Dirk Folker



Alles zur Person "Dirk Folker"


  • Haushaltsverabschiedung im Gemeinderat

    Do., 19.12.2019

    CDU und SPD auf der Kommandobrücke

    Alle Rechenoperationen sind gelaufen, die Arbeit im kommunalpolitischen Kontrollcenter ist abgeschlossen. Die Teams von CDU und SPD schickten den Gemeindehaushalt 2020 auf seine Jahresumlaufbahn.

    Die Hausaufgaben sind gemacht, das Jahr 2020 kann kommen. In der „Weihnachts-Ratssitzung“ haben die vier Everswinkeler Ratsfraktionen einen Schlussstrich unter den Haushaltsplan des nächsten Jahres gezogen. Breiten Raum nahmen in den Reden der vier Fraktionsführer die Themen Klimaschutz, Wohnraum, Ehrenamt und der Bereich Finanzen und Steuern ein. Letztendlich hoben nur CDU und SPD die Hände für den Etat.

  • FDP-Antrag von CDU und SPD abgelehnt

    Sa., 14.12.2019

    Kein Spielraum für Steuersenkung

    Weniger Geld in der Gemeindekasse zu haben aufgrund von Steuersenkungen? CDU und SPD sehen dafür keinen Spielraum.

    Ins Leere lief in der hinsichtlich des Gemeinde-Haushaltes 2020 vorentscheidenden Sitzung des Hauptausschusses am Donnerstagabend der Vorstoß der FDP-Fraktion, die Steuern auf Gemeindeebene zu senken. Auch Bürgermeister und Kämmerin warnten vor so einem Einnahmeausfall.

  • Antrags-Offensive der SPD zum Haushalt

    Fr., 13.12.2019

    Von Blockheizkraftwerk bis Bus

    Günstigere Bus-Fahrpreise zwischen Alverskirchen und Everswinkel soll eine Testphase im nächsten Jahr ermöglichen.

    260 Minuten oder vier Stunden zwanzig. So lange tagte der Planungs- und Umweltausschuss am Mittwochabend. Dass den Ausschussmitgliedern ein strapazierfähiges Sitzfleisch abgefordert wurde, lag vor allem am Tagesordnungspunkt „Haushaltsberatung“. Zwar fallen von den insgesamt 41 „Produkten“ im Haushaltplan lediglich sieben in den Zuständigkeitsbereich dieses Ausschusses, aber die SPD-Fraktion hatte mit immerhin neun Änderungs- bzw. Erweiterungsanträgen für reichlich zusätzlichen Gesprächsstoff gesorgt.

  • Haushaltsberatung im Sport- und Kulturausschuss

    Do., 12.12.2019

    Keine „Blanko-Schecks“ für Flutlicht und WLAN

    Nach Ansicht der SPD sollte das Mitmach-Museum einen Internet-Anschluss bekommen. Der Bürgermeister und die anderen Fraktionen traten da aber erst einmal auf die Bremse.

    Haushaltsberatungen sind stets Gratwanderungen zwischen Wünschenswertem und Machbarem. Der Schul-, Sport- und Kulturausschuss bot dazu am Dienstagabend wieder ein Beispiel. Im Fokus der Finanzplanung fürs kommende Jahr unter anderem die Erneuerung der rund 30 Jahre alten Flutlicht-Anlage des Sportparks Wester und der SPD-Antrag, das Mitmach-Museum mit Internet-Anschluss und WLAN auszustatten.

  • Verkehrssituation Warendorfer Straße

    Sa., 09.11.2019

    Drei Parkplätze weg, sechs neue dazu

    So sieht‘s derzeit an der Warendorfer Straße aus. Der Verkehr hat freie Fahrt durch die drei gestrichenen Parkplätze. Rechts im Bild die Einfahrt zur künftigen Tiefgarage des neuen Wohnblocks.

    Aus „vorläufig gestrichen“ wird „endgültig gestrichen“: Die drei Parkplätze an der Warendorfer Straße, die aufgrund der Bauarbeiten für den neuen Wohnkomplex aufgehoben wurden, werden entgegen der ursprünglichen Planung nicht wieder eingerichtet. Die CDU-Fraktion beantragte im Planungsausschuss am Donnerstag deren Streichung.

  • Notstands-Debatte im Planungs- und Umweltausschuss

    Sa., 28.09.2019

    Aufgeheiztes Klima im Ausschusszimmer

    Das Thema Klimaschutz beschäftigt die Gemeinde schon seit vielen Jahren. 2017 gab‘s beispielsweise dazu eine Ausstellung im Rathaus.

    Keine Plakate, keine demonstrierenden Jugendlichen, keine vorgezogene Fridays-for-Future-Kostprobe, kein „Greta-Effekt“. Als sich Everswinkels Planungs- und Umweltausschuss-Mitglieder am Donnerstagabend mit dem Grünen-Antrag auf Ausrufung des Klima-Notstandes in der Gemeinde befassten, blieben die Klima-Aktivisten zu Hause.

  • Krönung bei den Bürgerschützen

    Mi., 10.07.2019

    Zeit für einen Lebenstraum

    Ein dreifaches „Horrido!“ für die neuen Regenten: Schützenkönig Dirk Folker mit Königin Anne sowie Kinderkönig Marc Rottwinkel mit Königin Tess samt Throngesellschaften wurden am späten Montagnachmittag auf dem Magnusplatz gekrönt und bejubelt.

    Er gehört zwar zu den Schwattjacken, und die Erkennungsfarbe seiner Partei ist das Schwarz – aber dennoch: Dass sich am späten Montagnachmittag auch noch der Himmel in entsprechenden Farbtönen von hell- bis tief dunkelgrau präsentierte, wäre indes verzichtbar gewesen. Dirk Folker, Fraktionschef der Everswinkeler CDU und nun auch offiziell neuer Regent der Bürgerschützen, konnte sich zusammen mit seiner Frau und Mitregentin Anne aber zumindest über ein buntes Bild auf dem Magnusplatz freuen.

  • Dirk Folker regiert die Bürgerschützen

    Mo., 08.07.2019

    Fraktionschef nun auch König

    Dirk Folker ist neuer Schützenkönig. Zu den ersten Gratulanten gehörten Dr. Barthold Deiters (l.) und Jörg Edelbrock (r.) mit denen er vor zwei Jahren beschlossen hatte, auf den Adler anzulegen.

    Die drei Salutschüsse der Kanoniere waren bis ins Dorf zu hören. Salutschüsse zu Ehren von Dirk Folker, der sich soeben zum neuen König des Bürgerschützen- und Heimatvereins St. Hubertus geschossen hatte. In einem spannenden Wettstreit setzte er sich gegen gleich fünf Konkurrenten durch und ließ am Sonntagabend um 18.49 Uhr mit dem 793. Schuss den Adler fliegen.

  • Versammlung des CDU-Gemeindeverbandes mit Bürgermeister-Vortrag

    Sa., 15.06.2019

    Bauinteressenten stehen Schlange

    Das Führungsduo Magdalene Wierbrügge und Werner Lemberg begrüßte die Mitglieder zur CDU-Gemeindeverbandsversammlung, in der die Führung neu gewählt wurde und der Bürgermeister eine Zwischenbilanz aktueller kommunaler Projekte zog.

    Der CDU-Gemeindeverband hat sein Spitzenpersonal neu gewählt. Neben den Personalien stand ein Vortrag von Bürgermeister Sebastian Seidel im Mittelpunkt der Versammlung. Der widmete sich den aktuellen kommunalen Projekten und vermittelte eine Zwischenbilanz in Sachen Baugebiete und Gemeindeentwicklungskonzept, riss das Dauerthema Windenergie an und registrierte zufrieden die künftig wieder größere kommunale Planungshoheit in kleinen Dörfern wie Alverskirchen.

  • Start für Gemeindeentwicklungskonzept

    Mi., 05.06.2019

    Alle Bürger sind gefragt

    An einem Runden Tisch soll ein rundes Konzept entstehen: Zum Auftakt des Projektes „Gemeindeentwicklungskonzept“ für Everswinkel und Alverskirchen legte das Steuerungsteam Vorgehen und Termine fest.

    Städtebauliche Entwicklung, Soziale Infrastruktur, Bürgerschaftliches Engagement, Bildung, Wirtschaft und Tourismus, Verkehr, Energie, Klima und Ressourcenschutz, technische Infrastruktur, Ortsökologie sowie Kultur, Brauchtum und Freizeit: All‘ diese Themen sollen beim neuen Gemeindeentwicklungskonzept für Everswinkel und Alverskirchen auf Verbesserungsmöglichkeiten abgeklopft werden.