Carsten Grawunder



Alles zur Person "Carsten Grawunder"


  • Testfahrt im ersten E-Auto der Stadtverwaltung

    Do., 18.04.2019

    Mit „Warp“ durch Stadt und Natur

    Vorsicht: Strom! Genauer gesagt: Ökostrom. Gemeinsam mit Bürgermeister Carsten Grawunder testeten die WN den ersten Elektro-Flitzer der Stadt, der alsbald auch vermietet werden soll.

    Es ist kompakt und fast geräuschlos, dafür aber ziemlich kräftig: Mit Bürgermeister Carsten Grawunder starteten die WN zu einer Testfahrt im ersten E-Auto der Stadtverwaltung.

  • Drensteinfurter Tafel eröffnet

    Di., 16.04.2019

    Persönliche Beratung inklusive

    Jeweils dienstags steht ein vierköpfiges Helferteam bereit, um die Kundschaft zu versorgen.

    Es ist geschafft: Nach 16-monatiger Vorbereitung öffnete die Drensteinfurter Tafel am Dienstag erstmals ihre Pforten. Vorsitzender Stefan Gengenbacher schloss dabei mit Bürgermeister Carsten Grawunder symbolisch die Ausgabestelle an der Wagefeldstraße auf.

  • Stadt stellt erstes E-Auto vor

    Sa., 13.04.2019

    300 Kilometer ohne Sprit und Abgase

    Bei einem Fahrzeug soll es nicht bleiben: In dieser Wochen nahmen Bürgermeister Carsten Grawunder (Mi.) und der Umweltbeauftragte Hans-Ulrich Herding (li.) das erste E-Auto der Stadt in Empfang.

    Lange wurde darüber diskutiert – nun ist es tatsächlich da: Die Stadtverwaltung hat in dieser Woche ihr erstes E-Auto in Empfang genommen.

  • Straßenbaubeiträge

    Di., 09.04.2019

    Das Quorum ist erreicht

    Janine Bergendahl und Harald Schledorn vom Bund der Steuerzahler überbrachten Bürgermeister Carsten Grawunder die im Zuge der Volksinitiative „Straßenbaubeiträge abschaffen“ gesammelten Unterschriften.

    „Straßenbaubeiträge abschaffen“: Unter diesem Titel hat die Volksinitiative des Steuerzahlerbundes in den vergangenen Wochen über 420 000 Unterschriften gesammelt. 1350 davon stammen aus Drensteinfurt.

  • Sanierung beginnt am 15. Juli

    Do., 04.04.2019

    Schützenstraße vier Monate lang „dicht“

    Die viel befahrene Schützenstraße ist die einzige Verbindungsachse zwischen den beiden durch die Bahnlinie getrennten Ortshälften. Ab Juli wird sie für voraussichtlich vier Monate gesperrt.

    Auf gehörige Verkehrsbehinderungen müssen sich die Drensteinfurter Bürger ab Juli einstellen. Die Kreisstraße 21 wird im Bereich der Bahnunterführung grundlegend saniert.

  • Fazit des Neubürgerempfangs

    So., 31.03.2019

    Bürgermeister Grawunder findet: „Unsere Idee ist aufgegangen“

    Der Rinkeroder Frauenchor (Bild), die Jugendfeuerwehr oder auch die drei Ortsvorsteher haben sich unter anderem beim Neubürgerempfang präsentiert.

    Viel los war im Forum der Teamschule. Dorthin hatte die Stadt zu ihrem ersten Neubürgerempfang eingeladen. Bürgermeister Carsten Grawunder zieht im Interview ein positives Fazit der Veranstaltung, die wohl schon im nächsten Jahr eine Neuauflage erfahren soll.

  • Rollstuhlrampe mutwillig zerstört

    Fr., 29.03.2019

    „Kriminelles Verhalten“

    Unbekannte Vandalen haben die Rollstuhlrampe am Bahnhof zerstört. Wenn Ersatz kommt, ist noch unklar, teilt die Stadt mit.

    Bürgermeister Carsten Grawunder ist stinksauer. Bislang unbekannte Vandalen haben die lange erkämpfte Rollstuhlrampe am Bahnhof mutwillig zerstört.

  • Empfang speziell für Neubürger

    So., 24.03.2019

    Zeigen, was Stewwert zu bieten hat

    Nach der Begrüßung durch den Bürgermeister und einer musikalischen Einstimmung hatten die Besucher Zeit, sich umzuschauen und ins Gespräch zu kommen.

    Was ist eigentlich alles los in Stewwert? Welche Sportvereine gibt es, und wie heißen die örtlichen Kirchengemeinden? Über all das konnten sich gestern die Neubürger im Foyer der Teamschule informieren. Die Stadt hatte sie zu einem Empfang eingeladen – der gut besucht war.

  • Weniger Gäste, mehr Übernachtungen

    Fr., 22.03.2019

    Touristen bleiben immer länger

    Die Bürgermeister der in der Tourismus AG „Parklandschaft Warendorf“ vertretenen Gemeinden trafen sich zu ihrem Aktionstag im Herrenhaus Brückhausen in Alverskirchen.

    Im fünften Jahr in Folge ist die Zahl der Übernachtungen im Kreis Warendorf gestiegen. Das berichtete Landrat Olaf Gericke beim Aktionstag der Tourismus AG „Parklandschaft Kreis Warendorf“ (TAG) am Freitag im Herrenhaus Brückhausen.

  • Flachdächer

    Mi., 20.03.2019

    Grün oder nicht ?

    Das Natur-Kinder-Haus ist bislang eines der wenigen Objekte in der Stadt, dessen relativ flaches Dach begrünt ist. Geht es nach den Grünen, soll eine Bepflanzung auf ähnlichen Dächern im Baugebiet „Mondscheinweg“ verpflichtend werden.

    Sollten die für den Mehrfamilienhausbau im Areal „Mondscheinweg“ favorisierten Flachdachgebäude verpflichtend begrünt werden, oder nicht? Darüber diskutierte am Montagabend der Bauausschuss.