Brian Krebs



Alles zur Person "Brian Krebs"


  • Datenpanne

    Fr., 22.03.2019

    Facebook speicherte Nutzer-Passwörter intern im Klartext

    Facebook räumt ein, mehrere Millionen Passwörter im internen System gespeichert zu haben.

    Facebook muss die nächste Datenpanne einräumen: Hunderte Millionen Passwörter wurden in internen Systemen im Klartext gespeichert. Es gebe keinen Hinweis auf einen Missbrauch, betont das Online-Netzwerk.

  • Passwörter unverschlüsselt

    Fr., 22.03.2019

    Massive Kritik an Facebook nach neuer Datenpanne

    Caspar begrüßte, dass EU-Justizkommissarin Vera Jourova mit einem Aufruf zum Verlassen von Facebook eine deutliche Position bezogen habe.

    Facebook hat Passwörter hunderter Millionen Nutzer im Klartext gespeichert und damit waren sie für Mitarbeiter zugänglich. Datenschützer fordern eine Prüfung, ob das Online-Netzwerk damit gegen die DSGVO verstoßen hat.

  • Bis zu 600 Millionen betroffen

    Do., 21.03.2019

    Facebook speicherte Nutzer-Passwörter intern im Klartext

    Insgesamt könnten 200 bis 600 Millionen Facebook-Nutzer betroffen sein.

    Facebook muss die nächste Datenpanne einräumen: Hunderte Millionen Passwörter wurden in internen Systemen im Klartext gespeichert. Es gebe keinen Hinweis auf einen Missbrauch, betont das Online-Netzwerk.

  • DDOS-Attacke

    So., 23.10.2016

    Das Internet der unsicheren Dinge greift an

    Hacker setzten Hacker diverse Webdienste außer Kraft. Auf der ganzen Welt fielen über Stunden immer wieder populäre Dienste wie Twitter, Netflix oder Paypal aus.

    Auf einmal war das Netz auf breiter Front kaputt: Ob man einen Film bei Netflix ansehen oder Twitter mitlesen wollte - über Stunden ging nichts. Eine Online-Attacke setzte diverse Webdienste außer Gefecht. Das Besondere: Dahinter steckten viele vernetzte Hausgeräte.

  • DDoS-Attacke

    Sa., 22.10.2016

    Twitter, Paypal, Spotify: Cyberattacken legen Websites lahm

    Eine Online-Attacke hatte diverse große Webdienste außer Gefecht gesetzt.

    Es ist schon außergewöhnlich, dass eine technisch simple Online-Attacke viele bekannte Webdienste aus dem Netz wirft. Diesmal sollen die Angreifer auch vernetzte Hauselektronik gehackt und für ihre Zwecke eingesetzt haben.

  • Technik

    Fr., 19.08.2016

    Öffentliche USB-Stecker meiden: Eher eigenes Netzteil nutzen

    Beim Laden des Handys sollte man eher auf sein eigenes Ladekabel setzen und auf öffentlich zugängliche USB-Stecker verzichten.

    Praktisch, wenn man unterwegs ein USB-Kabel zum Aufladen des Smartphones findet. Allerdings sollte man sein Telefon nicht an jedes beliebige Kabel hängen. Über präparierte Ladestationen können Unbefugte in den Besitz persönlicher Daten gelangen.

  • Internet

    Mi., 19.08.2015

    Gestohlene Daten von Seitensprungportal angeblich im Netz

    Der Schriftzug des Seitensprungportals Ashley Madison.

    Haben die Hacker des Seitensprungportals Ashley Madison ihre Drohung wahr gemacht und gestohlene Daten von Millionen Nutzern veröffentlicht? Die Firma prüft nach eigenen Angaben noch, ob die Informationen echt sind.

  • Internet

    Mi., 19.08.2015

    Gestohlene Daten von Seitensprungportal angeblich im Netz

    Der Schriftzug des Seitensprungportals Ashley Madison.

    Haben die Hacker des Seitensprungportals Ashley Madison ihre Drohung schließlich wahrgemacht und die gestohlenen Daten über Millionen Nutzer veröffentlicht? Die Firma prüft nach eigenen Angaben noch, ob die Informationen echt sind.

  • Internet

    Mo., 20.07.2015

    Hacker-Attacke auf Seitensprung-Portal Ashley Madison

    Hacker haben offenbar die Kundendatenbank des Seitensprung-Portals Ashley Madison erbeutet und erpressen nun den Betreiber.

    «Das Leben ist kurz. Gönn' Dir eine Affäre.» So lautet der Slogan der Website «Ashley Madison». Manche Benutzer des Portals, die anonym bleiben wollen, könnten nun nervös werden. Denn Hacker haben offenbar die Kundendatenbank erbeutet und erpressen nun den Betreiber.