Carl Bildt



Alles zur Person "Carl Bildt"


  • Anklage: Körperverletzung

    Fr., 26.07.2019

    Schlagabtausch um Rapper Asap Rocky

    Donald Trump macht sich für A$AP Rocky stark.

    Dass ein afroamerikanischer Rapper aus den USA in Schweden vor Gericht gestellt wird, findet Donald Trump gar nicht nett. Mit wütenden Worten kritisiert er - wohl nicht nur aus Sorge um den Musiker - die schwedische Regierung. Die bleibt cool.

  • Shanahan folgt Mattis

    Mo., 24.12.2018

    Vorgezogener Wechsel an Pentagon-Spitze sorgt für Aufsehen

    Der zukünftige Verteidigungsminister Patrick Shanahan sitzt während einer Kabinettssitzung neben Donald Trump.

    US-Präsident Trump löst seinen Verteidigungsminister Mattis deutlich eher ab als geplant. Der Übergang im Pentagon wird damit auch für internationale Partner holprig. Im Ausland löst das bei manchem Kopfschütteln aus. Wieder einmal.

  • Uneinigkeit über weiteren Kurs

    Fr., 21.12.2018

    US-Verteidigungsminister Mattis verlässt die Trump-Regierung

    James Mattis wird Ende Februar seinen Posten als US-Verteidigungsminister räumen.

    Die Personalie kurz vor dem Weihnachtsfest birgt echten politischen Sprengstoff: US-Verteidigungsminister James Mattis verlässt die US-Regierung. Mattis gilt als einer der letzten «Erwachsenen» in der Regierung des US-Präsidenten.

  • Belustigung und Empörung

    Mo., 20.02.2017

    Schwedens Antwort an Trump: Was Freitag wirklich geschah

    US-Präsident Donald Trump spricht während einer «Make America Great Again»-Kundgebung.

    Donald Trumps unvorsichtige Äußerungen über Schweden haben Empörung und Belustigung ausgelöst. Die Schweden wollen nicht als schlechtes Beispiel für Zuwanderung herhalten. Sie antworten mit Humor - und Fakten.

  • Auszeichnungen

    Mi., 24.09.2014

    NSA-Enthüller Snowden bekommt Alternativen Nobelpreis

    Der Alternative Nobelpreis geht in diesem Jahr an Edward Snowden. Foto: Guardian/Glenn Greenwald/Laura Poitras/Archiv

    Stockholm (dpa) - Für seine Enthüllungen maßloser Ausspähaktivitäten weltweit ist der frühere US-Geheimdienstmitarbeiter Edward Snowden mit dem Alternativen Nobelpreis ausgezeichnet worden.

  • EU

    Fr., 29.08.2014

    EU-Regierungen wollen neue Sanktionen gegen Russland

    Mailand (dpa) - Die Europäische Union wird ihre Sanktionen gegen Russland verschärfen. Dies wurde bei einem Treffen der Außenminister der 28 EU-Staaten in Mailand deutlich. In unterschiedlich scharfer Form kritisierten die Teilnehmer Russland wegen des Einsatzes regulärer Truppen im Osten der Ukraine.

  • Konflikte

    Di., 24.06.2014

    Analyse: Zwischen Deeskalation und wirtschaftlichen Interessen

    Wien (dpa) - Die Alpenrepublik rollt Kremlchef Wladimir Putin den roten Teppich aus. Für den russischen Präsidenten ist es in Österreich ein Empfang mit allen militärischen Ehren - Gasstreit hin, Ukraine-Konflikt her.

  • EU

    Mo., 20.01.2014

    Steinmeier gegen Einsatz deutscher Truppen in Zentralafrika

    Außenminister Frank-Walter Steinmeier will keine Kampftruppen in die Zentralafrikanische Republik schicken. Foto: Oliver Hoslet

    Brüssel (dpa) - Bundesaußenminister Frank-Walter Steinmeier (SPD) ist gegen einen Einsatz deutscher Kampftruppen in der Zentralafrikanischen Republik. Bei einem Treffen der EU-Außenminister wies er am Montag in Brüssel eine Forderung seines schwedischen Kollegen Carl Bildt zurück, die EU-Eingreiftruppe (Battle Group) in Afrika einzusetzen.

  • EU

    Mo., 20.01.2014

    EU-Minister beraten über Iran-Sanktionen und Zentralafrika

    Brüssel (dpa) - Die EU-Außenminister sind in Brüssel zu Beratungen über die Lockerung der EU-Sanktionen gegen den Iran und einen Militäreinsatz in der Zentralafrikanischen Republik zusammengekommen. Die Minister wollen zunächst über einen Bericht der UN-Atomenergiebehörde IAEA über die teilweise Aussetzung der Urananreicherung durch den Iran sprechen. Die Minister sprechen auch über einen Militäreinsatz in der Zentralafrikanischen Republik. Steinmeier wies die Forderung des schwedischen Außenminister Carl Bildt nach einem Einsatz der EU-Eingreiftruppe zurück.

  • Konflikte

    Mi., 04.09.2013

    Obama wirbt in Nordeuropa um Unterstützung für Militärschlag

    Barack Obama wirbt in Schweden um Unterstützung für einen Militärschlag gegen Syrien. Foto: Jonas Ekstromer

    Stockholm (dpa) - Barack Obama trommelt in aller Welt für Zustimmung zu einer Militäraktion gegen Syriens Machthaber Assad. Auch bei seinem Zwischenstopp in Schweden auf dem Weg zum G20-Gipfel in Russland stand Syrien im Mittelpunkt der Gespräche.