Dieter Massin



Alles zur Person "Dieter Massin"


  • Im Ahlener Kulturkeller

    So., 27.10.2019

    Kunst auf beiden Seiten der Mauer

    Die Miniaturmauerelemente sind der Blickfang der Schau im Ahlener Kulturkeller. Sie ist ab dem 30. Oktober zu sehen.

    Mauern im Miniformat erzählen ein Stück Geschichte. Künstlerisch gestaltet, sind sie jetzt im Ahlener Kulturkeller zu sehen. Zur Eröffnung kam auch Besuch aus dem Osten.

  • Abordnung zu Gast im Archiv

    Di., 15.10.2019

    Stendaler Sportmuseum Vorbild für Ahlen

    Ahlener und Stendaler im sportlichen Archivaustausch: Hans Sudhoff, Anne Ronig, Horst Paulus, Jörg Hosang, Peter Ludwig, Klaus Schmotz, Martin Hummels, Uwe Bliefert, Siggi Wille, Rita Pöppinghaus-Voss und Dieter Massin (v.l.).

    In Stendal gibt es ein Sportmuseum. Ein Ziel, das für Ahlen noch in weiter Ferne zu sein scheint. Aber die Kooperation mit den Stendalern läuft bereits gut, die Kontakte sind seit einem Besuch in der Wersestadt noch enger geworden.

  • Ehepaar Massin bei Konferenz in Moskau

    Sa., 12.10.2019

    Bildungszugang für Senioren

    Eurag-Präsident Dirk Jarré (r.) zusammen mit Dieter und Mechthild Massin und Dr. Rosemarie Kurz aus Graz. Das runde Bild zeigt das Vortragsthema der Ahlener in kyrillischer Schrift.

    „Lebenslanges Lernen – Das Recht älterer Mensch auf einen Zugang zur Bildung“ lautete das Thema einer Konferenz in Moskau, an der auch das Ahlener Ehepaar Mechthild und Dieter Massin teilnahm.

  • Kokerei in Öl

    Mi., 07.08.2019

    Briest-Bild zurückgekehrt

    Freuen sich über die glückliche „Heimkehr“ des Briest-Bildes mit der Kokerei: Rosi Briest, Dieter Massin, Dieter Stößel und Theresa Brockschnieder. Das Werk war im Magazin der Sparkasse in Münster eingelagert.

    Nach dem Umbau der Sparkasse an der Moltkestraße war plötzlich ein Bild des Malers Paul-Heinz Briest verschollen. Jetzt ist es wieder da.

  • Inge Bornemann stiftete TuS-Material

    Di., 28.05.2019

    Sportarchiv empfängt sein 1000. Exponat

    Hans Sudhoff, Anne Ronig und Dieter Massin (v.l.) durchstöbern das Material von TuS Ahlen, das Inge Bornemann dem Ahlener Sportarchiv als 1000. Exponat übergeben hat.

    Eine Kiste voller Dokumente aus der Geschichte von TuS Ahlen sind jetzt als 1000. Exponat im Ahlener Sportarchiv eingegangen. Gestiftet wurde es von Inge Bornemann, deren Schwiegervater 1945 Mitbegründer der Grün-Weißen war.

  • Neue Ausstellung im „Ahlener Kultur-Keller“

    Mo., 29.04.2019

    Verschwundenes aus dem Alltag

    Die „Bäreninsel“, der beliebte Kiosk und Treffpunkt an der Bahnunterführung, löste viele Erinnerungen bei den Besuchern aus. 1987 wurde die Erfrischungshalle abgerissen.

    Das „Glückauf“-Relief am Haus Wiegard, die stilisierten Kinder am Juk-Haus, die Schießscheiben aus Stuck am „Schützenhof“ oder die „Bäreninsel“ – alles Dinge aus dem Ahlener Alltag, die nicht mehr im Stadtbild zu sehen sind.

  • Eröffnung des Kulturkellers

    Mo., 14.01.2019

    Bilder aus Ahlen an frisch gestrichenen Wänden

    Kunstschaffende, Fotografen und deren Familienangehörige waren am Sonntag bei Mechthild und Dieter Massin zu Gast, um den Kulturkeller zu eröffnen.

    Hobbykünstler und Fotografen können im neuen Ahlener Kulturkeller des Ehepaars Massin ihre Bilder ausstellen.

  • Bürgerzentrum Schuhfabrik

    So., 25.11.2018

    Die Mauer mit den Augen eines Teltowers

    Hans-Jürgen Brauer vor einem Bild der abgerissenen Brücke über dem Teltower Kanal. Der Abriss verhinderte, dass Fluchtwillige nach West-Berlin gelangten.

    Die Mauer aus der Perspektive Teltows hat der Künstler Hans-Jürgen Brauer in seinen Bildern festgehalten. Am Samstag war er zum Künstlergespräch in Ahlen.

  • Stadtbücherei

    Fr., 20.04.2018

    Geschichte im Hochformat

    Stadtbüchereileiterin Ewa Salamon, Fachbereichsleiter Christoph Wessels, Organisator Dieter Massin, Norbert und Anja Nieroba und Sportarchivar Hermann Vienhues laden zu der Plakatausstellung ein.

    Plakate aus der Ahlener Sportgeschichte sind zurzeit in einer Ausstellung in der Stadtbücherei zu sehen.

  • Neues Buch „Du, mein Ahlen“

    Do., 23.11.2017

    Fazit: Diese Stadt ist nicht langweilig

    Dieter und Mechthild Massin stellten ihr neues Buch „Du, mein Ahlen“ vor und wurden von Bürgermeister Dr. Alexander Berger und Anno-Verlag Geschäftsführer Frank Krümmer (v. l.) sehr dafür gelobt.Xylophonklänge von Luise Unger und Jens Brülls (v. l.) sowie Jan Münstermann (nicht im Bild) sorgten für musikalische Pausen während der Buchvorstellung.

    Lebens- und liebenswert lebendig – so beschreiben Mechthild und Dieter Massin die Wersestadt in ihrem neuen Buch „Du, mein Ahlen“. Am Mittwochabend wurde es im „Cinema Ahlen“ der Öffentlichkeit vorgestellt.