Carsten Grawunder



Alles zur Person "Carsten Grawunder"


  • Einführung erfolgt schrittweise

    Do., 26.11.2020

    Gelbe Tonne kommt ab Februar

    Die ländliche „Müll-Idylle“ samt alter Schub- und Sackkarren soll Anfang des Jahres ein Ende habe. Dann nämlich werden alle Haushalte in Drensteinfurt schrittweise mit Gelben Tonnen versorgt.

    Der Gelbe Sack hat bald ausgedient. Offiziell zum 1. Januar soll stattdessen die Gelbe Tonne Einzug in der Stadt halt. Bis allerdings jeder Haushalt das zusätzliche Müllgefäß hat, wird es wohl eine Weile dauern. Die Auslieferung soll nämlich nur schrittweise im ersten Quartal erfolgen.

  • Ärgernis für Stadt und Anwohner

    Do., 26.11.2020

    Überquellende Mülleimer und Schrott in den Beeten

    Ein Beutelchen geht noch: Der Mülleimer am Eingang zum Strontianitpfad am Lindenweg quillt nun seit Wochen vor allem mit Hundekotbeuteln über.

    Mit Hundekotbeuteln überfüllte Mülleimer und sorglos neben den dafür vorgesehenen Containern entsorgter Elektroschrott ärgern mittlerweile nicht nur Anwohner und Spaziergänger, sondern auch die Verantwortlichen der Stadt. Bürgermeister Carsten Grawunder stellt mögliche Konsequenzen in den Raum.

  • Internationaler Tag gegen Gewalt an Frauen

    Mi., 25.11.2020

    Gemeinsam ein Zeichen setzen

    Im Juni ist die Alte Post schon einmal illuminiert worden, damals in Rot: Die „Night of Light“ war ein Hilferuf der Veranstaltungsbranche in der Corona-Krise. Nun wird das Gebäude am Internationalen Tag gegen Gewalt an Frauen orange angestrahlt.

    Eine besondere Aktion, um Aufmerksamkeit auf ein wichtiges Thema zu lenken, hat sich die städtische Gleichstellungsbeauftragte Elke Göller einfallen lassen. Heute, am Internationalen Tag gegen Gewalt an Frauen, soll die Alte Post illuminiert werden – in der Farbe der UN-Kampagne „Orange the World“.

  • Brinkmann ist stellvertretender Bürgermeister

    Di., 24.11.2020

    Ehrenamtler noch besser unterstützen

    Andreas Brinkmann ist seit mehr als 25 Jahren CDU-Mitglied und auf der politischen Bühne aktiv.

    Mit der Kommunalwahl haben einige neue Namen Einzug gehalten in Stadtrat und Ämter. Den Posten des ersten stellvertretenden Bürgermeisters hat Josef Waldmann viele Jahrzehnte bekleidet. Nun hat ihn ein jüngerer CDU-Politiker übernommen: Andreas Brinkmann.

  • Angestellte positiv auf Corona getestet

    Mo., 23.11.2020

    Mensa-Team in Quarantäne

    Die Türen zur Schulmensa bleiben voraussichtlich für zwei Wochen geschlossen. Derzeit prüfen Stadt und Schule, ob die Verpflegung auf anderem Weg organisiert werden kann.

    Wer sich am Montagmittag wie gewohnt in der Schulmensa stärken wollte, der stand vor geschlossenen Türen. Nachdem eine Angestellte am Wochenende positiv auf das Coronavirus getestet worden war, wurde die komplette Mensa-Belegschaft unter Quarantäne gestellt.

  • Das Image der Sekundarschule

    Sa., 21.11.2020

    Auf den Inhalt kommt es an

    Alleinstellungsmerkmale betonen und mit Vorurteilen aufräumen, das will die Sekundarschule in Zukunft besser tun. Im „SegeL“-Unterricht steht etwa das selbstgesteuerte Lernen im Fokus.

    „Vorschläge zur Verbesserung der Außendarstellung der Teamschule“: Die sollte eine von der Stadt beauftragte Agentur erarbeiten. Das Ergebnis wurde jetzt im Schulausschuss präsentiert. Manches gefiel, andere Ideen stießen auf weniger Zustimmung.

  • Mondscheinweg: Ausschuss beschließt den Bau eines Nahwärmenetzes

    Di., 17.11.2020

    „Vernünftiger Kompromiss“

    Das Gelände der Feuerwehr grenzt direkt an den Mondscheinweg (l.). Als Standort für ein Blockheizkraft bietet das Areal den Vorteil, dass auch Betriebe aus dem Gewerbegebiet davon profitieren könnten.

    Das Thema „umweltfreundliche Energieversorgung“ für das Baugebiet Mondscheinweg ist nach langer Debatte vom Tisch. Mit großer Mehrheit stimmte der Stadtentwicklungsausschuss in seiner jüngsten Sitzung für die Errichtung eines Blockheizkraftwerks mit Anschlusspflicht für alle Bauherren, die ein Grundstück von der Stadt erwerben.

  • Konstituierende Ratssitzung

    Mi., 04.11.2020

    Im Galopp durchs Programm

    Das Gremium kam am Montagabend in der Dreingau-Halle zu seiner konstituierenden Sitzung zusammen – auf Abstand und mit vorherigem Corona-Schnelltest.

    Die gestraffte Form der konstituierenden Ratssitzung am Montag war der derzeitigen Corona-Lage geschuldet. Die Verabschiedung der ausscheidenden Ratsmitglieder wurde verschoben, über die Besetzung der Posten hatten sich die Fraktionen schon im Vorfeld verständigt.

  • Konstituierende Ratssitzung unter besonderen Vorzeichen

    Fr., 30.10.2020

    Einlass nur nach Schnelltest

    Erstmals wird der Rat der Stadt am Montag in der Dreingau-Halle tagen. Verwaltungs- und gewählte Ratsmitglieder, die an der konstituierenden Sitzung teilnehmen werden, müssen sich jedoch zuvor einem Corona-Schnelltest unterziehen.

    Im – Corona-konformen – festlichen Rahmen wollte die Stadt am Montag die ausscheidenden Ratsmitglieder verabschieden. Daraus wird aber nichts. Die Tagesordnung der konstituierenden Sitzung wurde gestrafft – und die Teilnehmer müssen sich zuvor einem Coronatest unterziehen.

  • Schlüsselzuweisungen

    Do., 22.10.2020

    447 000 Euro weniger als kalkuliert

    Dank deutlich besser als erwartet sprudelnder Steuereinnahmen muss die Stadt im kommenden Jahr mit weniger Schlüsselzuweisungen des Landes auskommen.

    Die Stadt muss im kommenden Jahr mit weniger Landesmitteln auskommen. Die Schlüsselzuweisungen werden laut erster Hochrechnung wohl um rund eine halbe Million Euro niedriger ausfallen als erwartet.