Christine Fernkorn



Alles zur Person "Christine Fernkorn"


  • Dirk Klute ist Pfarrer in der LWL-Klinik

    So., 06.12.2020

    „Die Kontinuität ist natürlich wichtig“

    Jeden Morgen spielt Dirk Klute für die Patienten und Mitarbeitenden ein Lied auf der Posaune. In der Vorweihnachtszeit sind es Advents- oder Klezmerlieder.

    21 Jahre lang war Dirk Klute im „Probedienst“. Nun hat er eine landeskirchliche Stelle in der LWL-Klinik.

  • Ursula-Maria Busch über die Probenarbeit des Posaunenchors Ledde in Corona-Zeiten

    Mo., 30.11.2020

    Üben mit dem Knopf im Ohr

    Der Posaunenchor Ledde in Aktion.

    Wie können Musiker in Corona-Zeiten den Probenbetrieb aufrechterhalten. Ursula-Maria Busch leitet den Posaunenchor Ledde und hat sich für dessen Mitglieder über die vergangenen Monate einiges ausgedacht. Was, das erzählt sie im Interview.

  • Ursula-Maria Busch über die Probenarbeit des Posaunenchors Ledde in Corona-Zeiten

    So., 29.11.2020

    Üben mit dem Knopf im Ohr

    Der Posaunenchor Ledde in Aktion.

    Wie können Musiker in Corona-Zeiten den Probenbetrieb aufrechterhalten. Ursula-Maria Busch leitet den Posaunenchor Ledde und hat sich für dessen Mitglieder über die vergangenen Monate einiges ausgedacht. Was, das erzählt sie im Interview.

  • Interview mit Dirk Schoppmeier (JuBi)

    Do., 07.05.2020

    Neue Impulse für die Jugendarbeit

    Für Dirk Schoppmeier

    Auch die Jugendbildungsstätte ist von der Corona-Pandemie betroffen. Dass es trotzdem Perspektiven gibt, berichtet Dirk Schoppmeier, pädagogischer Leiter der Einrichtung, im Interview.

  • Superintendentur im Haus der Diakonie

    Do., 27.09.2018

    Eingelebt im neuen Domizil

    Stefan Zimmermann (rechts) freut sich über die neuen „Nachbarn“ im Haus der Diakonie. André Ost, Christina Blom und Christine Fernkorn (von links) haben sich bereits gut eingelebt.

    Der Umzug ist gut vier Wochen her, mittlerweile haben sie sich gut eingelebt. Superintendent André Ost, seine Sekretärin Christina Blom und Öffentlichkeitsreferentin Christine Fernkorn gefällt ihr neues Domizil im Haus der Diakonie am Sonnenwinkel. Dort hat die Superintendentur nun ihren Sitz statt in Lengerich an der Schulstraße.

  • Kreissynode tagt Montag

    So., 01.07.2018

    Zukünftig regionale Pfarrkollegien?

    Wichtige Themen stehen auf der Tagesordnung der Kreissynode, die am Montag in Westerkappeln tagt. Der Fachkräftemangel in den Kindergärten erfordert strukturelle Konsequenzen. Zudem gibt es immer weniger Pastöre.

  • Montag ist Kreissynode in Westerkappeln

    Fr., 29.06.2018

    Regionale Pfarrkollegien stehen zur Diskussion

    Im Schatten der Stadtkirche - im Dietrich-Bonhoeffer-Haus - tagt am kommenden Montag die Kreissynode des Evangelischen Kirchenkreises Tecklenburg in Westerkappeln.

    Auf Dauer wird es an Pfarrern im evangelischen Kirchenkreis mangeln. Es fehlt der Nachwuchs, gerade mit Blick auf die nächsten rund 15 Jahre. In diesem Zeitraum stehen zahlreiche Pensionierungen an. Eine Situation, mit der der Kirchenkreis nicht allein dasteht. Am Montag, 2. Juli, wird das ein Thema bei der Kreissynode im Dietrich-Bonhoeffer-Haus in Westerkappeln sein.

  • Verwaltungsfusion der Kirchenkreise

    Mi., 22.03.2017

    Viele Ideen, (noch) keine Pläne

    Im Martin-Luther-Haus ist derzeit das Kreiskirchenamt Tecklenburg untergebracht. Wie es nach dem Auszug der Mitarbeiter – voraussichtlich Mitte 2019 – mit dem Gebäude weitergeht, steht noch in den Sternen. Überlegungen gibt es viele, konkrete Pläne noch nicht, sagt Pfarrer Torsten Böhm.

    Rainer Oetting soll Leiter der gemeinsamen kreiskirchlichen Verwaltung der Evangelischen Kirche im Münsterland werden. Darauf hat sich jetzt der Vorstand des Verbands der Evangelischen Kirchenkreise Münster, Steinfurt-Coesfeld-Borken und Tecklenburg geeinigt.

  • Kita-Anbau ist fast wieder bezugsfertig

    Di., 21.02.2017

    Am Merschweg tut sich was

    Anders als der Anbau kann das Hautgebäude voraussichtlich erst Anfang Juni wieder bezogen werden. 70 der insgesamt 96 Kinder werden sich solange gedulden müssen.

    Container und Paletten auf dem Hof und im Garten, ein stattlicher Sandberg vor dem Haupteingang. Bei diesem Anblick mag man kaum glauben, das schon bald die ersten Kinder in den Kindergarten am Merschweg zurückkehren werden. Doch es ist tatsächlich so. „Am 1. März ist Umzugstermin“, bestätigte Christine Fernkorn von evangelischen Kirchenkreis gestern auf Anfrage der Westfälischen Nachrichten.