Friedrich Merz



Alles zur Person "Friedrich Merz"


  • Aufruf an gesundete Corona-Patienten

    So., 29.03.2020

    Friedrich Merz will Blut für Uniklinik Münster spenden

    Aufruf an gesundete Corona-Patienten: Friedrich Merz will Blut für Uniklinik Münster spenden

    Münsters Uniklinik bekommt bei ihrer Suche nach Personen, die eine Corona-Infektion überstanden haben, prominente Hilfe: CDU-Politiker Friedrich Merz will Blut spenden.

  • Dank für Genesungswünsche

    Mi., 18.03.2020

    Merz: Symptome des Coronavirus etwas stärker geworden

    Friedrich Merz, ehemaliger Vorsitzender der CDU/CSU-Fraktion im Bundestag, hat sich mit dem neuartigen Coronavirus angesteckt.

    Er gilt als einer von drei aussichtsreichen Kanzlerkandidaten der Union. Nun hat sich Friedrich Merz mit dem neuartigen Coronavirus infiziert.

  • Gesundheit

    Di., 17.03.2020

    Mehr Corona-Tote und rasante Ausbreitung: «Leben und Tod»

    Armin Laschet (CDU), Ministerpräsident von Nordrhein-Westfalen, gibt ein Statement ab.

    Zwölf Corona-Tote und ein sprunghafter Anstieg der Infektionszahlen. Alle müssten jetzt Tempo machen, fordert NRW-Ministerpräsident Armin Laschet. Ansonsten würden auch Ausgangssperren ein Thema.

  • Parteien

    Di., 17.03.2020

    Merz positiv auf Coronavirus getestet

    Friedrich Merz (CDU), ehemaliger Unions-Fraktionsvorsitzender im Bundestag.

    Berlin (dpa) - Ex-Unionsfraktionschef Friedrich Merz hat sich mit dem neuartigen Coronavirus angesteckt. «Ein am Sonntag bei mir durchgeführter Corona-Test ist positiv. Ich werde bis Ende nächster Woche zuhause unter Quarantäne stehen», sagte Merz am Dienstag der Deutschen Presse-Agentur in Berlin. Der 64-Jährige ergänzte: «Zum Glück habe ich nur leichte bis mittlere Symptome. Alle Termine sind abgesagt. Ich folge strikt den Anweisungen des Gesundheitsamtes.»

  • Parteien

    Di., 17.03.2020

    Friedrich Merz ist mit Coronavirus infiziert

    Berlin (dpa) - Ex-Unionsfraktionschef Friedrich Merz hat sich mit dem neuartigen Coronavirus angesteckt. «Ein am Sonntag bei mir durchgeführter Corona-Test ist positiv. Ich werde bis Ende nächster Woche zuhause unter Quarantäne stehen», sagte Merz am Dienstag der Deutschen Presse-Agentur in Berlin.

  • Nachfolge-Bewerber

    So., 15.03.2020

    Kanzlerfähig? Kramp-Karrenbauer rügt Röttgen und Merz

    «Die Kandidaten, die sich für den Parteivorsitz bewerben, werden auch unter dem Gesichtspunkt betrachtet werden, ob sie kanzlerfähig sind», sagte Kramp-Karrenbauer.

    Drei Bewerber wollen CDU-Vorsitzender werden, doch wegen der Coronakrise ruht der interne Wahlkampf vorerst. Das Land habe andere Sorgen, meint auch die scheidende Chefin. Schon kommen Vorschläge, den Dreikampf zwischen Laschet, Merz und Röttgen ganz abzublasen.

  • Interview mit CDU-Außenpolitiker

    Fr., 13.03.2020

    Aus diesen Gründen strebt Norbert Röttgen den Parteivorsitz und die Kanzlerschaft an

    Interview mit CDU-Außenpolitiker: Aus diesen Gründen strebt Norbert Röttgen den Parteivorsitz und die Kanzlerschaft an

    Keine Richtungsentscheidung, kein „Weiter so“: Die CDU müsse dringend wieder Orientierung für die unsichere Zukunft Europas geben. Dem sei die Parteiführung lange ausgewichen – mit fatalen Folgen, sagt Norbert Röttgen, einer von drei Kandidaten für den CDU-Vorsitz, im Interview. Er erläutert seine Motivation und Ziele.

  • Jetzt Mitgliederbefragung?

    Do., 12.03.2020

    CDU verschiebt Parteitag Ende April wegen Corona-Gefahr

    Die CDU verschiebt wegen der Corona-Krise ihren für den 25. April geplanten Sonderparteitag.

    1001 Delegierte beim CDU-Parteitag und einige Hundert Journalisten. Das ist in Zeiten von Corona zu viel an einem Ort. Die CDU verschiebt das Treffen - nicht ohne Auswirkungen auf die Kür der Kandidaten.

  • Parteien

    Do., 12.03.2020

    CDU-Parteitag: Kandidaten-Trio akzeptiert Verschiebung

    Das Logo der CDU steht an der Eingangstür an der Wasserstraße in Düsseldorf.

    Berlin (dpa/lnw) - Die drei Kandidaten für den CDU-Vorsitz, Armin Laschet, Friedrich Merz und Norbert Röttgen, haben die Verschiebung des Bundesparteitages als richtigen Schritt akzeptiert. Der Parteitag sollte eigentlich zur Wahl eines neuen Vorsitzenden am 25. April in Berlin stattfinden, wird aber wegen der Ausbreitung des Coronavirus' auf unbestimmte Zeit verschoben, wie die scheidende Vorsitzende Annegret Kramp-Karrenbauer am Donnerstag mitteilte.

  • Rot-Rot-Grün mit Mehrheit

    Fr., 06.03.2020

    Union sackt im ZDF-Politbarometer auf Rekordtief

    Das CDU-Logo prangt an der Parteizentrale, dem Konrad-Adenauer-Haus, in Berlin.

    Das Desaster in Thüringen, die ungeklärte Führungsfrage: Die CDU ist in der Krise. Das wirkt sich auch in den Umfragen aus.