Gerrit Thiemann



Alles zur Person "Gerrit Thiemann"


  • Stärkung des Ortes

    Fr., 19.02.2021

    Gutschein für die Gemeinde

    In der Adventszeit hat Laers Bürgermeister Manfred Kluthe bereits die Kampagne „Das Gute findet Innenstadt“ der Industrie- und Handwerkskammer Nord Westfalen unterstützt, die sich ebenfalls der Stärkung des lokalen Einzelhandels verschrieben hat.

    Bürgermeister Manfred Kluthe will einen Gutschen für die Gemeinde Laer einführen, um den örtlichen Einzelhandel und die Gastronomie in den schwierigen Corona-Zeiten zu unterstützen. Der Impuls dazu kam vom Unternehmernetzwerk Laer und auch der Dorfmarketingverein sitzt mit im Boot. Gemeinsam will man die Kaufkraft im Ort binden.

  • Gerrit Thiemann hört nach zwölf Jahren als Geschäftsführer des Dorfmarketingvereins auf

    Mi., 13.01.2021

    Stets für und in Laer im Einsatz

    Ob als Geschäftsführer des Dorfmarketingvereins Laer oder als Erster Stellvertretender Bürgermeister, Gerrit Thiemann ist immer gerne für und im Ewaldidorf im Einsatz gewesen.

    Zwölf Jahre lang war Gerrit Thiemann als Geschäftsführer des Dorfmarketingvereins in und für Laer unterwegs. Ende 2002 hat der 71-Jährige diese Arbeit plangemäß an den Klimaschutzmanager Daniel Matlik abgegeben. In einem Gespräch mit dieser Zeitung blickt Thiemann zurück.

  • Aktion des Dorfmarketingvereins

    Di., 24.11.2020

    Nikolaus legt die Stutenkerle vor die Wohnungstür

    Mit diesem Plakat wirbt der Dorfmarketingverein in diesen Tagen für seine alternative Nikolaus-Aktion.

    Da der Weihnachtsmarkt in Laer coronabedingt ausfällt, gibt es dieses Jahr folglich auch keinen Nikolausbesuch auf dem Rathausplatz. Um den Kindern trotzdem eine Freude zu machen, bietet der Dorfmarketingverein eine alternative Nikolaus-Aktion an. In dessen Rahmen legen Helfer der Jungen Union und der Landjugend Stutenkerle direkt vor die Haus- oder Wohnungstür. Eltern, die das für ihre Kinder wünschen, müssen sich melden.

  • Gemeindeverwaltung und Dorfmarketingverein werben für die „Laerer Lichterwochen“

    Mo., 23.11.2020

    Kreativ gegen den Corona-Blues

    Die am Abend des Martinstages bunt und festlich beleuchteten Fenster der noch leerstehenden Ratsschänke gefielen den meisten Bürgern sehr gut. Das Eigentümerpaar Irina und David Potthoff hat versprochen, dass es im Advent eine ähnliche Aktion starten wird.

    Da der Weihnachtsmarkt coronabedingt ausfallen muss, haben die Gemeindeverwaltung und der Dorfmarketingverein die Aktion „Laerer Lichtblicke“ initiiert. Mit ihr rufen Bürgermeister Manfred Kluthe und Gerrit Thiemann die Bürger auf, sich kreativ mit dem Thema Weihnachten auseinanderzusetzen. Viele tolle Ideen wurde bereits eingereicht, aber es dürfen gerne noch weitere hinzukommen, so die Veranstalter.

  • Konstituierende Ratssitzung: Bürgermeister Kluthe und seine Stellvertreter werden in ihre Ämter eingeführt

    Mi., 11.11.2020

    Viele Masken und Blumensträuße

    Bürgermeister Manfred Kluthe (2.v.l.) begrüßt seine beiden ehrenamtlichen Stellvertreter, Klemens Tacke (l.) und Gerrit Thiemann (r.) mit Blumen. Einen bunten Strauß bekommt auch Margarete Müller, die in der vergangenen Wahlperiode zweite ehrenamtliche Vertreterin des Bürgermeisters und 26 Jahre lang Ortsvorsteherin von Holthausen war.

    Mit einem Blumenstrauß hat der frisch vereidigte Bürgermeister Manfred Kluthe (r.) seinen ersten ehrenamtlichen Stellvertreter Klemens Tacke beglückwünscht. Der 62-jährige Christdemokrat wurde während der konstituierenden Ratssitzung auch zum Ortsvorsteher von Holthausen gewählt.

  • Fraktionsspitzen haben sich auf einen neuen Zuschnitt der Ausschüsse geeinigt

    Do., 05.11.2020

    Posten einvernehmlich vergeben

    Stephan-Martin Stötzel

    Klemens Tacke von der CDU soll der neue Ortsvorsteher von Holthausen und erster ehrenamtlicher Stellvertreter des Bürgermeisters werden. Als zweiter Stellvertreter ist Gerrit Thiemann vorgesehen, der nach zweieinhalb Jahren im Amt durch Pastor Stephan-Martin Stötzel von den Grünen abgelöst werden soll. Das sind nur einige Ergebnisse von Verhandlungen, die Spitzen der vier Fraktionen miteinander geführt haben.

  • Weihnachtsmarkt: Gespräch zwischen dem Dorfmarketingverein und der Verwaltung soll Klarheit bringen

    Di., 20.10.2020

    Nur ein Nikolausempfang?

    Ein Bild wie dieses von der Weihnachtsausstellung im Laerer Rathaussaal wird es in diesem Jahr nicht geben. Die Corona-Pandemie und ihre Folgen sprechen dagegen.

    Die Frage, ob der Laerer Weihnachtsmarkt am ersten Dezember-Wochenende stattfindet, ist noch nicht geklärt. In bisher bekannter und beliebter Weise ist die Veranstaltung, die sonst mit einer Kunstausstellung im Rathaus und Alten Speicher verbunden ist, allerdings nicht möglich. Der Dorfmarketingverein denkt aber über eine reduzierte Variante im Freien nach. So könnte man sich beispielsweise einen Nikolausempfang für die Kinder vorstellen.

  • Bürgermeister Manfred Kluthe hält während der Ratssitzung in der Turnhalle seine Antrittsrede

    Do., 01.10.2020

    Denkwürdig und bewegend

    Der stellvertretende Bürgermeister, Gerrit Thiemann (l.), und der Allgemeine Vertreter des Bürgermeisters, Maik ter Beek, gratulierten dem neuen Bürgermeister Manfred Kluthe und seiner Frau Nadine mit Geschenken zum Amtsantritt.

    Mit einem Applaus begrüßte der noch amtierende Gemeinderat während der letzten Sitzung in seiner Amtsperiode den neuen Bürgermeister Manfred Kuthe und seine Frau Nadine. Der neue Hauptverwaltungsbeamte nahm bereits am Donnerstag seinen Dienst auf.

  • Handball: Landesliga

    Di., 22.09.2020

    Raphael Woltering bleibt Kapitän

    Raphael Woltering (l.) bleibt SCA-Kapitän.

    Die Handballer von Arminia Ochtrup sind voll in der Vorbereitung und haben eine nicht ganz unwichtige Personalie bereits geklärt.

  • Norbert Rikels wird auch ohne Ratsmandat nicht „arbeitslos“

    Fr., 28.08.2020

    „Wer rastet, der rostet“

    Als Vorsitzender der Initiative für Kinder und Jugendliche in Laer und Holthausen war Norbert Rikels auch bei der Verabschiedung der ehemaligen Schulleiterin Inge Hajou dabei. Gemeinsam mit der Geschäftsführerin der Initiative, Ingrid Steeger (r.), dankte er der Rektorin für ihren Einsatz.

    Norbert Rikels tritt zur Kommunalwahl am 13. September nicht mehr an. Diesen Entschluss hat der SPD-Fraktionsvorsitzende schon vor einiger Zeit gefasst. Doch auch ohne Ratsmandat wird dem 70-Jährigen sechsfachen Vater sicher nicht langweilig, schließlich hat er eine große Familie und zahlreiche Ämter, die ihn ausfüllen. So engagiert er sich unter anderem in der Initiative, in der Stiftung Marienhospital und beim RZV.