens Entsorgungsfahrzeuge jetzt auf dem Gelände des neuen Betriebshofes vor jeder Tour auf den Spiegeleinstellplatz. Der sieht fast so aus wie ein kunterbuntes Schulhof-Spielfeld.

  • Satzung für den neuen Wertstoffhof

    Mi., 28.10.2020

    Biotonne oder Betriebshof: Wohin mit welchem Grün?

    Probelauf im Frühsommer am Ostberg. Auch nach der offiziellen Inbetriebnahme des neuen Wertstoffhofes setzen die Umweltbetriebe in einer einjährigen Probephase auf weitere Erfahrungen.

    Welches Gartengrün gehört in die Biotonne, welches darf zum Wertstoffhof? Der Betriebsausschuss stolperte in angeregter Diskussion über Sonnenblumen und Hortensien. Und über einen Nachbarn, der Heiligabend seinen Rasen mäht.

  • Renaturierung im Stadtpark

    Di., 27.10.2020

    Lebendige Werse: Raus aus dem Kanal-Korsett

    2000 Kubikmeter Boden weichen zwischen Spielplatz und Brunnenruine, um das Werseufer abzuflachen.

    Im Ahlener Stadtpark sind die Renaturierungsarbeiten angelaufen, die dem Werselauf Platz für naturnahe Entwicklung schenkt. Im Park geht‘s im nächsten Jahr weiter. Er soll attraktiver werden und Ahlens größten Spielplatz bekommen.

  • Neuer Wertstoffhof am Standort Ostberg

    Do., 15.10.2020

    Anfang November am Start

    Falsche Adresse. Noch! Der Wertstoffhof zieht erst Anfang November von der Alten Beckumer Straße zum Ostberg.

    Anfang November soll Ahlens neuer Wertstoffhof am Ostberg eröffnen. Viele steuern ihn schon jetzt an. Und müssen dann doch rüber zum Altstandort.

  • Baubetriebshof: Servicezentrale in Betrieb

    Mi., 02.09.2020

    Lotsinnen übernehmen den neuen „Check in“

    Erste Anlaufstelle: Julia Möller, Michaela Westhoff-Lex und Silke Hülsner sind die Gesichter der neuen Servicezentrale des Baubetriebshofes am Ostberg.

    Ab sofort ist auch die Servicezentrale auf dem weitläufigen Gelände des neuen Baubetriebshofes in Ahlen besetzt. Der Umzug des Wertstoffhofes verzögert sich allerdings bis in den Oktober.

  • Stichstraßen-Anwohner atmen auf

    So., 30.08.2020

    Müllfahrzeug kriegt die Kurve

    Probewenden auf der Stichstraße: Unter den Augen der betroffenen Anwohner zeigten die Mitarbeiter der Ahlener Umweltbetriebe, was geht. Ergebnis des umsichtigen Manövers ist, dass jenes Großfahrzeug tatsächlich die Müllabholung packen kann. Voraussetzung ist und bleibt, dass der Wendehammer „Im versunkenen Garten“ frei von Autos und anderen Hindernissen bleibt.

    Klappt doch – mit dem Kurve kriegen im Wendehammer. Anwohner der Stichstraße „Im versunkenen Garten“ im Ahlener Ortsteil Vorhelm atmeten nach dem Testlauf des Müllfahrzeugs erleichtert auf. 70 Meter Tonne schieben – das entfällt jetzt wohl doch.