Florian Gerke



Alles zur Person "Florian Gerke"


  • Fußball: Kreisliga A Steinfurt

    Fr., 24.05.2019

    Preußen Borghorsts Sven Berghaus nimmt gegen den 1. FC Nordwalde Abschied

    Sven Berghaus (r.) verlässt Preußen Borghorst und wechselt zu Wacker Mecklenbeck.

    Für Preußen Borghorsts Trainer Florian Gerke ist das Heimspiel gegen den 1. FC Nordwalde etwas besonders. Schließlich hat er sein halbes Leben im Trikot der Blauen verbracht. Aber auch für einen seiner Kicker dürfte es am Sonntag emotional werden.

  • Fußball: Kreisliga A Steinfurt

    Fr., 24.05.2019

    Bingold oder Holtmann: Wer krönt sich zum besten A-Liga-Torschützen?

    Nordwaldes Marvin Bingold (2.v.r.) durfte sich in dieser Saison schon 26 Mal beglückwünschen lassen.

    Marvin Bingold (1. FC Nordwalde) und Christian Holtmann (SpVgg Langenhorst/Welbergen) liefern sich ein Fernduell um die Torschützenkrone. Das wird am Sonntag entschieden. Im Vorfeld bat die Sportredaktion der WN die beiden Goalgetter zum Interview.

  • Fußball: Kreisliga A Steinfurt

    So., 19.05.2019

    Preußen Borghorst unterliegt beim Meister

    Tom Rausch (M.) hatte eine der wenigen Borghorster Torchancen in Hauenhorst.

    Preußen Borghorst hat beim sicheren Meister und Aufsteiger in die Bezirksliga mit 0:2 verloren. Es wäre, so der Trainer, allerdings was möglich gewesen in Hauenhorst.

  • Fußball: Kreisliga A

    So., 12.05.2019

    Preußen Borghorst stößt an seine Grenzen – 0:3

    Sven Berghaus hatte Pech, als der Ball nach seinem Schuss noch von der Linie gekratzt wurde.

    Preußen Borghorst war mit großem Selbstvertrauen gegen den SuS Neuenkirchen II ins Spiel gegangen. Dass die Bäume jedoch nicht in den Himmel wachsen, das erlebten die Borghorster am Sonntagnachmittag.

  • Fußball: Kreisliga A Steinfurt

    So., 28.04.2019

    Preußen Borghorst vergibt zu viele Chancen

    Thomas Grabowski erzielte in Emsdetten das 2:0.

    Der SC Preußen Borghorst hat mit 2:0 gegen Emsdetten 05 II gewonnen, hätte den Sieg aber deutlich höher ausfallen lassen können.

  • Fußball: Kreisliga A Steinfurt

    Fr., 26.04.2019

    Borghorster wollen endlich Klarheit im Abstiegskampf haben

    Wieder fit: Torjäger Thomas Grabowski (M.).

    Der SC Preußen Borghorst ist so gut wie am rettenden Ufer angekommen. Nur rechnerisch ist der Klassenerhalt noch anzuzweifeln. Am Sonntag gegen Emsdetten 05 II wollen Adlerträger das Kapitel „Abstieg“ mehr oder weniger schon schließen.

  • Fußball: Kreisliga A Steinfurt

    Mo., 22.04.2019

    FSV Ochtrup lässt Preußen Borghorsts Serie reißen

    Ungewohntes Bild bei der Trikotwahl: Der FSV Ochtrup lief in Borghorster Vereinsfarben auf, während Malek Mallaamines (r.) Preußen das FSV-Rot trugen. Andre Vieira steuerte per Hacke das 2:0 bei.

    Der SC Preußen Borghorst musste seine erste Niederlage des Jahres hinnehmen. Beim FSV Ochtrup setzte es ein 0:2, bei dem die Hausherren nicht nur die SCP-Tugenden der vergangenen Monate übernahm, sondern auch deren Outfit.

  • Fußball: Kreisliga A Steinfurt

    Mi., 17.04.2019

    Aufschwung á la SC Preußen Borghorst

    Dass sie in Deckung gehen, kann man von den Preußen aktuell kaum behaupten. Sie sind seit acht Spielen ungeschlagen und eilen von Sieg zu Sieg in Richtung Klassenerhalt.

    In der Hinrunde traf der SC Preußen so gut wie keinen Ton. Mittlerweile rocken die Borghorster die Kreisliga A. Warum das so ist, erklärt Trainer Michael Straube in einem Interview mit der Sportredaktion der Westfälischen Nachrichten.

  • Fußball: Kreisliga A

    Do., 11.04.2019

    Abstiegskampf im Sportzentrum: Preußen Borghorst gegen Matellia Metelen

    Dennis Brake ist eine Säule in der Defensive.

    In einer vorgezogenen Begegnung des 25. Spieltages treffen morgen Abend Preußen Borghorst und die Matellia aus Metelen aufeinander.

  • Fußball: Kreisliga A Steinfurt

    Di., 02.04.2019

    Thomas Grabowski: Nie war er so wichtig wie heute

    Von wegen Alte Herren: Thomas Grabowski (r.) schießt für die Preußen immer noch – oder wieder – seine Tore und will den Verein in der Liga halten. Mit 39 Jahren. „Alterspräsident“ der Fußball spielenden Zunft ist allerdings immer noch Markus Cool (kl. Bild, r.), der mit 46 Jahren noch in Metelen kickte und hier Grabowskis Durst stillen hilft.

    Thomas Grabowski ist bereits 39 Jahre alt und kann sich bald in die Reihe der Kicker einordnen, die, wie Markus Cool oder Reinhard Kloppenborg, noch mit 40 in der Kreisliga A Fußball spielten.