Carl Niehues



Alles zur Person "Carl Niehues"


  • Raiffeisen-Warengenossenschaft Albersloh-Everswinkel und Raiffeisen Bever Ems

    Do., 18.07.2019

    Neue Chancen durch Fusion auf Augenhöhe

    Die Zeichen stehen auf Veränderung bei den landwirtschaftlichen Warengenossenschaften in der Region: Die Raiffeisen Bever Ems und die Raiffeisen-Warengenossenschaft Albersloh-Everswinkel wollen fusionieren. Zustimmen müssen dem aber noch die Mitglieder.

  • Genossenschaften Bever-Ems eG und Albersloh-Everswinkel eG wollen ihre Kräfte bündeln

    Di., 16.07.2019

    Raiffeisen auf Fusionskurs

    Die Grevener Raiffeisengenossenschaft Bever Ems eG hat erst jüngst mit den neuen Getreidesilos (hier noch im Bau) die Zeichen auf weiteres Wachstum gestellt.

    Die Zeichen stehen auf Veränderung bei den landwirtschaftlichen Warengenossenschaften in der Region: Die Raiffeisen Bever Ems eG und die Raiffeisen-Warengenossenschaft Albersloh-Everswinkel eG wollen fusionieren, heißt es in einer Mitteilung.

  • Raiffeisen Bever Ems und die Raiffeisen-Warengenossenschaft Albersloh-Everswinkel

    Mo., 15.07.2019

    Fusion auf Augenhöhe bietet neue Chancen

    Die beiden Genossenschaften sehen große Chancen in dem Zusammenschluss.

    Die Raiffeisen Bever Ems und die Raiffeisen-Warengenossenschaft Albersloh-Everswinkel wollen fusionieren. Zustimmen müssen dem aber noch die Mitglieder.

  • Raiffeisen zieht Fazit

    Fr., 07.06.2019

    Insgesamt positive Bilanz

    Geschäftsführer Wolfgang Take präsentierte den Anwesenden die Bilanzzahlen des Jahres 2018. Kleines Bild: Vorstandsvorsitzender Carl Niehues (l.) und Aufsichtsratsvorsitzender Martin Homann-Niehoff zeigten sich insgesamt zufrieden mit der Jahresbilanz.

    Trotz schwieriger Rahmenbedingungen habe sich die Raiffeisen Warengenossenschaft Albersloh-Everswinkel auf dem Markt behaupten können. Das machte Aufsichtsratsvorsitzender Martin Homann-Niehoff auf der Generalversammlung deutlich. Vorstandsvorsitzender Carl Niehues gab allerdings auch zu bedenken, dass hinsichtlich der Gewinne durchaus noch Luft nach oben sei.

  • Raiffeisen-Genossenschaft: Bernhard Rotthege nach 34 Jahren verabschiedet

    Fr., 29.06.2018

    Marktposition weiter gefestigt

    Gewohnt routiniert und gespickt mit Zahlen und Fakten über die Unternehmensentwicklung verlief die Generalversammlung der Raiffeisen Warengenossenschaft Albersloh-Everswinkel am Mittwochabend in der Gasstätte Strohbücker in Alverskirchen. Mit dem Punkt „Ehrungen“ am Ende der Tagesordnung stand jedoch ein besonderes Ereignis an. Bernhard Rotthege hat über einen Zeitraum von 34 Jahren die Funktion des Vorstandsvorsitzenden ausgeübt und ist jetzt mit Erreichen der Altersgrenze aus dem Vorstand ausgeschieden.

  • Raiffeisen-Genossenschaft: Bernhard Rotthege nach 34 Jahren verabschiedet

    Fr., 29.06.2018

    Marktposition weiter gefestigt

    Die Führungsmannschaft der Raiffeisen-Warengenossenschaft Albersloh-Everswinkel zusammen mit dem scheidenden Vorstandsvorsitzenden (v.l.): Christoph Gerd-Holling, Markus Schulze Roberg, Christoph Vienenkötter (alle Aufsichtsrat), Wolfgang Take (Geschäftsführer), Martin Homann-Niehoff (Aufsichtsratsvorsitzender), Bernhard Rotthege, Rainer Lehmkuhl (stellv. Aufsichtsratsvorsitzender), Walter Buntenkötter (Aufsichtsrat) und Carl Niehues (Aufsichtsrat; v.l.). Kleine Bilder (v.l.): Der ehemalige Vorstandsvorsitzende der Agravis-Raiffeisen AG, Dr. Clemens Große Frie, verabschiedet Bernhard Rotthege; Blick auf die Mitglieder.

    Gewohnt routiniert und gespickt mit Zahlen und Fakten über die Unternehmensentwicklung verlief die Generalversammlung der Raiffeisen Warengenossenschaft Albersloh-Everswinkel am Mittwochabend in der Gasstätte Strohbücker in Alverskirchen. Mit dem Punkt „Ehrungen“ am Ende der Tagesordnung stand jedoch ein besonderes Ereignis an. Bernhard Rotthege hat über einen Zeitraum von 34 Jahren die Funktion des Vorstandsvorsitzenden ausgeübt und ist jetzt mit Erreichen der Altersgrenze aus dem Vorstand ausgeschieden.

  • Wandel der Landwirtschaft wird auf dem Hof Niehues besonders deutlich

    So., 10.11.2013

    Biogas und Schweinemast

    Biogasanlage und Schweinemast statt Mischbetrieb mit Ackerbau und verschiedenen Viehsorten: Der Wandel in der Landwirtschaft wird auf dem Hof Niehues in der Bauerschaft Sunger besonders deutlich. Gleichwohl hat sich seit dem Ursprung im neunten Jahrhundert eines nicht geändert: Die Sieben-Tage-Woche bringt viel Arbeit.

  • Sendenhorst

    Do., 23.08.2007

    Beruf des Bauern stirbt nicht aus