Carsten Lang



Alles zur Person "Carsten Lang"


  • Reaktionen aus den Fraktionen

    Mo., 29.06.2020

    Viel Zuspruch – aber auch Bedenken

    An der Piusstraße gelegen ist das Areal am früheren DRK-Heim, um das es im Ausschuss für Planen und Bauen ging.

    Die Präsentation von Stadtplaner Carsten Lang zu einem Wohnquartier auf dem früheren DRK-Gelände kam beim Ausschuss für Planen und Bauen gut an – einige Bedenken wurden jedoch laut.

  • Büro stellt sich dem Ausschuss vor

    Mo., 29.06.2020

    „Fläche verdient besondere Mühe“

    Aktuell wird hier noch Sport getrieben, künftig soll auf der Fläche am früheren DRK-Heim ein Wohnquartier entstehen.

    „Etwas Besseres als ein Wohnquartier kann man sich da nicht vorstellen“: Carsten Lang vom Büro Wolters Partner aus Coesfeld zeigte sich im Ausschuss für Planen und Bauen überaus angetan von dem Areal am früheren DRK-Heim. Der Fachmann erläuterte, wie eine Planung für die Fläche entwickelt werden könnte.

  • Gewerbegebiet West

    Fr., 19.06.2020

    Gutachten sorgt für Verzögerung

    Das ist ein Teil des künftigen Gewerbegebietes West. Der Grevener Damm führt rechts zum Kreisverkehr Nordring/Grevener Damm. Das geplante Mischgebiet fällt wegen eines Geruchsgutachtens kleiner aus als ursprünglich vorgesehen.

    Wegen eines Geruchsgutachtens verzögern sich die Planungen für das Gewerbegebiet West. Das Mischgebiet wird kleiner, das reine Gewerbegebiet größer. Die Vorgaben sollen ökologisch ganz neue Maßstäbe setzen.

  • Firma Vossko profitiert von neuem Landesentwicklungsplan

    Di., 09.06.2020

    Gute Chancen für eine Erweiterung

    Der angestrebten Erweiterung der Firma Vossko scheint nichts mehr im Wege zu stehen.

    In den vergangenen drei Jahren wurde an der Neuaufstellung des Bebauungsplanes „Sondergebiet Vosskötter“ gearbeitet. Zunächst sah es für eine Vossko-Erweiterung nicht rosig aus. Doch das hat sich durch die Rechtskraft des neuen Landesentwicklungsplanes geändert.

  • Naturnahe Gestaltung und Umgang mit Niederschlagswasser sind Schwerpunkte

    Fr., 29.05.2020

    Ökologie und Gewerbe vereinen

    Das Gewerbegebiet West soll künftig Gewerbe und Ökologie vereinbaren. Wie das vonstatten gehen kann und welche Gesichtspunkte besonders zu berücksichtigen sind, erläuterte

    Wasser und Boden, Biodiversität, Stadtklima, Energie und Mobilität – mit diesen fünf Feldern werden sich die Kommunalpolitiker in Ostbevern bald dezidiert auseinandersetzen müssen. Denn mit dem neuen Gewerbegebiet West wollen sie ein Gewerbegebiet schaffen, dass Ökologie und Gewerbe vereint.

  • Neues Feuerwehrgerätehaus in Brock

    Do., 28.05.2020

    Planungen schreiten voran

    An der Ladbergener Straße soll das neue Feuerwehrgerätehaus entstehen.

    Zwar liegt das Schallschutzgutachten noch nicht vor, dennoch laufen die Planungen für das Feuerwehrgerätehaus in Brock weiter. Kleinere Bedenken machten sich bei den Kommunalpolitikern im Umwelt- und Planungsausschuss über die Altlasten des Grundstückes breit.

  • Neue Mitte für Ostbevern

    So., 15.12.2019

    Zu wenig Aufenthaltsqualität

    Den Anwesenden hat Carsten Lang vom Planungsbüro Wolters und Partner den neuen Entwurf zur Umgestaltung des Planungsbereichs Hauptstraße/südliche Bahnhofstraße, die sogenannte „Neue Mitte“, vorgelegt.

    Carsten Lang vom Planungsbüro Wolters und Partner schlug ein neues Kapitel in Sachen „eine neue Mitte für Ostbevern“ auf. Bereits 2011 stand das Thema zur Diskussion und soll jetzt erneut angegangen werden.

  • Dorfentwicklungskonzept Brock

    Sa., 14.12.2019

    Das Potenzial ist da

    Etwa 50 Besucher nahen an der Abschlussveranstaltung zum Dorfentwicklungskonzept im Dorfspeicher teil.

    Für die Bröcker kann es nun ans Eingemachte gehen, wollen sie im Rahmen des Dorfentwicklungskonzeptes etwas für den Ortsteil tun.

  • Folgeveranstaltung

    Sa., 21.09.2019

    Auf der Suche nach einer Mitte

    Nach der Ortsbegehung haben sich Teilnehmer im Rahmen eines Workshops zusammengesetzt und sich Gedanken über die Zukunft Brocks gemacht.

    Im Rahmen eines Workshops haben sie zahlreiche Bröcker mtit einem möglichen Dorfentwicklungskonzept auseinandergesetzt.

  • Seniorenwohnen am Kattenkolk

    Mi., 19.06.2019

    Baugebiet muss noch eine Hürde nehmen

    Die Wiese zwischen Kattenkolk, Neutor und alter Bahnstrecke soll bebaut werden – unter anderem mit Wohnungen für Senioren.

    Mit den Erweiterungsabsichten des Netto- und des K+K-Marktes beschäftigte sich am Montagabend der Bauausschuss. Die