Dorothee Feller



Alles zur Person "Dorothee Feller"


  • Bundesverdienstkreuz für Dr. Tom Wahlig

    Mo., 12.11.2018

    Seltene Krankheit erforscht

    Das Bundesverdienstkreuz am Bande wurde am Montag von Regierungspräsidentin Dorothee Feller in einer Feierstunde an den Pharmazeuten Dr. Tom Wahlig, den Gründer der „Tom-Wahlig-Stiftung“, überreicht.

    Für seinen mittlerweile 20-jährigen Kampf gegen HSP (Hereditäre Spastische Spinalparalyse) bekam der 80-jährige Pharmazeut Dr. Tom Wahlig die Urkunde von Regierungspräsidentin Dorothee Feller überreicht. Die Tom-Wahlig-Stiftung fördert die Erforschung dieser seltenen Krankheit - etwa mittels Symposien oder Stipendien.

  • Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge startet Sammlung

    So., 11.11.2018

    Erlös fördert Gedenkkultur und historische Bildung

    Beim Platzkonzert mit dem Luftwaffenmusikkorps Münster starteten die Sammlerinnen und Sammler in die Innenstadt.

    An der Stubengasse startete am Samstag die Auftaktsammlung des Vereins „Volksbund deutsche Kriegsgräberfürsorge“ mit einem Platzkonzert.

  • Eröffnungsabend Martinimarkt 2018

    So., 11.11.2018

    Nottuln ein „Wirtschaftswunderland“

    Regierungspräsidentin Dorothee Feller war am Freitagabend Festrednerin des Martinimarkt-Eröffnungsabends.

    Volles Haus beim Martinimarkt-Eröffnungsabend des Heimatvereins. Rund 130 Gäste hörten am Freitag aufmerksam der Festrednerin zu, Regierungspräsidentin Dorothee Feller.

  • Gedenken an den 9. November 1938

    Fr., 09.11.2018

    Angst vor neuem Antisemitismus

    Die Gesellschaft für christlich-jüdische Zusammenarbeit lud am Freitag zu einer Gedenkfeier in die Synagoge ein. Anlass war der 80. Jahrestag der Reichspogromnacht vom 9. November 1938.

    Auch in der münsterischen Synagoge wurde am Freitag an die Reichspogromnacht vom 9. November 1938 erinnert. Im Mittelpunkt der Reden stand der seit einiger Zeit wieder neu aufkeimende Antisemitismus in Deutschland.

  • Der neue Landschaftsplan ist rechtskräftig

    Do., 08.11.2018

    Die Natur hat nun mehr Raum

    Der Bruch- und Sumpfwald „Greivings Sundern“ zwischen Sendenhorst und Albersloh sowie die Hardtteiche (kl. Bild) sind nun Naturschutzgebiete. Insgesamt gibt es jetzt fünf solcher besonders geschützten Bereiche im Stadtgebiet.

    Nach zwei Jahren Abstimmung und Diskussion ist der neue Landschaftsplan rechtskräftig. Im Mittelpunkt steht der Naturschutz. Im Stadtgebiet von Sendenhorst gibt es nun fünf Naturschutzgebiete. Hinzu kommen zehn Landschaftsschutzgebiete, sechs Naturdenkmale und 57 sogenannte „geschützte Landschaftsbestandteile“.

  • Stiftung Haus Vortlage anerkannt

    Mi., 07.11.2018

    Vom Rittergut zur Kunstinsel

    Regierungspräsidentin Dorothee Feller überreichte die Anerkennungsurkunde an Professorin Dr. Line Kossolapow, Professor Dr. Martin Winter und Sandor Ahlers vom Stiftungsvorstand (von links).

    Die Lengericher „Stiftung Haus Vortlage für Gestaltete Interaktion nach Kossolapow/Mannzmann“ ist jetzt offiziell anerkannt. Am Dienstag überreichte Regierungspräsidentin Dorothee Feller die Anerkennungsurkunde an den Stiftungsvorstand Professorin Dr. Line Kossolapow, Professor Dr. Martin Winter und Sandor Ahlers.

  • Coerder Carnevals-Club

    Mo., 05.11.2018

    Mücke sticht Simone Wendland

    Der Coerder Carnevals-Club präsentiert seine neue Mückenstichträgerin (v.l.): Hofmarschall Matthias Baum, Schatzmeister Albert Holling, Ordensträgerin in spe Simone Wendland, Präsident Robert Erpenstein und Marc Weßeling (Elferrat).

    Die CDU Landtagsabgeordnete Simone Wendland erhält den Orden Mückenstich des Coerder Carnevals-Clubs. Der CCC stellte kurz vom 11.11. die Nachfolgerin von Regierungspräsidentin Dorothee Feller vor.

  • Benefiz-Konzertabend

    Mi., 31.10.2018

    Zeitreise für die Ohren

    Stellten das Programm des 17. MS-Montagskonzerts vor (v.l.): Simone Jörn (Assistenz Merck Finck), Margret Schwarze (stv. Vorsitzende DMSG Münster), Dr. Wolfgang Geßmann (Vorsitzender der DMSG Münster), Ursula Boomgaarden (Leiterin der Beratungsstelle DMSG), Harald Lehmkühler (Direktor Merck Finck) und Joachim von Fischern (Leiter Merck Finck Münster, Kuratoriumsmitglied der Merck Finck Stiftung).

    Musik genießen – und das auch noch für einen guten Zweck. Diese Verbindung schafft zum 17. Mal das MS-Montagskonzert, das zugunsten von Menschen mit Multipler Sklerose, stattfindet. Das Programm ist allemal vielversprechend.

  • Förderbescheid in Höhe von 215 000 Euro

    Sa., 27.10.2018

    Präsidentin stellt Post persönlich zu

    Dorothee Feller überreichte im Beisein von Architekt Krishan Zora (l.) und Bürgermeister Sebastian Täger (2.v.l.) den Förderbescheid an Dr. Franz Waldmann (r.).

    Schloss Senden erhält eine erkleckliche Summe an Fördermitteln. Den Zuwendungsbescheid überbrachte die Regierungspräsidentin persönlich – und fügte noch Komplimente hinzu.

  • Besuch der Regierungspräsidentin

    Fr., 26.10.2018

    Vor Ort ein Bild gemacht

    Dorothee Feller freute sich über das konstruktive Gespräch mit den Vertretern von Rat und Verwaltung (v. l.): Johannes Philipper (FDP), Thomas Middendorf, Bauverwaltung, Reinhard Versmold (FWG), Guido Holtkämper, Finanzverwaltung, Martin Kniesel, Beigeordneter, Bürgermeister Josef Uphoff, Michael Franke (SPD), Carl-Friedrich Freiherr von Ketteler (CDU) sowie Wolf-Rüdiger Völler (CDU).

    Regierungspräsidentin Dorothee Feller ist der Ansicht: „Nur wovon man sich persönlich ein Bild gemacht hat, kann man auch richtig bewerten.“ Deswegen nutzte sie am Mittwoch gern die Gelegenheit zum Gespräch im Kreise von Vertretern der Sassenberger Kommunalpolitik und der Verwaltungsspitze. Themen waren unter anderem Flächennutzung, Windkraft und Öffentlicher Personen-Nahverkehr.