Frank Averesch



Alles zur Person "Frank Averesch"


  • Fußball: Kreisliga A Steinfurt

    So., 15.09.2019

    Tapfere Preußen unterliegen dem FSV Ochtrup 1:3

    Borghorsts Joshua Olden (r.) will in dieser Szene Ochtrups Julian Engbring die Kugel klauen. Doch der kann das Spielgerät rechtzeitig weiter beförderm.

    Gut gekämpft, aber das war es dann auch schon wieder: Preußen Borghorst verkaufte sich gegen den FSV Ochtrup zwar teuer, stand aber nach Spielschluss mit leeren Händen dar.

  • Fußball: Kreisliga A

    Fr., 13.09.2019

    Preußen Borghorst: Kein roter Teppich für FSV Ochtrup geplant

    Dennis Brake (r.) und die Preußen müssen sich gegen Ochtrup auf einen harten Kampf gefasst machen.

    Preußen Borghorst erwartet den FSV Ochtrup, der am vergangenen Spieltag mit einem 6:2-Erfolg gegen Amisia Rheine richtig einen rausgehauen hat.

  • Fußball: Kreisliga A Steinfurt

    So., 08.09.2019

    FSV Ochtrup legt Amisia sechs Tore ins Netz

    Mohammed Sylla (l.) war ebenso wie Tim Niehues mit zwei Treffern gegen Amisia Rheine erfolgreich.

    Sechs Mal trafen die Schützlinge von Trainer Frank Averesch gegen Amisia Rheine und schossen sich den Frust über zwei Niederlagen von der Seele.

  • Fußball: Kreispokal Steinfurt

    Di., 20.08.2019

    Hauptsache eine Runde weiter

    Mo Sylla (2.v.r.) war beim Pokalspiel in Gellendorf in Durchgang eins mit zwei Treffern erfolgreich.

    Der FSV Ochtrup hat durch einen 2:0 (2:0)-Erfolg beim B-Ligisten SF Gellendorf die dritte Runde des Kreispokals erreicht.

  • Fußball: Kreispokal

    Mo., 19.08.2019

    Der FSV Ochtrup will unbedingt weiter kommen

    Lukas Höseler (l.) ist immer ein Stürmer, der genau weiß, wo das gegnerische Tor steht.

    In der zweiten Runde des Kreispokals tritt der FSV Ochtrup am Dienstag bei den Sportfreunden Gellendorf an. Trainer Frank Averesch lässt im Vorfeld keinen Zweifel daran aufkommen, wie wichtig ihm die Partie ist. Er will unbedingt weiterkommen.

  • Fußball: Kreisliga A Steinfurt

    So., 18.08.2019

    Simon Lovermann erzielt Hattrick beim 4:2-Sieg des FSV in Wettringen

    Die Ochtruper – besonders Simon Lovermann (5.v.l.) – hatten in Wet­tringen viel Grund zur Freude.

    Eine sehr gute erste und eine weniger gute zweite Hälfte lieferte der FSV Ochtrup am Sonntag bei der Reserve von Vorwärts Wettringen ab. Das addierte sich letztlich zu einem 4:2 (3:0)-Erfolg auf. Mann des Tages war dabei ein Neuzugang.

  • Fußball: Testspiel

    Do., 01.08.2019

    FSV Ochtrup dreht in der zweiten Halbzeit auf

    Tom Holtmann (am Ball) erzielte den Ochtruper Treffer zum 5:2-Endstand im Testspiel beim SC Rot-Weiß Nienborg.

    Nach zuletzt weniger erfolgreichen Testspiele kam der FSV Ochtrup beim SC Rot-Weiß Nienborg zu einem 5:2-Erfolg. Wiederum nutzten die Ochtruper die Gelegenheit, möglichst vielen Akteuren Spielpraxis zu vermitteln.

  • Fußball: Kreisliga A

    Fr., 26.07.2019

    FSV Ochtrup vor harter Woche

    FSV-Trainer Frank Averesch

    Ohne Testspiel bleiben die A-Liga-Fußballer des FSV Ochtrup an diesem Wochenende. Doch schon am Freitag kündigte FSV-Coach Frank Averesch an, dass es in den Trainingseinheiten am Sonntag, Montag und Dienstag richtig zur Sache gehen werde.

  • Fußball: Kreisliga

    Di., 23.07.2019

    „Hundstage“ fordern hohen Tribut

    Matellias Trainer Thomas Dauwe (li.), Weiners Coach Alexander Witthake (re. oben) und FSV-Instrukteur Frank Averesch haben unterschiedliche Methoden, auf die große Hitze während der Übungseinheiten zu reagieren.

    Tropische Temperaturen bringen die Fußballer des FSV Ochtrup, des FC Matellia Metelen und des FC SW Weiner mächtig ins Schwitzen. Die Trainer reagieren in ihrer Trainingsgestaltung mit unterschiedlichen Maßnahmen auf die Bullenhitze.

  • Fußball: Testspiel

    So., 21.07.2019

    FSV Ochtrup bricht nach der Pause ein

    FSV-Kapitän Janik Hannekotte erzielte den einzigen Ochtruper Treffer beim 1:4 in Reken.

    Zuletzt eine 2:8-Niederlage bei der TSG Dülmen, jetzt ein 1:4 bei der „Zweiten“ des SC Reken – es läuft noch nicht viel zusammen beim FSV Ochtrup. Trainer Frank Averesch bleibt dennoch gelassen – sein Fokus richtet sich auf das erste Meisterschaftsspiel der Kreisliga A gegen den TuS St. Arnold.